Sozialen Medien

#Fast 20 Jahre lang durfte es niemand sehen: Britney Spears sollte in einem der emotionalsten Filme aller Zeiten mitspielen und jetzt gibt es das Video

In einem der berührendsten Liebes-Filme sorgen Ryan Gosling und Rachel McAdams für Tränen. Jetzt ist ein lange verschollenes Casting-Tape von Britney Spears aufgetaucht, das damals alle umhaute.

Zu den berühmtesten Verfilmungen von Kitsch-Gott Nicholas Sparks zählt The Notebook aka Wie ein einziger Tag. Das extrem emotionale Liebesdrama mit Ryan Gosling und Rachel McAdams spaltet die Meinungen bis heute.

Wie der Film mit Pop-Star Britney Spears statt McAdams in der Hauptrolle ausgesehen hätte, ist jetzt deutlich konkreter geworden. Ein 21 Jahre lang verschollenes Casting-Tape mit der Sängerin ist im Netz gelandet.

Schaut einen Teil des The Notebook-Casting-Tapes von Britney Spears

Wie der Hollywood Reporter  berichtet, hat die britische Boulevardzeitung The Daily Mail das Tape mit Spears veröffentlicht, das Casting-Direktor Matthew Barry seit 2002 versteckt hielt. In einem emotionalen Auszug aus dem Video, den ihr bei X (ehemals Twitter) sehen könnt, spielt Spears mit Gosling und liefert eine tränenreiche Performance ab:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Gegenüber der Zeitung sagte Barry, dass die Produzent:innen damals von Spears‘ Performance umgehauen wurden. Das Casting-Tape von Rachel McAdams übertraf diesen Effekt aber noch und sie wurde schließlich für die Hauptrolle in der Sparks-Verfilmung ausgewählt.

Hier könnt ihr den Trailer zu Wie ein einziger Tag schauen:

Wie ein einziger Tag – Trailer (Deutsch)

Abspielen

Britney Spears hat sich auch schon zu ihrem The Notebook-Vorsprechen geäußert. In ihrem gerade erschienenen Buch The Woman in Me: Meine Geschichte, das ihr bei Amazon auf Deutsch bestellen * könnt, schreibt sie über ihr bewegtes Leben. Laut People  hat sie zu ihrem verpassten Casting in Wie ein einziger Tag Folgendes zu sagen:

Auch wenn es Spaß gemacht hätte, nach unserer Zeit im Mickey Mouse Club wieder Kontakt zu Ryan Gosling aufzunehmen, bin ich froh, dass ich es nicht getan habe. Ich kann mir vorstellen, dass es Leute in der Schauspielbranche gibt, die mit so etwas zu kämpfen haben und Schwierigkeiten haben, sich von einer Figur zu lösen.

Ich hoffe, dass ich diesem Berufsrisiko nie wieder nahe komme. So zu leben, halb man selbst und halb eine fiktive Figur zu sein, ist verkorkst. Nach einer Weile weiß man nicht mehr, was real ist.

Hört auch den Streamgestöber-Podcast über die 5 spannendsten Filme im Oktober bei Netflix, Amazon und Co.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob bei Netflix, Amazon, Paramount+ oder Disney+: Die Eigenproduktionen der Streaming-Filme lassen sich diesen Monat sehen. Im Horror-Herbst ist viel gruselige Unterhaltung dabei, aber auch etwas Sci-Fi und ein hochgelobter Thriller.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"