Sozialen Medien

#„All My Life“-Trailer: „Happy Deathday“- und „Glee“-Stars im tragischen Liebesdrama

„All My Life“-Trailer: „Happy Deathday“- und „Glee“-Stars im tragischen Liebesdrama

Universal Pictures hat den Trailer zu „All My Life“, basierend auf einer wahren Geschichte, veröffentlicht. Dieser könnte ein echter Tränenzieher werden.

Traurige Liebesfilme sind grausam: Sie geben den Zuschauer*innen das, wonach sie sich womöglich in ihrem eigenen Leben sehnen, aber nehmen es ihnen sogleich auch wieder weg. Und doch haben gerade diese Liebesfilme eine enorme Anziehungskraft. Vielleicht, weil bis zuletzt noch immer die Hoffnung auf ein glückliches Ende bleibt. Es ist eine kaum zu beschreibende Spannung, die dieser Art Film innewohnt.

Und wer nach „Call Me By Your Name“, „Blue Valentine“ oder „Zwei an einem Tag“ mal wieder ordentlich Taschentücher verbrauchen, lachen und weinen will, der/die sollte sich das kommende Liebesdrama „All My Life“ merken. Darin spielen Harry Shum Jr. („Glee“, „Shadowhunters: The Mortal Instruments“) und Jessica Rothe („Happy Deathday“) das junge Paar Solomon und Jennifer, das seine Liebe mit einer Traumhochzeit krönen will. Doch dann ereilt sie eine schreckliche Nachricht: Solomon leidet an Krebs im Endstadium, ihm bleiben nur wenige Monate.

Regie führte bei „All My Life“ Marc Meyers, der zuletzt mit dem Horrorfilm „We Summon the Darkness“ für Schockmomente statt Tränen sorgte. Das Drehbuch verfasste Todd Rosenberg. „All My Life“ wird voraussichtlich am 10. Dezember 2020 in den deutschen Kinos starten.

Ihr habt ein Faible für romantische und traurige Liebesfilme? Dann dürft ihr diese Filme auf keinen Fall verpassen. Aber vergesst nicht die Taschentücher!

Die wahre Geschichte hinter „All My Life“

So formelhaft der Trailer auch erscheinen und die Synopsis auch klingen mag, das Liebesdrama „All My Life“ basiert auf einer wahren und berührenden Geschichte. Im Dezember 2014 erhielt Solomon Chau mit gerade mal 27 Jahren die vernichtende Diagnose: Leberkrebs im Endstadium. Die Ärzte sagten ihm und seiner Verlobten Jennifer Carter, dass ihm nur noch wenige Monate blieben. Die auf den 21. August 2015 angesetzte Hochzeit werde er nicht erleben.

Also riefen Freunde eine GoFundMe-Kampagne ins Leben, um Solomon und Jennifer ihre Traumhochzeit so früh wie möglich zu erfüllen. Über 52.000 US-Dollar kamen am Ende zusammen für die Hochzeit am 11. April 2015 in Toronto. 128 Tage später erlag er in ihrem Zuhause dem Krebs. Beerdigt wurde er am 21. August 2015; an dem Tag, an dem sie ursprünglich heiraten wollten. „Jedes Mädchen träumt davon, einen Solomon Chau zu heiraten“, so Carter an ihrem ersten Tag ohne ihn.

Einen Film anhand einer Kuss-Szene erkennen? Das ist wirklich nur echten Love-Junkies zuzutrauen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar
auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts,
deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest.
Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"