Sozialen Medien

#Fight Club-Regisseur wollte Spider-Man-Film mit genialer Idee drehen, weil ihn eine Sache nervte: "Es ist dumm"

Meister-Regisseur David Fincher hat damals einen Spider-Man-Film gepitcht, der sich um einen erwachsenen Peter Parker drehen sollte. Die klassische Origin-Story des Marvel-Helden kann er nicht leiden.

Mit genialen Thrillern wie Sieben und Fight Club wurde David Fincher zum gefeierten Kult-Regisseur. Sein neuestes Werk Der Killer läuft gerade im Kino und kommt bald ins Netflix-Abo. In einem aktuellen Interview sprach der Regisseur jetzt darüber, dass er auch mal ins Superhelden-Genre wechseln wollte. Seine Idee für einen Spider-Man-Film der anderen Art wurde aber abgelehnt.

Fight Club-Genie David Fincher mag übliche Spider-Man-Story nicht

Im Gespräch mit dem britischen Guardian  verriet Fincher, dass er vor längerer Zeit einen Spider-Man-Film pitchte, der sich um einen älteren, erwachsenen Peter Parker drehen sollte. Das Studio war daran aber nicht interessiert und wollte die klassische Origin-Story des Marvel-Helden erzählen, in der Peter Parker als Highschool-Teenager von einer radioaktiv verstrahlten Spinne gebissen wird und Superkräfte entwickelt:

Sie sagten: ‚Warum solltest du die Ursprungsgeschichte ausmerzen wollen?‘ Und ich fragte: ‚Weil es dumm ist?‘ Diese Ursprungsgeschichte bedeutet vielen Menschen eine Menge, aber ich habe sie mir angesehen und dachte mir: ‚Eine rot-blaue Spinne?‘ Es gibt viele Dinge, die ich in meinem Leben tun kann, aber das gehört einfach nicht dazu.

  • Schon gesehen? Vergesst das MCU und Tom Holland: Virales Video zeigt den besten und zugleich furchtbarsten Spider-Man aller Zeiten

Mehr Details zur Story-Idee seines Superhelden-Films über die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft erzählte der Regisseur nicht. 2002 erschien damals der erste Spider-Man-Film mit Tobey Maguire von Sam Raimi, in dem die bekannte Origin-Story der Marvel-Figur geschildert wurde.

David Finchers neuer Thriller ist bald bei Netflix

Fincher-Fans, die gerade keine Lust auf Kino haben, müssen nicht mehr lange auf seinen neuen Film warten. Der Thriller Der Killer erscheint am 10. November im Netflix-Abo als Stream.

In der Handlung geht es um einen von Michael Fassbender gespielten Profi-Killer, der seine Aufträge mit perfekter Präzision ausführt. Als eine seiner Missionen zu Beginn in Paris fatal endet und sein Privatleben bedroht wird, begibt er sich auf die Flucht und gleichzeitig einen Rachefeldzug gegen seine Vorgesetzten.

Podcast: Die 5 spannendsten Filme im Oktober bei Netflix, Amazon und Co.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ob bei Netflix, Amazon, Paramount+ oder Disney+: Die Eigenproduktionen der Streaming-Filme lassen sich diesen Monat sehen. Im Horror-Herbst ist viel gruselige Unterhaltung dabei, aber auch etwas Sci-Fi und ein hochgelobter Thriller.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"