Allgemeines

# Bitcoin (BTC)-Spot-ETF sorgt für großes Plus: Kryptoprodukte verzeichnen vierte Woche in Folge Zuflüsse

Krypto-Investmentprodukte haben nun vier Wochen lang Zuflüsse verzeichnet, während der Markt gespannt auf eine mögliche Zulassung eines Spot-Bitcoin (BTC)-ETF in den Vereinigten Staaten wartet.

Im Bericht des Vermögensverwalters CoinShares vom 23. Oktober heißt es, in der Woche bis zum 20. Oktober seien 66 Millionen US-Dollar in digitale Anlageprodukte geflossen. Damit stieg das verwaltete Vermögen in diesem Bereich auf 33 Milliarden US-Dollar.

Von den Zuflüssen der vergangenen Woche entfielen 55,3 Millionen US-Dollar oder 84 Prozent auf Bitcoin-Investmentprodukte, wodurch sich die Zuflüsse in Bitcoin-Produkte seit Jahresbeginn auf 315 Millionen US-Dollar erhöht haben, wie es weiter hieß.

CoinShares-Forschungsleiter James Butterfill merkte jedoch an, die Zuflüsse der letzten Woche hätten immer noch nicht das Niveau erreicht, das zu Beginn dieses Jahres verzeichnet wurde, als BlackRock erstmals einen Bitcoin-Spot-ETF beantragte.

„Die jüngsten Zuflüsse hängen wahrscheinlich mit der Aufregung im Hinblick auf die Einführung eines Bitcoin-Spot-ETF in den USA zusammen. Im Vergleich zu den ersten Zuflüssen nach der Ankündigung von BlackRock im Juni sind diese allerdings relativ gering.“

Butterfill fügte hinzu, dass im Juni innerhalb von vier Wochen 807 Millionen US-Dollar in den Sektor geflossen seien, und die geringeren Zuflüsse in letzter Zeit „darauf hindeuten, dass die Anleger dieses Mal vorsichtiger sind“.

Zuflüsse nach Vermögenswerten in der Woche bis zum 20. Oktober, Bitcoin und Solana am beliebtesten. Quelle: CoinShares

Derweil verzeichneten Solana (SOL)-Produkte in der vergangenen Woche mit 15,5 Millionen US-Dollar den zweitgrößten Anteil an den Zuflüssen und den größten unter allen Altcoins. Ether (ETH)-Produkte verzeichneten Abflüsse in Höhe von 7,4 Millionen US-Dollar, womit ETH der einzige Altcoin ist, der in der vergangenen Woche Abflüsse verzeichnete.

Das Interesse an einem Spot-Bitcoin-ETF ist am 23. Oktober stark angestiegen, da es „positive Anzeichen“ dafür gibt, dass der ETF von BlackRock einer Zulassung einen Schritt näher kam. Ein US-Berufungsgericht hat der US-Börsenaufsicht SEC zuden angeordnet, den Spot-Bitcoin-ETF-Antrag von Grayscale erneut zu prüfen.

Die Maßnahmen lösten eine Bitcoin-Rallye aus, die dazu führte, dass der Bitcoin-Kurs in den letzten 24 Stunden um 14 Prozent zulegte und erstmals seit Mai 2022 kurzzeitig auf über 34.000 US-Dollar schoss.

Der Sprung führte laut CoinGlass-Daten in den letzten 24 Stunden zu Bitcoin-Short-Liquidationen im Wert von über 193 Millionen US-Dollar.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"