Wissenschaft

#Cipherbrain wird Ende des Jahres eingestellt – Cipherbrain

„Cipherbrain wird Ende des Jahres eingestellt – Cipherbrain“

Die Plattform Scienceblogs.de wird leider Ende 2022 eingestellt. Dadurch verliert auch Cipherbrain seine Heimat. Da bisher keine Nachfolgelösung in Sicht ist, wird dieser Blog erst einmal nicht weitergeführt werden.

English version (translated with DeepL)

Einige Leser habe es sicherlich schon mitbekommen: Die Plattform Scienceblogs.de, auf der auch Cipherbrain läuft, wird Ende des Jahres eingestellt. Da ich bisher keine tragbare neue Lösung gefunden habe, muss ich leider auch Cipherbrain Ende des Jahres bis auf Weiteres abschalten.

 

Ein Ende mit Ansage

Scienceblogs.de war für den Betreiber, die Konradin Mediengruppe, schon seit Jahren ein Verlustgeschäft. In Marketing-Maßnahmen, die neue Leser auf das Portal hätten locken können, wollte das Unternehmen nicht investieren. Außerdem sind in den letzten Jahren zahlreiche Blogger abgesprungen, was die Lage noch verschlechtert hat. So kommt es nicht überraschend, dass man sich schließlich dafür entschied, den Laden dichtzumachen.

In diesem Zusammenhang war immer wieder zu hören, dass sich Blogs als Medium generell auf dem absteigenden Ast befinden. Vor allem junge Internet-Nutzer bevorzugen inzwischen lieber andere Kommunikationsformen, vor allem Videos. Cipherbrain läuft dennoch nach wie vor gut, und meine Leser sind beim Codeknacken so erfolgreich wie eh und je. Allerdings konnte ich in den letzten Jahren beobachten, dass immer weniger Seitenaufrufe von anderen Scienceblogs.de-Seiten kamen – das Prinzip, dass die diversen Blogs sich gegenseitig stärken, hat also nicht mehr funktioniert.

Die Entscheidung von Konradin, Scienceblogs.de einzustellen, trifft neben mir natürlich auch die anderen Blogger dieser Plattform. Wir haben uns daher in den letzten Tagen ausgetauscht, aber hierbei leider keine akzeptable Alternative gefunden. Ein Gegenstück zu Scienceblogs.de, zu dem wir mal eben wechseln könnten, gibt es nicht. Einige werden wohl eine Scilogs-Kolumne übernehmen, die vom “Spektrum der Wissenschaft” betrieben wird. Kolumnen dieser Art gibt es natürlich auch bei anderen Online-Publikationen. Für mich ist das aber eine Option, die ich erst noch prüfen muss.

Wir Scienceblogger könnten uns natürlich zusammentun und eine neue, eigene Plattform gründen. Wir waren uns aber einig, dass das zu aufwendig wäre, zumal wir bei Null anfangen und daher wohl auch in Marketing investieren müssten. Es würde Jahre dauern, bevor wir größere Zugriffszahlen erreichen könnten.

Und natürlich könnte ich meinen Blog auch selbständig beitreiben, ohne eine Plattform im Rücken zu haben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die Nutzerzahlen im Vergleich zu einem Blogportal deutlich einbrechen würden – vom größeren Aufwand ganz zu schweigen.

Es gibt also momentan keine akzeptable Perspektive, und leider bedeutet das, dass in gut vier Wochen erst einmal Schluss mit Cipherbrain sein wird. Ich werde die gewonnene Zeit zunächst einmal zu einigen anderweitigen Veröffentlichungen nutzen. Beispielsweise habe ich einige interessante Artikelideen für die Zeitschrift iX in der Schublade, die ich bei dieser Gelegenheit gerne umsetzen würde. Im Gegensatz zu einem Cipherbrain-Beitrag gibt es für einen iX-Artikel ein angemessenes Honorar, das ich natürlich gerne mitnehme.

Demnächst wird außerdem ein 30-seitiges Whitepaper von mir zum Thema Post-Quanten-Kryptografie erscheinen. Das nächste Buch kommt im Frühjahr 2023 auf den Markt, und zwar in Form der US-Ausgabe des Werks “Codebreaking: A Practical Guide”, das ich zusammen mit Elonka Dunin verfasst habe.

Die Webadressen schmeh.org und cipherbrain.net werden natürlich bestehen bleiben, und ich werde dort Inhalte bieten.

 

Die aktuelle Friedman-Challenge

Wie gut Cipherbrain nach wie vor läuft, sieht man beispielsweise an der aktuellen Friedman-Ring-Challenge von Matthew Brown, die meine Leser nun schon seit drei Wochen intensiv beschäftigt. Inzwischen sind über 170 Leserkommentare eingegangen, was diesen Artikel zum am zweitmeisten kommentierten in der Geschichte dieses Blogs macht. Und noch ist die Lösung nicht gefunden, es wird also sicherlich weitere Kommentare geben.

Natürlich will ich die Friedman-Challenge auch nach Ende dieses Blogs weiterführen, allerdings kann ich momentan nichts versprechen. Auch meine Encrypted Book List soll erhalten bleiben und weiter wachsen. Leider kann ich auch hier bisher nichts Konkretes dazu sagen.

 

Der Endspurt

Trotz allem wird es in den nächsten vier Wochen auf Cipherbrain wie gewohnt weitergehen. Themen gibt es genug, und die Kommentare meiner Leser werden bis zum Ende des Jahres sicherlich auch nicht nachlassen.

Übrigens nehme ich gerne Tipps für zukünftige Projekte entgegen. Kennt jemand ein Blog- oder Videoformat, das sich auch für das Thema Verschlüsselungstechnik eignen würde? Ich bin für alle Vorschläge offen.

Further reading:
Linkedin: https://www.linkedin.com/groups/13501820
Facebook: https://www.facebook.com/groups/763282653806483/

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Wissenschaft kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"