Wissenschaft

#Eine verschlüsselte Nachricht der Résistance aus dem Zweiten Weltkrieg – Cipherbrain

Inhaltsverzeichnis

Eine verschlüsselte Nachricht der Résistance aus dem Zweiten Weltkrieg – Cipherbrain

Um das Jahr 1944 verschickte ein französischer Agent eine verschlüsselte Nachricht. Kann ein Leser diese Botschaft dechiffrieren?

English version (translated with DeepL)

Google sei Dank bin ich mal wieder auf eine interessante Webseite gestoßen. Diese nennt sich “Musée de la résistance en ligne” (“Résistance-Museum online”) und widmet sich der Résistance, also der französischen Widerstandsbewegung gegen die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg.

Es versteht sich von selbst, dass innerhalb der Résistance häufig verschlüsselt werden musste, um geheime Botschaften vor den deutschen Besatzern zu schützen.

Zur besagten Webseite gehört ein Online-Archiv, in dem mehrere verschlüsselte Texte abruf bar sind. Meist gibt es zum Klartext und zu den verwendeten Verschlüsselungsverfahren keine Angaben. Ich vermute daher, dass diese Nachrichten noch nicht entschlüsselt sind. Wie es aussieht, kann ich über dieses Material gleich mehrere Cipherbrain-Artikel schreiben.

 

Die Nachricht

Im heutigen Artikel soll es um die verschlüsselte Nachricht eines Agenten des “CND-Castille” gehen. Wie ich auf Wikipedia nachgelesen habe, war die CND (Confrérie Notre-Dame) ein Geheimdienst, der als Teil der Résistance während des Zweiten Weltkriegs kriegswichtige Informationen an die französische Exilregierung unter Charles de Gaulle in London lieferte. Nach einem Verrat wurde die CND kurzzeitig zerschlagen, danach aber unter dem Namen “CND-Castille” neu aufgebaut.

Im besagten Online-Archiv findet sich folgende verschlüsselte Nachricht:

Quelle/Source: Archives municipales de Tours – Fonds Jean Meunier 5Z5/2N018

Die Nachricht ist nicht datiert, dürfte aber um 1944 verfasst worden sein. Sie stammt laut den Archiv-Angaben von einem Agenten der CND-Castille im Raum Tours (Ostfrankreich). Weitere Informationen dazu liegen mir nicht vor. Insbesondere weiß ich nichts über den Klartext oder das Verschlüsselungsverfahren.

 

Lösungsansätze

Die Nachricht besteht hauptsächlich aus Buchstaben, es sind jedoch auch Zahlen enthalten. Nach Lage der Dinge ist Französisch als Klartext-Sprache am wahrscheinlichsten.

Da die Zahlen immer paar- oder tripelweise vorkommen, vermute ich, dass Buchstaben durch Buchstaben und Zahlen durch Zahlen verschlüsselt wurden.

Eine Transpositions-Chiffre dürfte es nicht sein, dazu ist der Vokal-Anteil zu niedrig. Außerdem kommt der im Fanzösischen seltene Buchstabe W sehr häufig vor.

Eine Playfair-Chiffre dürfte es ebenfalls nicht sein, da einige Buchstaben-Doppelungen vorkommen.

Handelt es sich vielleicht um eine einfach Buchstaben-Ersetzung? Oder eine Vignère-Chiffre?

Vielleicht kann ein Leser mehr herausfinden. Kommentare nehme ich gerne entgegen.

Further reading: Wer löst diese verschlüsselte Nachricht aus dem Zweiten Weltkrieg?

Linkedin: https://www.linkedin.com/groups/13501820
Facebook: https://www.facebook.com/groups/763282653806483/

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Wissenschaft kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"