Sozialen Medien

#DSDS 2023: Wer ist raus? Die letzen Top-Stars vor dem Recall-Finale

„DSDS 2023: Wer ist raus? Die letzen Top-Stars vor dem Recall-Finale“

#DSDS 2023: Wer ist raus? Die letzen Top-Stars vor dem Recall-Finale
Die 20. Jubiläumsstaffel von DSDS steuert geradewegs auf die Live-Shows zu. Wer es in Phuket geschafft hat, hat große Chancen auf den Superstar-Titel. Wer ist raus? Wer ist dabei?

Die neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ ist mit neuer Jury bei RTL und auf RTL+ zu sehen. Diesmal wieder mit den kernigen Sprüchen von Dieter Bohlen, der in der letzten Staffel lieber nicht mehr dabei sein sollte und dem liebevoll säuselnden Florian Silbereisen Platz machte. 2023 durften auch wieder Menschen ins TV, die Dieter ganz schlecht findet und die überhaupt nicht singen können. Das ist jetzt ausgestanden und der Kreis der möglichen Superstars auf 15 Sänger und Sängerinnen verkleinert. In dieser Woche findet der vorletzte Recall statt.

Die Top 10 für die Live-Shows stehen bald fest, dann kann an vier Terminen ermittelt werden, wer in der 20. Staffel ein Superstar wird. Die nächste Folge und der letzte Recall vor den Live-Shows erscheint am Samstag, den 25. März 2023, ab 20:15 Uhr im Fernsehen bei RTL. Die Sendung kann auch auf RTL+ im Stream abgerufen werden.

DSDS 2023: Die Recalls in Thailand – Wer ist raus? Wer ist in den Live-Shows?

Ob die Gesangstalente nach ihrem Vortrag weiterkommen, entscheidet bis zu den Live-Shows die Jury, bestehend aus Pietro Lombardi, Katja Krasavice, Leony und Dieter Bohlen. Aber bald hat das Publikum das Sagen.
Wer kommt in die Top 10 für die Live-Shows?
Bis zum nächsten Samstag haben diese Talente noch Chancen auf die Live-Show-Teilnahme:

Peris
Rose
Felix
David
Lawa
Laurent
Monika
Tatjana
Kiyan
Sem
Natalie
Aileen

DSDS, Samstag, 18. März 2023: Wer ist raus?

Marleen
Jill
Jaden

Alle Kandidat*innen mit Bild und Songs im Casting findet ihr in dieser Galerie, alle Folgen auf RTL+:
DSDS 2023: Die Duett-Gruppen und ihre Songs in der 16. Folge (3. Recall in Thailand)
Dies sind die Songs und Gruppen, wie sie von RTL veröffentlicht wurden. Warum Lawa alleine singt, bleibt dabei unklar, auch auf den dazu veröffentlichten Fotos ist nur sie zu sehen. Das Rätsel wird sich wohl erst Samstag in der Show aufklären.

Song
Gruppe

„We’ve Got Tonight“ von Ronan Keating feat. Jeanette Biedermann
Felix Gleixner (27) aus Amberg und David Leischik (27) aus Köln

„Dancing With A Stranger“ von Sam Smith feat. Normani
Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Schweiz) und Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe

„Warum hast du nicht nein gesagt“ von Roland Kaiser & Maite Kelly
Natalie Nock (29) aus Baden-Baden und Aileen Sager (23) aus Birkenfeld

„You Raise Me Up“ von Josh Groban
Jaden Fischer (17) aus Bocholt und Sem Eisinger (29) aus Frankfurt

„See You Again“ von Wiz Khalifa feat. Charlie Puth
Rose Ndumba (24) aus Essen und Peris Achilleas Grigoriadis (24) aus Pleidelsheim

„Endless Love“ von Luther Vandross & Mariah Carey
Lawa Baban (25) aus Gießen

„Ain’t Nobody (Loves Me Better)“ von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson
Monika Gajek (21) aus Salzgitter und Jill Lange (22) aus Römerstein

„The Joker And The Queen“ von Ed Sheeran feat. Taylor Swift
Tatjana Ivanovic (19) aus Pfäffikon (Schweiz) und Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover

 DSDS 2023: Wer ist raus nach Folge 15?
Schwer für die Kandidat*innen war die Aufgabe, sagen zu müssen, wen sie rauswählen würden. Eine schmerzhafte Angelegenheit für alle, die nicht ohne menschliche Enttäuschungen verlief. Tatsächlich aus der Show geflogen sind aufgrund des Jury-Urteils dann die folgenden Personen:

Dilara
Isa
Olga
Sidan
Fatih

In der nächsten Show gibt es Duette, bei denen sich die Partner*innen nach eigenem Willen zusammenfinden können und sich sogar den Song selbst aussuchen dürfen. Gibt es dann kein Gemecker mehr? Die Vorschau lässt anderes vermuten.
DSDS 2023: Gruppen und Songs im vierten Recall in Folge 15 (Samstag, den 11. März in Phuket)
Der Konkurrenzkampf wird härter und härter. Olga und Tatjana kommen jetzt erst dazu, sie hatten Probleme bei der Einreise. Das trifft nicht bei allen auf Verständnis, dennoch bekommen die beiden heute eine Chance, vielleicht ihre letzte?

Song
Gruppe

„Hold My Hand“ von Lady Gaga
Lawa Baban (25) aus Gießen, Dilara Sabahat (17) aus Neumünster und Tatjana Ivanovic (19) aus Pfäffikon (Schweiz)

„Dancing On My Own“ von Calum Scott
Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Schweiz), Jaden Fischer (17) aus Bocholt und Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover

„SNAP“ von Rosa Linn
Monika Gajek (21) aus Salzgitter, Rose Ndumba (24) aus Essen und Olga Levit (29) aus Berlin

„Shape of You“ von Ed Sheeran
Isa Berisha (22) aus Salzgitter, Sidan Yilmaz (23) aus Altenholz und Felix Gleixner (27) aus Amberg

„Dirty Dancing“ von Glockenbach & ÁSDÍS
Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe, Natalie Nock (29) aus Baden-Baden und Aileen Sager (23) aus Birkenfeld

„Ich hass Dich“ von Nina Chuba & Chapo102
Fatih Yüksel (28) aus Düsseldorf, Peris Achilleas Grigoriadis (24) aus Pleidelsheim und Jill Lange (22) aus Römerstein

„How Deep Is Your Love“ von Bee Gees
Sem Eisinger (29) aus Frankfurt und David Leischik (27) aus Köln

DSDS 2023: Gruppen und Songs im dritten Recall (Samstag, den 4. März in Bangkok)
Ein Song in Bangkok und die Sache könnte sich erledigt haben. Doch bevor die Talente ihre Kunst unter Beweis stellen können, gilt es noch der Verkündung einer Mutprobe auf dem höchsten Gebäude Bangkoks, dem „Mahanakhon Bangkok Skywalk“ zu lauschen und andernorts zu beweisen, dass Ängste überwunden werden können. Nachdem diese Aufgabe gemeistert ist, wird auf dem Dach des „Sindhorn Midtown Hotel“ gesungen.

Song
Gruppe

„STAY“ von The Kid LAROI & Justin Bieber
Adriano Pecoraro (22) aus Ehlscheid, Nikolaos „Big N“ Simediriadis (23) aus Werther und Andrea Renzullo (26) aus Hamm

„Skyfall“ von Adele
Monika Gajek (21) aus Salzgitter und Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe

„Grenade“ von Bruno Mars
Zeno Rubens Barbieri Reuter (22) aus München, Isa Berisha (22) aus Salzgitter und Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Schweiz)

„Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ von Jason Derulo & Jawsh 685
Jaden Fischer (17) aus Bocholt, Fatih Yüksel (28) aus Düsseldorf und Peris Achilleas Grigoriadis (24) aus Pleidelsheim

„Cold Heart (PNAU Remix)“ von Elton John & Dua Lipa
Natalie Nock (29) aus Baden-Baden, Lawa Baban (25) aus Gießen und Dilara Sabahat (17) aus Neumünster

„Someone You Loved“ von Lewis Capaldi
Sidan Yilmaz (23) aus Altenholz, Sem Eisinger (29) aus Frankfurt und Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover

„Control“ von Zoe Wees
Rose Ndumba (24) aus Essen, Jill Lange (22) aus Römerstein und Aileen Sager (23) aus Birkenfeld

„(Your Love Keeps Lifting Me) Higher & Higher“ von Jackie Wilson
David Leischik (27) aus Köln und Felix Gleixner (27) aus Amberg

DSDS 2023: Wer ist raus nach Folge 14?

Zeno Rubens
Barbieri Reuter
Andrea Renzullo (Goldene CD)
Adriano Pecoraro
Nikolaos „Big N“ Simediriadis.

 
DSDS 2023: Gruppen und Songs im zweiten Recall auf Mallorca

Song
Gruppe

„Let it Go“ von James Bay
Jaden Fischer (17) aus Bocholt, Adriano Pecoraro (22) aus Ehlscheid und Zeno Rubens Barbieri Reuter (22) aus München

„abcdefu“ von GAYLE
Rose Ndumba (24) aus Essen, Olga Levit (29) aus Berlin, Tatjana Ivanovic (20) aus Pfäffikon (Schweiz) und Natalie Nock (29) aus Baden-Baden

„Warum“ von Kayef
Nikolaos „Big N“ Simediriadis (23) aus Werther, Fatih Yüksel (28) aus Düsseldorf und
Melino Winterstein (23) aus Impflingen

„Midnight Sky“ von Miley Cyrus
Lawa Baban (25) aus Gießen, Monika Gajek (21) aus Salzgitter, Dilara Sabahat (17) aus Neumünster und Tilly Horn (26) aus Monheim

„Sehnsucht“ von Miksu/Macloud & t-low
Sidan Yilmaz (23) aus Altenholz, David Leischik (27) aus Köln und Peris Achilleas Grigoriadis (24) aus Pleidelsheim

„If You Don’t Know Me By Now“ von Simply Red
Sem Eisinger (29) aus Frankfurt, Andrea Renzullo (26) aus Hamm und Riccardo Colo (22) aus Wuppertal

„Wildberry Lillet“ von Nina Chuba
Jill Lange (22) aus Römerstein, Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe, Aileen Sager (23) aus Birkenfeld und Clara Stampf (21) aus Frankfurt

„You Are The Reason“ von Calum Scott
Isa Berisha (22) aus Salzgitter, Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Schweiz), Felix Gleixner (27) aus Amberg und Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover

DSDS 2023: Wer ist raus nach Folge 13? Zweiter Recall auf Mallorca
Diesmal hagelte es nicht ganz so viel Lob wie in der ersten Show. Zwei Gruppen hatten einen recht schlechten Auftritt. Dennoch war die Jury meist nachsichtig. Für einige ist die Reise seit dem 18. Februar 2023 trotzdem zu Ende:

Melino
Ricaro (hatte eine Goldene CD)
Tilly (hatte eine Goldene CD)
Clara stieg freiwillig aus, hätte aber nach Thailand fliegen können. Für sie rückt Olga nach, die zuvor eigentlich ausgeschieden war.

Wer ist im Thailand-Recall?

Adriano Pecoraro (21) aus Neuwied
Aileen Sager (22) aus Birkenfeld
Andrea Renzullo (26) aus Hamm
David Leischik (27) aus Köln
Dilara Sabahat (17) aus Neumünster
Fatih Yüksel (28) aus Düsseldorf
Felix Gleixner (26) aus Amberg
Isa Berisha (22) aus Salzgitter
Jaden Fischer (17) aus Bocholt
Jill Lange (22) aus Römerstein
Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover
Lawa Baban (25) aus Gießen
Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Luzern, Schweiz)
Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe
Monika Gajek (21) aus Salzgitter
Natalie Nock (29) aus Baden-Baden
Nikolaos Simediriadis (23) aus Werther
Olga Levit (29) aus Berlin
Peris Grigoriadis (25) aus Pleidelsheim
Riccardo Colo (22) aus Wuppertal
Rose Ndumba (23) aus Essen
Sem Eisinger (29) aus Frankfurt
Sidan Yilmaz (22) aus Altenholz
Tatjana Ivanovic (19) aus Pfäffikon (Schweiz)
Zeno Rubens Barbieri Reuter (22) aus München

 
DSDS 2023: Wer ist raus nach Folge 12? Erster Mallorca-Recall
Der Schock sitzt tief, als den Gesangstalenten klar wird, dass sie ihre erste Nacht auf einem staubigen Zeltplatz verbringen werden. Gleich zu Beginn sollen fünf Menschen um ihren Einzug in den Mallorca-Recall kämpfen. Die Wackelkandidat*innen waren:

Fatih, Klara, Sascha, Jana und Nico
Jana und Sascha mussten anschließend nach Hause fahren
Vier Menschen kommen mit einer Goldenen CD (Andrea, Kiyan, Riccardo und Tilly). Sie konnten der ersten Auswahlrunde, bei der bis zu zehn Kandidat*innen ausscheiden sollten, entspannt nur als Zuschauende beiwohnen
Die anderen wurden in Gruppen eingeteilt und mit jeweils einem Song versehen, den sie nach 24 Stunden beherrschen sollten

Gruppensingen am Mittwoch

Song
Gruppe

„Big Energy“ von Latto feat. Mariah Carey & DJ Khaled
Rose Ndumba (24) aus Essen, Lawa Baban (25) aus Gießen, Jill Lange (22) aus Römerstein und Olga Levit (29) aus Berlin

„Easy On Me“ von Adele
Monika Gajek (21) aus Salzgitter, Tatjana Ivanovic (20) aus Pfäffikon (Schweiz), Dilara Sabahat (17) aus Neumünster und Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe

„As It Was“ von Harry Styles
Nico Grund (29) aus Köln, Lukas Becker (22) aus Leipzig, Sidan Yilmaz (23) aus Altenholz und Jaden Fischer (17) aus Bocholt

„Ich sterb für dich“ von Vanessa Mai
Aileen Sager (23) aus Birkenfeld, Natalie Nock (29) aus Baden-Baden, Vivien Ververgaert (28) aus Weeze und Olivia Reichert (22) aus München

„Another Love“ von Tom Odell
David Leischik (27) aus Köln, Bobby Jovanovic (30) aus Nürnberg, Julian Hildebrandt (27) aus Xanten und Adriano Pecoraro (22) aus Ehlscheid

„Peaches“ von Justin Bieber feat. Daniel Caesar & Giveon
Nikolaos „Big N“ Simediriadis (23) aus Werther, Isa Berisha (22) aus Salzgitter, Peris Achilleas Grigoriadis (24) aus Pleidelsheim und Fatih Yüksel (28) aus Düsseldorf

„Love Me Like You Do“ von Ellie Goulding
Svenja Plaumann (23) aus Duisburg, Clara Stampf (21) aus Frankfurt, Lea Bill (19) aus Grevenbroich und Julienne-Selin Faber (16) aus Bexbach

„Shivers“ von Ed Sheeran
Taro Sperlich (22) aus Gardelegen, Melino Winterstein (23) aus Impflingen und Zeno Rubens Barbieri Reuter (22) aus München

„Unchained Melody“ von The Righteous Brothers
Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Schweiz), Sem Eisinger (29) aus Frankfurt und Felix Gleixner (27) aus Amberg

Es gab einiges Lob von der Jury, am meisten davon konnte Rose einheimsen, der absolute Star-Qualitäten zugesprochen wurden und sie kam als einzige schon vor der endgültigen Verkündung weiter. Nicht ausreichend überzeugt haben am 22. Februar 2023:

Taro
Vivian
Olivia
Julian
Bobby
Lukas
Nico
Svenja
Lea
Julienne

Im nächsten Recall sind noch 28 hoffnungsfrohe Talente dabei und sie alle dürfen fortan in luxuriösen Unterbringungen üben.
DSDS: Wer ist im Recall 2023?
120 singende Menschen wurden auf einem Flughafen erneut zur Jury vorgelassen und durften ein weiteres Mal ihr Talent unter Beweis stellen. Nur 30 von ihnen dürfen an den weiteren Recall-Runden auf Mallorca teilnehmen. Andere Talente müssen sich diesen Stress gar nicht geben, sondern fahren direkt dorthin, das sind jene, die im Casting eine Goldene CD bekamen:

Andrea Renzullo (26) aus Hamm
Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover
Riccardo Colo (22) aus Wuppertal
Tilly Horn (26) aus Monheim am Rhein

Die Top 40 im Recall 2023

Adriano Pecoraro (21) aus Neuwied
Aileen Sager (22) aus Birkenfeld
Andrea Renzullo (26) aus Hamm (Goldene CD Katja Krasavice)
Bobby Jovanovic (30) aus Nürnberg
Clara Stampf (21) aus Frankfurt
David Leischik (27) aus Köln
Dilara Sabahat (17) aus Neumünster
Fatih Yüksel (28) aus Düsseldorf
Felix Gleixner (26) aus Amberg
Isa Berisha (22) aus Salzgitter
Jaden Fischer (17) aus Bocholt
Jana Milena Eßer (23) aus Eberau (Österreich)
Jill Lange (22) aus Römerstein
Julian Hildebrandt (27) aus Xanten
Julienne-Selin Faber (16) aus Bexbach
Kiyan Sepehr Yousefbeik (25) aus Hannover (Goldene CD Dieter Bohlen)
Lawa Baban (25) aus Gießen
Lea Bill (19) aus Grevenbroich
Lorent Berisha (19) aus Dierikon (Luzern, Schweiz)
Lukas Becker (22) aus Bonn
Marleen Schäfer (19) aus Karlsruhe
Melino Winterstein (23) aus Ingenheim
Monika Gajek (21) aus Salzgitter
Natalie Nock (29) aus Baden-Baden
Nico Grund (29) aus Köln
„Big N“ Nikolaos Simediriadis (23) aus Werther
Olga Levit (29) aus Berlin
Olivia Reichert (21) aus München
Peris Grigoriadis (25) aus Pleidelsheim
Riccardo Colo (22) aus Wuppertal (Goldene CD Pietro Lombardi)
Rose Ndumba (23) aus Essen
Sascha Wilhelm (29) aus Aach
Sem Eisinger (29) aus Frankfurt
Sidan Yilmaz (22) aus Altenholz
Svenja Plaumann (22) aus Duisburg
Taro Sperlich (22) aus Gardelegen
Tatjana Ivanovic (19) aus Pfäffikon (Schweiz)
Tilly Horn (26) aus Monheim am Rhein (Goldene CD Leony)
Vivien Ververgaert (28) aus Weeze
Zeno Rubens Barbieri Reuter (22) aus München

Die Teilnehmenden müssen am Mittwoch in Gruppen singen und fünf Personen müssen sich zuvor in einem „Wackel“-Duell battlen. Für die anderen pfeift aber auch ein harter Wind, denn zehn werden bereits nach der ersten Recall-Runde aussortiert.

Eine Person aber hat es geschafft, wird aber dennoch nicht in den Live-Shows dabei sein., wie RTL mitteilte. Wer das ist, bleibt offiziell unklar.
DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 11, letztes Casting (Samstag, den 18. Februar)
Im Recall

Tilly Horn: Sie war ihrerzeit „das beste elfjährige Mädchen“, das Dieter je gesehen hat, als sie bei „Das Supertalent“ im Finale stand. Sie hat seitdem auch mit der Musik Geld verdienen können, stand aber nicht im Vordergrund, sondern war vordergründig Mutter. Leony schockte kurz mit ihrer Ansage, dass sie sie nicht im Recall sehen würde, bevor sie dann die Goldene CD zückte.
Hagen Künnecke: Er hat eine Musical-Ausbildung und das hat die Jury auch deutlich gemerkt. Und Dieter gab ihm eine zweite Chance, aus sich herauszugehen. Mit einer Elvis-Nummer versuchte er das. Pietro gab ihm eine Absage, Dieter konnte das nicht, aber mit diversen Einschränkungen, Leony würde ihm gerne eine Chance geben. Katja sieht auch den Musical-Faktor, aber kann ihn auch nicht rausschmeissen.
Esther Nkongo: Leony war komplett überzeugt und liebte ihre Stimme, Katja ging das genauso und sie schloss sich an und auch Pietro hatte ein ganz klares „Ja“ für sie. Dieter war nicht komplett überzeugt, aber fand es reichte in jedem Fall für eine weitere Runde.

Raus nach Folge 11

Florian Schäfer: Sie hatten alle sehr gehofft, dass er singen kann, aber er hat nur den Du-bist-leider-nicht-im-Recall-Zettel bekommen.
Nils Bollenbach: Er bekam einfach eine vierfache Absage. Und klare Ansagen von Dieter.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 10 (Mittwoch, den 15. Februar)
Im Recall

Jana Melina Eßer: Sie hat eigentlich gut gesungen, total überzeugt war die Jury nicht, aber es hat dennoch nach der zweiten Nummer für ein einstimmiges Urteil und den Recall-Zettel gereicht.
Germain Winter: Dieter und Leony fanden es schlecht, aber Pietro und Katja nicht. Der Joker entschied über seine Zukunft und er nahm Bohlen und muss versuchen, ihn zu überreden. Sie streiten über die Qualität seiner Stimme. Sein beharrliches Betteln hat Erfolg.
Daniel Zimprich Del Castillo: Große Kunst! Allen hat es gefallen, Dieter fand es perfekt und für ihn geht es ganz klar weiter.
Magdalena Dominik: Dieter ist total einverstanden mit ihrem Vortrag. Katja hätte sich mehr Gefühl gewünscht, aber insgesamt reicht es. Leony sieht es ebenso und Pietro will sie nicht. Drei Stimmen reichen aber für den Zettel.
Adriano Percoraro: Kein Widerstand von der Jury. Alle finden ihn süß.
Leonard Greschl: Er will gerne mal zu „Der Bachelor“ als Bachelor. Jetzt wird er erst mal bei DSDS beeindrucken. Das ist ziemlich sicher, denn er hat schon beim Casting eine Nummer perfekt gesungen, die ihm die Jury vorschlug und die er „zufällig“ auch auswendig konnte. Echt krass.

Raus nach Folge 10

Raffalea Raab: Sie versuchte für den Veganismus zu werben und hat sich einen sehr brutalen Song ausgedacht und den recht schön vorgetragen und sie kam nicht wirklich für den Recall, sondern für die Tiere.
Bastian Barry: Er kann Ballett, aber seine Stimme ist nicht gut. Er singt im Chor, das findet Leony auch schön. Aber trotzdem keine Stimme für den Recall.
Bobette Landu: Dieter bricht ab und kritisiert den Tonumfang, mit dem man im Höchstfall morsen könne. Auch Pietro ist dagegen und Katja war es aufgrund zu vieler nicht getroffene Töne zu schwach und Leony fand es langweilig. Keine Stimme für ein Wiedersehen.
Felix Klement: Laut Dieter kann jeder so singen. Er schlägt ihm vor, die zweite Nummer mit Gefühl zu singen. Das macht er. Aber die Stimme reicht für alle nicht. Er braucht mehr Training.
Emily Unger: Schnell war allen klar: Das wird nichts mit der Gesangskarriere. Dieter hinterfragte ihre Selbsteinschätzung. Die wurde wohl auf einem musischen Gymnasium verfälscht.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 9 (Samstag, den 11. Februar)
Im Recall

Jolice Maiuri: Sie ist erst 16 und liefert eine beeindruckende Vorstellung ab. Dieter findet es aber aufgrund ihres zarten Alters schwierig.
Lea Bill: Dieter fand die Titelauswahl „Kacke“. Leony will ihr eine Chance geben, Pietro nicht. Katja fand es eigentlich ganz gut, nach zweimal „Ja“ entscheidet der Joker und der war Dieter und daher darf sie noch einen zweiten Song singen. Und dann reichte es ihm ganz knapp für den Recall. Superstar-Chancen eher unklar.
Kiyan Sepehr Yousefbeik: Pietro fällt es nicht schwer ihn abzulehnen, Leony auch nicht. Katja fand es gut und Dieter war auch nicht abgeneigt. Zweimal Zustimmung, zweimal Ablehnung, doch Dieter wartet die Jokersache gar nicht ab, sondern wirft ihm die Goldene CD zu. Damit fährt er ohne weitere Bewährungsprobe zum Recall nach Mallorca.
Heiko Hermann: Dieter fehlte beim ersten Song der eigene Stil. Nach dem zweiten Song haben Leony und Katja ihre Probleme. Beiden entscheiden sich gegen ihn. Pietro stimmt allem Gesagtem zu, findet aber, er hat eine Chance verdient. Dieter glaubt das auch. Und glücklicherweise hatte er den Pop-Titan, der so angetan von ihm war, als Joker ausgewählt. Jetzt kann er im Recall beweisen, dass er nicht nur covern kann.
Dilara Sabahat: Topleistung fand Dieter, auch Pietro gab 100 % „Ja“, Leony fand sie bisher die beste Sängerin, insgesamt ein einstimmiger Recall-Zettel mit Superstar-Chancen.
Lukas Becker: Es fehlt ihm wohl noch einiges an Selbstbewusstsein und diesem Drum und Dran, aber sicherlich nicht an Gefühl und Stimme. Pietro war im Positiven schockiert ob dieser Diskrepanz. Das war für ihn bisher die größte Überraschung im Casting. Katja ist auch völlig beglückt und für sein Selbstbewusstsein will sie schon sorgen. Dieter fand ihn sehr sensibel, aber auch traurig und zerrissen und sah den Star-Appeal ganz klar. Auch Leony konnte sich kaum beruhigen vor Begeisterung. Recall-Zettel und Superstar-Chance in Staffel 20.
Peris Achilleas Grioriadis: Reality-TV-Dschungel-Gigi begleitet ihn zum Casting. Er muss das Mikro näher an den Mund nehmen, findet Dieter. Beim zweiten Song ist die Stimme lauter. Aber Leony war trotzdem kein Fan. Pietro sah das alles ganz anders und wollte ihm eine Chance geben. Dieter nicht. Katja schon, vorwiegend weil er gut getanzt hat. Da sein Joker Pietro war, seht ihr ihn im Recall wieder.

Raus nach Folge 9

Waheed Bahroon: Dieter empfahl, es bei „Let’s Dance“ zu versuchen. Und die anderen sagen ebenfalls kein ausreichendes Talent.
Philipp Polz: Absolut chancenlos ist Dieters Meinung, aber mutig fanden ihn alle gleichermaßen. Er bekam eine besondere Auszeichnung, ein Recall-Zettel, auf dem steht, dass er NICHT im Recall ist. Er hat noch einen Dating-Aufruf gestartet, falls ihr auf der Suche nach jemandem, der nicht singen kann, seid.
Monika Bumiller: Laut Dieter muss ihre Hoffnung auf die Sängerinnenkarriere sterben. Auch für alle anderen reicht der Gesang nicht.
Ozan Nadir Cinar: Er darf mit seiner Traumfrau Katja tanzen und schafft es nicht, sie anzuschauen und dann kritisiert Dieter auch noch den Tanzstil. Die Erwartungen nach dieser Einlage sind stark herabgesetzt. Und die musikalische Vorstellung stieß ebenfalls auf Entsetzen.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 8 (Mittwoch, den 8. Februar)
Im Recall

Jelena Naß: Ihre Lebensgeschichte ist extrem berührend, sie ausgesprochen sympathisch und man wünscht sich dringend, dass sie es bis in die Live-Shows schafft. Das sieht Katja auch so und gibt ihr ein „Ja“. Leony fand sie auch inspirierend und winkt sie weiter. Pietro fand aber, dass es stimmlich nicht reicht, respektiert sie aber als Mensch. Dieter kann sich nicht so leicht entscheiden, aufgrund ihrer Geschichte will er sie gerne weitermachen lassen, glaubt aber nicht, dass sie sehr weit kommt.
Andrea Renzullo: Weiter mit einer Stimme, die die Jury begeistert. Ohne Zweifel oder Diskussion.
Monique Michelle Tvrdy: Pietro reichte es für ein „Ja“ und Leony auch. Katja fand es etwas zu sehr nachgesungen, dennoch winkte sie sie weiter und auch Dieter betrachtete die Sache hoffnungsvoll, womit wir sie erneut wiedersehen werden.
Julienne Seline Faber: Über ihre Teilnahme am Recall wurde überhaupt nicht diskutiert. Dieter fummelte gleich nach dem blauen Zettel, ihr grandioser Gesang wurde nicht weiter kommentiert, sie war einfach zu gut für Worte.
Taro Sperlich: Kommt aus einer Zirkusfamilie und Mitglieder seiner Familie haben es auch schon bei DSDS probiert, kamen aber nur bis zum Recall. Jetzt will er es selbst beweisen. Aber Dieter war von der ersten Nummer nicht angetan, also sang er einen zweiten Song. Der kam besser an, Katja und Pietro mögen seine Stimme, Leony war auch dafür, Dieter fand, es reicht und somit ein vierfaches „Ja“ für Taro.
Christian Reger: Dieter fand es super und alle anderen waren auch der Ansicht, dass sein Auftritt „Hammer“ war.
David Leischik: Wer mit einem Instrument bei DSDS auftreten will, sollte sich das gut überlegen. Nicht bei allen wirkt ein schangeliges Keyboard solche Wunder wie bei Pietro Lombardi seinerzeit. Hier hätte das Klavier dem Kandidaten fast den Garaus gemacht. Glücklicherweise hat er seinen „A-Team“-Vortrag noch einmal ohne Tasten wiederholt und schon zeigte sich Bohlen überrascht bis begeistert. Leony hat es aber nicht gereicht, so vom Herzen her. Katja und Pietro waren dafür. Alles hing an Bohlens Stimme, der war unentschieden und wollte noch eine Strophe und den Refrain von „Still“ von Jupiter Jones. Bei der Nummer wäre auch Leony begeistert gewesen und Dieter gab sein „Ja“. Mit den Nerven am Ende konnte sich der Kandidat in den Recall verabschieden.

Raus nach Folge 8

Dardan Lajqi: Beim ihm wurde Bohlen gleich mal wieder motzig. Diesmal ging es aber nicht gegen den Kandidaten, sondern die Tontechniker*innen. Doch er bekam nach seinem Auftritt auch sein Fett weg und wurde von Dieter tüchtig veralbert. „Du bist weiter!“, sagte er, um dann anzufügen: „weiter weg vom Recall als alle anderen.“, das war nur für alle außer Dardan witzig. Er will aber weiter an seinem Traum festhalten. Bei DSDS wird seine Karriere aber nicht starten.
Louis Varnhorn: Er hält sich für einen sehr guten Rapper, will DSDS gewinnen und hat eigenen Merchandise. Katja bemängelt die Qualität seiner T-Shirts. Aber auch die Qualität seines Gesangs lässt bei allen Jury-Mitgliedern zu wünschen übrig. Da es nicht für den Recall reichte, wird die 20. Staffel wohl jemand anderes gewinnen müssen.
Angelina „Lilac“ Ferchau: Ihre Optik kommt an, der Gesang gar nicht.
Jacky Cola: Sie hat einen Künstlernamen, jetzt braucht sie nur noch die Karriere dazu. Sie versuchte es mit „Price Tag“ und selbst sehr unmusikalische Menschen konnten beim ersten Ton hören, dass DSDS für sie nicht weitergeht. So war es dann auch. Sie hätte gerne noch ein Trost-Selfie mit der Jury gehabt, aber sie hatten alle keine Zeit.
Laura Stephan: „Man kann sich selber auch hinrichten“, so Bohlen. Die Songauswahl war nicht die beste Idee (Helene Fischer auf Italienisch) und somit war sie schnell vom Recall-Traum befreit.
Minh-San Cao: Dieter zog den üblichen Ziegenvergleich, Leony fand es auch nicht gut, Pietro fand ihn sympathisch, Katja auch, aber für den Recall reichte es trotzdem überhaupt nicht.

Alle Gewinner*innen von DSDS
Im Casting waren sie öfter Thema, aber könnt ihr sie alle aufzählen? Die Galerie hilft euch beim Erinnern:
DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 7 (Samstag, den 4. Februar)
Im Recall

Svenja Plaumann: Dieter fand es sehr natürlich, Leony hat es aber nicht berührt, Katja hat es sehr gefallen, Pietro gefiel es auch mit schiefen Tönen, weil das Gefühl da war. Dieter setzte noch hinzu, dass er ausreichend Maschinen hat, um Töne gerade zu richten, aber nichts, womit er Gefühl dazu tun kann. Dreimal „Ja“.
Zeno Rubens Barbieri Reuter: Der Song kam nicht wirklich gut an, Dieter fand es aber gut und gab ein „Ja“, Pietro sagte „Nein“. Katja fand die Stimme reif und gab ein „Ja“, Leony sagte „Nein“. Dank Dieters Joker klappte es trotzdem mit dem Recall.
Fatih Yüksel: Seine Sprechstimme und seine Singstimme unterscheiden sich drastisch und alle fanden es toll, Pietro feiert ihn sogar. Mit vier „Ja“-Stimmen geht es in den Recall.
Nico Grund: Leony sieht Frauenschwarm-Potenzial, Katja fehlten die Gefühle, Pietro fand es total super und Dieter war kurz davor, seine Goldene CD auszupacken. Er hält ihn für Top-10-geeignet. Das ist besonders stark, weil er eine selbst komponierte Nummer gesungen hat.
Sem Eisinger: Glasklares Superstar-Votum von allen Seiten. „Kann man so auf ne Platte pressen“ fand Dieter.
Clara Stampf: Dieter findet sie schön durchgeknallt und entdeckt granatensicheres Töne-Treffen, er findet sie sehr talentiert. So ergeht es den anderen auch, daher hat sie vier überzeugte „Ja“-Stimmen.
Melino Winterstein: Dieter mochte seine „Scheiß-Blender-Nummer“ ohnehin nicht und dann war es ihm auch noch zu runtergenudelt. Zweite Chance Michael Jackson. Alle fanden aber seine Stimme schön und glauben, dass er etwas aus sich machen kann. Einstimmig im Recall.

Raus nach Folge 7

Daniel Fabian Cuan Orozco: Selbst unmusikalische Menschen konnten hören, dass nahezu kein Ton an der richtigen Stelle saß. Viermal „Nein“.
Pascal Osterholt: Er kann Dieter perfekt imitieren und kommt sehr sympathisch rüber. Alle mochten ihn, aber leider reichte es stimmlich nicht. Alle schrieben ihm ihre Autogramme auf die mitgebrachte CD.
Sandra Gninofoun-Lang: Klares Votum von Pietro: Singen kann sie nicht. Leony fehlte die Power, Dieter fand prima, dass sie da war, aber der Gesang war nicht ausreichend.
Andrea Krause: Leider klappte es nicht wirklich gut, weder beim Pole-Dance noch beim Singen.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 6 (Mittwoch, den 1. Februar)
Im Recall

Lawa Baban: Dieter hätte sie gerne toll gefunden, klappte aber nicht. Pietro und Leony mochten es und Katja hat es sehr gefallen. Mit dreimal „Ja“ im Recall.
Nancy Ceesay: Sie hat mit ihrem sehr besonderen Auftreten begeistert. Rappen kann sie, aber sie soll auch singen. Da hatte sie nichts vorbereitet. Dieter glaubt nicht an sie, aber dreimal „Ja“ für den Recall war immerhin drin.
Davide Disca: Dieter fehlte der Druck in der Stimme, gab aber trotzdem ein „Ja“, Pietro ging es ähnlich und er gab auch ein „Ja“. Leony sieht ebenfalls Potenzial. Katja fand es cool und einstimmig kommt er eine Runde weiter.
Marvin Hellwig: Da er lange mit seinem Vater Musik gemacht hat, sollte dieser auch kurz vor Dieter eine Einschätzung abgeben. Sein musikalisches Talent konnte er beweisen und bekam dafür viermal ein „Ja“.
Dany Eschment: Er muss zunächst einige Häme seitens der Jury über sein Outfit über sich ergehen lassen, nimmt es aber mit Humor. Pietro gibt ein „Ja“, weil Dany anders als die anderen ist. Dieter fand es nicht wirklich außergewöhnlich, Leony hat es nicht gefallen, doch Katja sieht mal wieder das Positive und es ergibt sich Gleichstand. Da er Katja als Joker nahm, ist er mit Glück im Recall.
Lorent Berisha: Dieter fand seine Stimme „strange“, aber auch gut. Leony und Pietro waren auch angetan. Katja fand es überraschend gut und riet ihm, an seinem Outfit etwas zu ändern. Der Recall erwartet ihn.
Marvin Brasil: Katja hat es gut gefallen, Leony auch. Pietro sah es ein wenig anders, für ihn war es nicht überzeugend. Dieter stimmte Pietro zu. Dann gab es eine zweite Chance mit einer deutschen Ballade von Revolverheld. Und die reichte, um von Dieter das dritte „Ja“ zu bekommen.

Raus nach Folge 6

Luca Valentino: Für ihn hat es mit dem eigenen Ballermann-Song nicht geklappt. Ein eindeutiges und vierfaches „Nein“ steht seiner weiteren DSDS-Teilnahme entgegen.
Sophie Ramirez: Ihr Outfit hat sie selbst aus Verpackungsmaterialien gemacht und damit schon Katja auf ihrer Seite. Auch Dieter lobt die Optik, ist aber von dem Gesang nicht angetan. Auch Leony reicht es nicht. Katja moniert ebenfalls den Gesang, gibt aber ein „Ja“. Pietro hat es nicht gefallen.
Jean-Louis Pawellek: Er ist mit Schäfer Heinrich befreundet, den ihr vielleicht von „Bauer sucht Frau“ kennt. Mit dem gab er auch gleich den Schäfersong zum Besten. Er ist sehr sympathisch, aber der Gesang kann die Jury nicht mitreißen. Leony und Katja sagen „Nein“ und Pietro und Dieter auch. Dieter macht ihm aber zum Abschied noch Mut, denn er würde genauso gut singen, wie die Wildecker Herzbuben und die Amigos. Er fand es eigentlich gut, aber es ist nicht das, was bei DSDS gesucht wird.
Lisa-Marie Stengel: Dieter versuchte sich freundlich auszudrücken, fand es aber nicht gut. Pietro versuchte es mit Selbstkritik, aber fand es auch überhaupt nicht gut. Sogar Katja konnte nicht viel Positives finden. Leony lobte die Ausstrahlung und dann eben: viermal „Nein“.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 5 (Samstag, den 28. Januar)
Im Recall

Tatjana Ivanovic: Ein beglücktes „Ja“ von Leony, ein mäßig überzeugtes von Dieter, Katja fand es richtig, richtig gut und Pietro war ganz versonnen und voller Lob. Einstimmig kommt sie eine Runde weiter.
Kyle Jerz: Kann die Jury mit Charme und Basketball schon begeistern und auch der Gesang passt für Dieter, der vor allem „alles zusammen“ gut findet und das mit einem „Ja“ quittiert, Pietro hats an Gefühl gefehlt, Katja war es zu gequetscht und erzwungen, das „toucht“ nicht. Leony wurde aber gut abgeholt und bei Gleichstand entscheidet der Joker. Dank doppeltem Dieter geht es für ihn weiter.
Marleen Schäfer: Sie hat ein wenig Probleme mit Nervosität, aber eine Hammerstimme und die ganze Jury will mit ihr arbeiten.
Angelica Pollarca: Sie war sehr schüchtern, kann sehr gut singen und erhält ein tief überzeugtes „Ja“ von allen vier. Jurymitgliedern
Riccardo Colo Bringt Pietro voll zum Durchdrehen und dazu seine Goldene CD rauszurücken. Die erste in dieser Staffel. Damit darf er automatisch in den Auslands-Recall.
Vivien Vervegaert: Hat es mit Schlagern versucht und ist damit durchgekommen. Sie geht mit dreimal „Ja“ in den Recall.
Seynabou Sow: Dieter fand es sehr schön, Pietro denkt, da steckt noch mehr drin. Auch Katja und Leony sehen sie im Recall. Ohne Widersprüche geht es für sie weiter.

Raus nach Folge 5

Sallie Prieve: Ihr Wille ist stark, ein Superstar werden zu wollen, aber in der Jury erfuhr sie keine Unterstützung von niemandem. Sie will trotzdem weitermachen.
Julian Meggers: Während Leony sein Talent für Moderation sofort erblickt, ist es bei Dieter nicht so. Der traut ihm auch nicht zu Peter Maffay zu singen. Dafür, dass er sich so als Spaßvogel gibt und erst seit kurzer Zeit singt, macht er das aber gut. Dieter gefällt es aber nicht, Leony auch nicht. Katja fand es auch besser als erwartet, aber nicht ausreichend. Sie wimmeln ihn alle ab. Er kennt aber immerhin alle DSDS-Gewinner, was die Jury nicht behaupten kann.
Sam Schmidt: Er will der neue Star am Ballermann-Himmel werden. Und die Jury mit einem schlüpfrigem Ballermann-Hit bezaubern, den er für Leony verfasst hat. Pietro vermutet schlau, dass könnte am Ballermann sogar funktionieren. Dieter stellt fest, dass der Song besser als seine Stimme ist. Leony stellt die Fakten aus dem Song richtig. Alle stellen fest, er soll es am Ballermann auf jeden Fall probieren.
Nizar Ben Amara: Für echte Begeisterung konnte sein Auftritt nicht sorgen und noch nicht mal gespieltes Wohlwollen konnte die Jury für ihn aufbringen. Nur „Nein“.
Alissa Piskeborn: Sie wollte einfach mal eine ehrliche Meinung zu ihrem Gesang bekommen. Die hat sie erhalten, aber keinen Recall-Zettel.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 4 (Mittwoch, den 25. Januar)
Im Recall

Jaden Fischer: Pietro gibt sein Okay, Katja zeigt sich unbegeistert, Leony sieht ganz viel Potenzial, Dieter kritisiert auch eine Menge, mag aber ein paar Töne und will ihm eine Chance geben und gucken, wie weit das geht.
Leonarda Vokshi: Stieß bei der Jury auf mittelgroße Begeisterung. Im Recall ist sie trotzdem, was nicht nur an ihrer Singstimme lag.
Hannah Kmoch: Überraschte mit ihrem persönlichen Song und bekam ein warmes „Ja“ von allen vier Jurymitgliedern. Wird im Recall sicherlich sehr spannend.
Kaan Cantürk: Kaan will einfach nur ins Fernsehen, aber töten würde er dafür glücklicherweise nicht. Mit dem Gesang sieht es eher schlecht aus, nicht nur wegen der Mandelentzündung vor zwei Wochen. Dieter sagt, seine Leistung war nicht gut, aber der Wille ist eindeutig da und Katja und Dieter einigen sich auf ein „Ja“. Dank des Jokers von Katja hat er mächtig Glück gehabt und einen Recall-Zettel.
Arif Emre Demir: Hat „die Scheiße“ schon in seiner Kindheit geschaut und war vor zwei Jahren schon da. Leony wollte ihn nicht, Pietro gibt ihm eine Chance, Katja auch und Dieter winkt ihn auch weiter.
Alyssa Jolie Odunga: Ganz toller Auftritt mit enorm viel Lob von allen Jury-Seiten.
Jill Lange: Sollte erst mal ihren Freund aus „Ex on the Beach“ vorstellen. Der musste sich einer eingehenden Befragung von Pietro unterziehen. Anschließend wurde Jill aber noch von Dieter bearbeitet und provokativ zu ihrer Teilnahme an Dating-Shows befragt. Jill hat sich über ihre Darstellung im Casting-Vorgeplänkel auch im Nachhinein beschwert, RTL hat die Vorwürfe abgewiegelt. Ihr Gesangsauftritt wurde von Leony mit einem „Nein“ beantwortet, Katja sah aber ansonsten genug Potenzial und gab ihr ein „Ja“, ebenso wie Pietro. Dieter stellt schon mal fest, dass sie DSDS nicht gewinnen wird und gibt ihr ein „Nein“. Aber dank des Jokers von Katja bleibt sie dabei und will im Recall durchstarten. Katja hat zugegeben, Jill schon im Reality-TV gefeiert zu haben.

Raus nach Folge 4

Max Förnzler: Rammstein ist schon eine große Nummer, Bohlen hat der Vortrag nicht überzeugt, fehlte die Power und auch die anderen drei gaben ihm ein schnelles „Nein“.
Anna Karina Henke: Kein positives Feedback von Dieter, aber Pietro mochte immerhin das Gefühl in der Stimme, aber gereicht hat es dennoch nicht. Auch nicht bei Katja oder Leony. Nichts als „Nein“.
Ainhoa „Camilla“ Diez: Ihr Auftritt ist sehr süß, aber der Gesang ist es nicht. Viermal volle Ablehnung.
Christian Salgado: Krasser Unterhalter und vielleicht bald als Moderator einer TV-Show zu sehen? Er ist enorm sehr von sich überzeugt und fürs Fernsehen geboren. Er wird bereits bezahlt fürs Singen und er ging davon aus, dass er sogar die Goldene CD bekommen kann. Bei DSDS müsst ihr in dieser Staffel aber schon im Recall verzichten. Dieter findet es grausam und alle anderen auch nicht viel besser.

DSDS 2023 „Die Castings“ Folge 3 (Samstag, den 21. Januar)
Im Recall

Olga Levit: „Endlich eine Frau, die große Nummern singen kann!“, freut sich Dieter und alle anderen loben auch – mit vierfacher Zustimmung kommt sie weiter.
Calvin Terrence: Die Jury ist sich einig, seine Stimme ist besonders und Katja ist besonders angetan.
Isa Berisha: Drei sehr überzeugte „Ja“-Stimmen und eine von Dieter.
Melissa Bucan: Mit 17 Jahren eine überaus überzeugende Stimme mit Geschichte – Dieter begeistert, Katja auch, Leony ebenfalls und Pietro sieht einen Rohdiamanten zum Schleifen. Viermal „Ja“.
Rahman Hashempour Kargar: Seine Rap-Künste reichten Pietro nicht. Den Rest der Jury konnte er erfolgreich bequatschen.
Natalie Nock: Pietro war klar in seiner Ablehnung, Dieter wollte ihr gerne eine Chance geben. Am Ende hats dann doch gereicht.

Raus nach Folge 3

Linnea Jonasson: Wollte es noch a capella versuchen und brachte Dieter damit richtig zum Lachen. Sie hatte keine Chance auf eine Rückkehr.
Schilan Ahmad: „Danke, dass du da warst, aber viermal nein“, fasste Dieter die Sache zusammen.
Josephine Cammann: Hat sich eine Start-Pose überlegt. Und laut Mutter alles so gemacht, wie im Wohnzimmer. Aber Dieter mochte es nicht, stattdessen verglich er die Stimme mit einer Ziege, mochte aber die Tanzperformance. Unterm Strich viermal „Nein“.
Pascal Paul: Ein beeindruckender Vortrag, auch hier war die Mutti dabei und fands gut. Aber es reichte dennoch nicht, viermal „Nein“.
An Bùi Ngoc: Hat sich bemüht, musste aber mit einem Autogramm vorlieb nehmen.

DSDS 2023 „Die Castings“: Folge 2 (Mittwoch, den 18. Januar)
Im Recall

Bienvenue Dadjo: Von Katja gabs sogar ein „dickes“ „Ja“ für den Star. Einstimmig ging es für ihn in den Recall.
Huy Nguyen: Konnte mit Gitarre und Songauswahl vollkommen und auf ganzer Linie überzeugen.
Rose Ndumba: Zwei Lieder, vier Fans und einen Recall-Zettel.
Celine Derler: Ihre Eltern mussten verkraften, dass ihr Kind Straßenmusikerin ist und keinem anderen Job nachgeht. Ihre Stimme ist sehr süß, aber es hat nicht allen gefallen. Pietro fehlte die Power, Leony war es zu gehaucht, Katja, ihrem Jury-Joker, gefiel es und Dieter gab, weil es keine 08/15-Stimme ist, auch eine „Ja“-Stimme ab. Somit hat sie mit etwas Glück einen Recall-Zettel bekommen.
Raphael Chassé und Linus König: Kamen sehr gut an und können alles andere noch beweisen. Ein vierfaches „Ja“ und der Recall-Zettel ist da.
Sascha Wilhelm: Kann im Recall noch mal rocken, viermal „Ja“ von der Jury.
Esopios: Der Mann mit der Stoffmaske. Er will mit der Stimme überzeugen. Und der Gesang ist auch gar nicht schlecht, aber Dieter nervt, dass er seine Stimme so verstellt. Mit Muse hat es schon mal nicht geklappt. Er bekommt eine zweite Chance und soll sich locker machen. Er fummelt immer an der Maske beim Singen, hoffentlich stört sie ihn nicht. Leony passt die Stimme nicht ganz, Katja ist recht angetan und vergibt ein „Ja“. Pietro hat es gar nicht gefallen und Dieter verneint die Sache auch. Leony entscheidet sich aber spontan für ein „Ja“. Joker Katja rettet ihn in den Recall.
Monika Gajek: Konnte mit Gesang und Optik überzeugen und ist ohne Gegenstimme in den Recall gelangt.

Raus nach Folge 2

Raphael Merkt: Sie waren alle enttäuscht, dass es ihnen nicht ausreichend gefallen hat. Toller Typ mit viermal „Nein“
Lara Loeff: Durchgefallen nach zehn Sekunden. Laut Dieter keine Stimme für nix.
Devin Kakmaci: Er kann unterm Strich überhaupt nicht überzeugen.

DSDS 2023 „Die Castings“: Folge 1 (Samstag, den 14. Januar)
Im Recall

Olivia Reichert (21): Sie ist lustig, mag Humor, wollte gerne auf die Bühne und nimmt seit Kurzem auch Musikunterricht. Sie wurde vom Umfeld bestärkt, die Reise als Superstar anzutreten. Ihr Vortrag von „Männer“ ist ganz lustig. Aber Dieter sieht sie eher in einer Comedy-Show, wo sie auch hinpasst, denn ihr Beruf ist Comedian. „Memory“ klappt nicht ganz so gut. Leony ist es nicht gut genug, Katja fand es unterhaltend und cool und sie gibt ein „Ja“. Pietro fands auch gut, im Bereich Comedy, aber nicht für die Superstar-Suche, also ein „Nein“. Bohlen fand sich gut unterhalten und gibt auch ein „Ja“. Gut für sie, denn sie hat vor ihrem Auftritt Bohlen als Joker gewählt. Dadurch zählt seine Stimme doppelt.
Felix Gleixner (26): Läuft bei ihm. An der Performance muss er noch arbeiten und mit oder ohne Gitarre singt er überzeugend. Dieter Bohlen glaubt, er kann weit kommen. Ein vierfaches „Ja“ hat ihn erstmal in den Recall katapultiert.
Susanna Okonowski (30): Durfte als zweites in diesem Jahr mit einer eigenen „Cheri Cheri Lady“-Version vortreten. Auch die klingt sehr kommerziell und Dieter bekommt sein versonnenes Grinsen nicht aus dem Gesicht. Er findet das Lied natürlich von ihr viel besser als „wenn Thomas Anders das singt“. Katja ist auch ergriffen. Wie ein Filmtitelsong. Auch Leony hat viel „uniqueness“ in der Stimme gehört. Auch für sie vier „Ja“-Stimmen.
Nikolaos Simediriadis „B N“ (23): Konnte die Jury ziemlich krass mit seinem eigenen Rap weg-„bouncen“. Mama musste weinen, Bohlen fand es gut und kommerziell. Sehr lobende Worte. Auch Katja fand es top. Leony sogar mega. Pietro merkte nur an, er sei kein Rapper. Fand den Flow aber auch krass und so stelle er sich Rap vor. Viermal ein „Ja“ für den ersten Casting-Kandidaten der 20. Jubiläumsstaffel. Er ist jetzt schon ein Superstar geworden.
Aileen Sager (22): Die neue Schlagerentdeckung 2023? Trotz teilweise niederschmetternder Kommentare bezüglich Schlager und ihrer Stimme, wird sie dennoch gemocht. Und Bohlen kommt aus dem Loben nicht heraus und ist der Ansicht, er kann das hinkriegen. Und dann kommt doch das vierfache „Ja“.
Sidan Yilmaz (22): Auf deutsch singt er definitiv viel, viel besser, da sind sich alle einig. Stimme klingt gut, Bohlen hat es gefallen, Pietro auch, keine anderen Gegenstimmen.

Raus nach Folge 1

Marco Büscher (26): Der dritte Kandidat ist leider nicht ausreichend talentiert, obschon die Songauswahl mit „Lotusblume“ von „Die Flippers“ eigentlich keine Wünsche offenlässt. Weder Timing, noch Töne passten aber sehr gut und die meisten haben den Song gar nicht erkannt.
Tarkan Simsek (28): Er kann laut Bohlen einfach nicht singen, seine Stimme wäre wie die einer Katze. Auch Leony fand es nicht überzeugend. Er kämpft wie ein Löwe, um das Gegenteil zu beweisen, manifestiert damit aber nur seine Chancenlosigkeit. Er muss mit Security herausbegleitet werden, weil er ohne den Recall-Zettel nicht gehen wollte.
Belal Mamoud (24): Ist vielen schon von TikTok bekannt. Und hat sich einen Lebenstraum erfüllt und ganz wunderbar im Duett mit Pietro gesungen.

Was ist eigentlich aus den ehemaligen Casting-Stars geworden?

Im Jubiläum werden zahlreiche ehemalige Stars aus „Deutschland sucht den Superstar“ auftreten. Pietro Lombardi ist selbst ein ehemaliger Gewinner, aber was machen die anderen, die nicht 2023 in DSDS-Jury sitzen? Für einige von ihnen erfahrt ihr das im Video:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Please allow ads on our site

Please consider supporting us by disabling your ad blocker!