Sozialen Medien

#Die Gegenteilshow legt in der Zielgruppe deutlich zu, während Ninja Warrior verliert

Die Gegenteilshow legt in der Zielgruppe deutlich zu, während Ninja Warrior verliert

Auch wenn das Format in Sat.1 auf dem Gesamtmarkt bei mauen Werten stagnierte, ging es zumindest bei den Jüngeren aufwärts. Davon profitierte auch «Halbpension mit Schmitz» im Anschluss.

Nach dem Auftakt der neuen Staffel in der Vorwoche ging es am gestrigen Abend in die zweite Vorrunde von «Ninja Warrior Germany». Mit dabei war an diesem Abend sogar eine ganze Familie. Vater Rainer Lieber aus Steinheim trat gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Robin und Dennis an. Der Staffelauftakt lag mit 2,10 Millionen Fernsehenden und soliden 8,3 Prozent Marktanteil unter den Vorjahreswerten. Die 0,95 Millionen Umworbenen sicherten sich eine hohe Quote von 15,6 Prozent.

Auf diesem Niveau konnte man sich in Woche zwei nicht halten, stattdessen sank die Reichweite auf 1,95 Millionen Menschen. Hier blieb noch ein passabler Marktanteil von 7,6 Prozent übrig. Bei den 0,86 Millionen Jüngeren ergatterte RTL weiterhin gute 14,5 Prozent. Sophia Thomallas Datingshow «Date or Drop» hielt sich auf dem Gesamtmarkt mit 1,03 Millionen Neugierigen sowie akzeptablen 6,5 Prozent Marktanteil auf recht ähnlichem Niveau wie in der Vorwoche. In der Zielgruppe sank das Interesse jedoch rapide, so dass die 0,39 Millionen Zuschauer von zuletzt 13,1 auf 9,5 Prozent zurückfielen.

Mit dem Wechsel vom Mittwoch- auf den Freitagabend verlor «Die Gegenteilshow» zum neuen Staffelstart in der Vorwoche 250.000 Zuschauer und landete bei mauen 3,4 Prozent Marktanteil. Somit schalteten 0,85 Millionen Fernsehende in Sat.1 ein. Die Zahlen blieben in dieser Woche konstant. Allerdings vergrößerte sich das jüngere Publikum von 0,38 auf 0,50 Millionen Menschen. Die Sehbeteiligung kletterte folglich auf einen überdurchschnittlichen Wert von 8,4 Prozent. Auch das neue Format «Halbpension mit Schmitz» stand nun besser da als beim Start in der Vorwoche. Die 0,40 Millionen Werberelevanten erhöhten den Marktanteil von soliden 7,2 auf hohe 9,9 Prozent und überholten somit RTL zu dieser Senderzeit.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"