Allgemeines

#11 Phänomene, die ihr in der Corona-Krise und bei "Harry Potter" beobachten könnt

Inhaltsverzeichnis

11 Phänomene, die ihr in der Corona-Krise und bei "Harry Potter" beobachten könnt

Nachdem wir im Lockdown den 100. Rewatch von „Harry Potter“ gestartet haben, ist uns aufgefallen: Es gibt doch ganz schön viele Parallelen zwischen „Harry Potter“ und dem, was gerade in der Muggelwelt abgeht. Nicht nur, dass wir uns im Lockdown langsam alle ein bisschen so fühlen wie Harry, als er noch bei den Dursleys in der Kammer unter der Treppe hausen musste – das mit diesem schwarzhaarigen Typen, der uns alle schon seit Monaten davor gewarnt hat, dass wir die Situation ernst nehmen und schnell handeln müssen, kommt uns doch auch irgendwie bekannt vor. Mag sein, dass unsere Gehirne vom Endlos-Lockdown schon ganz mürbe sind und wir Gespenster sehen, aber diese 11 Parallelen sind uns dann doch aufgefallen, als wir mal wieder alle Filme hintereinander geschaut haben:

  #'The Story of God with Morgan Freeman' Belgeseli Hakkında Tüm Merak Edilenler #SosyalMedya #Tv #BB

1. Es war im März 2020, als auf einmal überall zu lesen war: „Aufgrund von Ihr-wisst-schon-was müssen die geplanten Veranstaltungen leider ausfallen.“

2. Vom Tagespropheten bis zur BILD-Zeitung, auf einmal wurde überall von Ihr-wisst-schon-was berichtet…

3. …doch im Ministerium herrschte Uneinigkeit darüber, wie Ernst man die ganze Nummer jetzt nehmen müsste – nur, weil ein Typ mit zerzausten schwarzen Haaren auf einmal Panik verbreitete.

4. Trotz aller Warnungen gab es auch Monate später noch Menschen, die nicht an die Existenz von Ihr-wisst-schon-was glaubten und sich ihre eigenen Theorien zurechtlegten.

5. Schlimmer noch, viele wanderten auf die dunkle Seite und sorgten so dafür, dass Ihr-wisst-schon-was noch stärker werden konnte.

5. Aber Gilderoy Lockhart und Michael Wendler wissen beide, um wen es hier eigentlich geht. Um SIE.

6. Manche behaupteten im Sommer, Ihr-wisst-schon-was wäre verschwunden. Aber anderen waren sicher, die Pandemie lauerte noch irgendwo und würde mit voller Kraft zurückkommen: Schließlich hatte sie ihre Mutanten in klitzekleinen Horkruxen überall auf der Welt in den schönsten Urlaubsregionen versteckt.

7. So harrten die Menschen aus und warteten darauf, dass sie der Inhalt eines kleinen Fläschchens irgendwann wieder glücklich machen würde…

8. Aber bis es soweit ist, warten wir wohl erstmal alle verzweifelt auf diesen einen Brief.

9. Was die Leute denken, wenn sie sagen, dass der Impfstoff die DNA verändert:

10. Aber egal, was kommt, Quiddit– äh, Fußball geht weiter!

11. Und am Ende wird es trotz allem heißen: „And all was well.“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"