Allgemeines

# Binance Staking schließt erste Phase von Airdrop für Terra 2.0 ab: Immer wieder Probleme

“ Binance Staking schließt erste Phase von Airdrop für Terra 2.0 ab: Immer wieder Probleme „

Am Dienstag erklärte die Kryptowährungsbörse Binance, sie habe die erste Phase des Airdrops von neuen Terra Luna (LUNA)-Token an Inhaber von Terra Luna Classic (LUNC), TerraUSD (USTC) und AnchorUST (aUST) abgeschlossen. 

Die Verteilung wurde anhand von Snapshots vor und nach dem Angriff festgelegt. Diese wurden bei LUNC auf der Blockhöhe 7.544.910 am 7. Mai 2022 bzw. auf der Blockhöhe 7.790.000 am Donnerstag aufgenommen. Wie Binance mitteilte, erhielten die Nutzer neue LUNA-Token, so wie es die Terra-Entwickler zuvor beschrieben hatten: 

  1. Vor Angriff: 1 aUST = 0,01827712143 LUNA
  2. Vor Angriff: 1 LUNC = 1,034735071 LUNA
  3. Nach Angriff: 1 USTC = 0,02354800084 LUNA
  4. Nach Angriff: 1 LUNC = 0.000015307927 LUNA

Noch vor dem Angriff hatte ein aUST einen Wert von 1,24 US-Dollar, während LUNC etwa 75 US-Dollar wert war. Nach dem Angriff lagen USTC und LUNC bei jeweils 0,0632 US-Dollar und 0,0001434 US-Dollar. Bei Redaktionsschluss liegt der LUNA-Token bei 9,25 US-Dollar Ungeachtet des Zeitpunktes wurden etwa 30 Prozent der LUNA-Token auf der Stelle verteilt, während die verbleibenden 70 Prozent monatlich verteilt werden, so wie es im Wiederherstellungsplan von Terra vorgesehen ist.

Außerdem können Nutzer, die vor dem Angriff ihre USTC über Binance Staking gestaked hatten, ebenfalls einen Airdrop bekommen. Wie sich herausstellte, wurden die USTC der Nutzer on-Chain gestaked, wobei aUST als renditeträchtiger Token diente. Binance führte USTC Staking nur einen Monat zuvor ein und beendete das Programm kurz nach der Implosion des Terra Luna Classic Ökosystems. 

In diesem Zusammenhang: Luna Classic (LUNC): Fehler bei Kursermittlung ermöglicht Exploit bei Mirror Protocol

Trotz des erfolgreichen Airdrops auf Binance ist die Verteilung der Token nicht ganz so reibungslos verlaufen, wie Krypto-Enthusiasten bereits erwartet haben, die Terra-Vermögenswerte in selbstverwahrten Wallets halten. Terra-Entwickler sagen, dass einige Nutzer weniger LUNA als erwartet beim Airdrop erhalten hätten und sie würden aktiv an einer Lösung arbeiten. Am selben Tag hat ein Fehler bei der Preisgestaltung von LUNC zu einem weiteren Exploit geführt, durch den Mirror Protocol, das auf Terra aufbaut, fast vollständig leergeräumt wurde. 

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"