Technologie

#Filmtipp für dein Wochenende: Brandneuer Marvel-Film ohne Zusatzkosten im Stream

Filmtipp für dein Wochenende: Brandneuer Marvel-Film ohne Zusatzkosten im Stream

Nach 10 Wochen im Kino wandert der neueste Superhelden-Film aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU) nun ins Internet. Ohne Zusatzkosten kannst du den Blockbuster nun bei Disney+ streamen. Wir zeigen dir, worum es geht und was du wissen musst.

Marvel Logo
Bildquelle: Unsplash

Marvel-Fans kommen derzeit bei Disney+ auf ihre Kosten. Denn nach Filmen wie „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ und „Black Widow“ sowie Serien wie beispielsweise „Hawkeye“ ist nun ein weiterer Marvel-Kracher zur Streaming-Plattform gekommen. Der Film startete vor einigen Wochen im Kino und ist ab sofort ohne Zusatzkosten verfügbar – und das auch im Imax-Format. Das heißt, dass du zwischen den Bildformaten 1,90:1 und 17,1:9 auswählen kannst. Im Gegensatz zum 2,35:1- und 21:9-Format werden die Balken bei Breitbild-TVs dann kleiner.

→ Doctor Strange in the Multiverse of Madness: Diese pikanten Details verrät der Trailer

Eternals: Darum geht es im neuen Superhelden-Abenteuer

In „Eternals“ dreht es sich um zehn Superhelden des Marvel-Universums, die die Menschheit seit ihrer Existenz beschützen. Sie stammen angeblich vom Planeten Olympia ab und leben seit Jahrtausenden verdeckt auf der Erde. Sie sind somit auch mitverantwortlich für das Geschehen auf der Erde. Einst trennte sich die Gruppe wegen Streitereien, sodass die Helden nun an unterschiedlichen Orten auf dem Erdball leben. Sersie (Gemma Chan) und Sprite (Lia McHugh) leben als Menschen verdeckt in London in der Gegenwart.

Doch das vermeintlich ruhige und „menschliche“ Leben wird durch einen Angriff des Deviants Kro (Bill Skarsgård) gestört. Jene Bösewichte, die die Eternals schon seit ewigen Zeiten bekämpfen, ohne dass die Menschen etwas davon mitbekommen dürfen. Durch den Angriff taucht nach 500 Jahren auch plötzlich Ikaris (Richard Madden) auf, Sersies Ex-Partner. Die drei Superhelden entschließen sich im Auge der aufkommenden Gefahr, die Eternals wieder zu vereinen. Ob es ihnen gelingt, die Erde erneut zu retten?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.

Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

So kannst du den Marvel-Kracher streamen

Produziert wurde der Marvel-Film von der Regisseurin Chloé Zhao, die unter anderem auch bei „Nomadland“ Regie führte. Neben den genannten Schauspielern sind weitere Größen der Filmwelt in „Eternals“ zu sehen. Angelina Jolie tritt als Thena auf, Harry Styles als Eros beziehungsweise Starfox und Salma Hayek als Ajak.

Die Superhelden-Serie ist eine exklusive Produktion von Disney, sodass du „Eternals“ auch ausschließlich bei Disney+ sehen kannst. Eine Probezeit gibt es bei dem Streaming-Dienst nicht. Auch die VIP-Bezahlschranke – also der zusätzliche Aufpreis – entfällt bei „Eternals“. Somit kannst du Disney+ entweder für 8,99 Euro im Monat oder aber für 89,90 Euro im Jahr buchen. Letzteres bietet eine Ersparnis von 15 Prozent.


Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate-
beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder
darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber.
Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung.
Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten
zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Disney+ Logo: Disney
  • Marvel Logo: Unsplash

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Technologie kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"