Nachrichten

#Brief mit weißem Pulver an Habecks Wahlkreisbüro geschickt



Wirtschaftsminister Robert Habeck während einer Plenumssitzung im Bundestag

Bild: Reuters

Ein an Robert Habeck adressierter Brief mit einem weißen Pulver hat in Flensburg zu einem Großeinsatz geführt. Um was für ein Pulver es sich handelte, war zunächst unklar.

Wegen eines an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) adressierten Umschlags mit einem unbekannten weißen Pulver ist ein Polizeirevier in Flensburg geräumt worden. Ein Bürger habe den zuvor in Habecks Wahlkreisbüro eingegangen Briefumschlag am Mittwoch auf der Wache abgegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Wegen des verdächtigen Inhalts habe die Polizei die Feuerwehr gerufen. Es folgte ein aufwendiger Einsatz, der demnach erst nach knapp drei Stunden beendet wurde. Zu Schaden gekommen sei nach vorläufigem Stand niemand.

Um was für ein Pulver es sich handelte, war zunächst unklar. Nach einer Untersuchung seien gefährliche chemische und radioaktive Substanzen ausgeschlossen worden, sagte eine Polizeisprecherin in der Nacht zu Donnerstag. Es werde vermutet, dass es sich um feinen Sand handelt. Noch sei aber nicht eindeutig klar, ob womöglich biologische Stoffe in dem Pulver enthalten sind. Die Ermittlungen dauerten noch an, hieß es.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"