Technologie

#Heißluftfritteuse unter 100 Euro: Premiumhersteller reduziert Airfryer-Konkurrent stark

„Heißluftfritteuse unter 100 Euro: Premiumhersteller reduziert Airfryer-Konkurrent stark“

Heißluftfritteusen können schnell ins Geld gehen. Die bisherigen Standard-Produkte, wie der Philips Airfryer oder der Tefal Actifry kosten je nach Modell schon mal knapp 300 Euro oder mehr. Der Marktneuling SharkNinja setzt dem einen dicken Rabatt auf seine Heißluftfritteusen-Mittelklasse entgegen.

Heißluftfritteuse mit Doppelkammer von Ninja
Heißluftfritteuse mit Doppelkammer von Ninja im AngebotBildquelle: Ninja

Shark und Ninja sind zwei auf dem Markt eher unter dem Radar laufende Firmen, die aber schon ein ausgewachsenes Portfolio in zwei Kategorien bieten. Zum einen hat man mit Shark eine Marke für Staubsauger, Saugroboter und Co. auf dem Markt. Zum Anderen bietet die Marke Ninja alles, was in der Küche gebraucht wird, an. Das reicht vom einfachen Topf bis zum Multikocher, Tischgrills, Öfen, Eismaschinen oder aufwendigen Heißluftfritteusen. Und eine solche Heißluftfritteuse sowie weitere Küchengeräte gibt es jetzt mit einem mächtigen Rabatt von bis zu 40 Prozent. Bis zum 29. November gibt es mit dem Code BLACK10 zusätzlich 10 Prozent Rabatt auf zahlreiche Produkte (Rabatt nicht gültig auf AF400, AF300, AF100, AF160).

Unter 100 Euro: Ninja zeigt es Tefal und Philips

Innerhalb der hauseigenen Black-Friday-Aktion von Shark und Ninja sticht ein Angebot besonders hervor. Der Hersteller zieht vom Grundpreis der Ninja Heißluftfritteuse MAX AF160EU (169,99 Euro) satte 70 Euro ab und kommt so auf einen starken Preis von lediglich 99,99 Euro. Dabei unterbietet er sogar das Einsteigergerät im eigenen Portfolio im Preis. Denn die Heißluftfritteuse AF100EU kostet knapp 150 Euro. Du bekommst also das bessere Gerät zum günstigeren Preis. 

Doch setzen wir das Angebot am Markt ins Verhältnis. Der Philips Essential Airfryer XL kostet regulär rund 150 Euro und aktuell knapp 130. Doch der ist schwächer und hat weniger Funktionen. Die Ninja-Fritteuse bietet nämlich satte 1.750 Watt, hat 6 Einstellungen, ist spülmaschinentauglich und kann nicht nur frittieren, sondern auch braten, backen, dörren und aufwärmen.

Ganz ähnlich sieht es beim Tefal YV9708 ActiFry Genius XL aus. Auch hier erkauft man sich ähnliche Werte – aber landet bei über 200 Euro. Damit bietet Ninja zurzeit einen echten Preis-Leistungs-Tipp bei den aktuell so im Trend liegenden Heißluftfritteusen. 

Mehr Aktionen in der Black Week

Neben der Heißluftfritteuse gibt es bei SharkNinja zum Black Friday noch mehr zu entdecken. So gibt es bei Shark einige Staubsauger-Deals zu ergattern und zum Black Friday wird es noch weitere Sonderaktionen geben. Am deutlichsten ist hier der Preisnachlass beim Anti Hair Wrap Akku-Staubsauger IZ201EUT. Er kostet derzeit – statt knapp 380 – nur noch rund 200 Euro. Mit Bürste und flexiblem Saugrohr werden auch Haare und Schmutz unter Schränken und Tischen einfach weggesaugt, ohne dass du dich verrenken musst. Wer auf der Suche nach einem äußerst günstigen Saugroboter ist, findet bei Shark den ION Saugroboter für jetzt nur 99 Euro (anstelle von sonst 299 Euro) im Black-Week-Angebot.

Shark Saugroboter und Staubsauger
Shark Saugroboter und Staubsauger


Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links.
Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine
Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung.
Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Shark Saugroboter und Staubsauger: SharkNinja
  • Heißluftfritteuse mit Doppelkammer von Ninja: Ninja

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Technologie kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"