Nachrichten

#Australian Open: Djokovic darf Quarantäne-Hotel für Verhandlung verlassen

Australian Open: Djokovic darf Quarantäne-Hotel für Verhandlung verlassen



Nach Berichten australischer Medien darf Tennis-Profi Novak Djokovic das Abschiebehotel in Melbourne für die Gerichtsverhandlung zu seinem Einspruch verlassen.

Dies habe Richter Anthony Kelly am Montag entschieden, hieß es.

Er sei für die Dauer der Anhörung am Montag und alle möglichen folgenden an einen Ort zu bringen, der von seinen Anwälten ausgesucht werde. Das Verfahren läuft über eine Videokonferenz, die beteiligten Anwälte und der Richter befinden sich nicht in einem Raum. Technische Schwierigkeiten hatten für eine Verzögerung im Ablauf gesorgt, der Livestream zur Verhandlung war mehrfach lange unterbrochen.

Das Gericht in Melbourne verhandelt den Einspruch Djokovics gegen die Verweigerung seiner Einreise nach Australien. Dem 34-Jährigen war am Mittwochabend (Ortszeit) die Einreise nach Melbourne verweigert worden. Der Serbe konnte aus Sicht der Behörden nicht die nötigen Dokumente für eine medizinische Ausnahmegenehmigung vorlegen, um auch ohne Corona-Impfung einreisen zu dürfen. Seitdem hielt er sich in einem Hotel für Ausreisepflichtige auf. Djokovic kämpft dafür, in Australien bleiben und seinen Titel bei den Australian Open verteidigen zu dürfen. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 17. Januar.

© dpa-infocom, dpa:220110-99-649810/4 (dpa)

Homepage Australian Open

Djokovic-Profil auf ATP-Homepage

BBC

7News

Djokovic-Tweet vom 16.12.

Becker-Aussagen in der Bild

Gerichtsdokumente

Details zur Gerichtsverhandlung

Link zur geplanten Live-Übertragung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"