Sozialen Medien

#Heute im TV: Der Abschluss einer der besten Superhelden-Trilogien, die nie fortgesetzt wurde, obwohl alles bereit war

„Heute im TV: Der Abschluss einer der besten Superhelden-Trilogien, die nie fortgesetzt wurde, obwohl alles bereit war“

Auf ProSieben läuft heute The Dark Knight Rises, mit dem Christopher Nolan seine Batman-Trilogie beendete. Heute wirkt diese Entscheidung ungewöhnlich, denn für eine Fortsetzung waren fast alle Voraussetzungen gegeben.

Mit dem epischen Kampf gegen den übermächtigen Bane (Tom Hardy) ging die Batman-Trilogie von Christopher Nolan 2012 zu Ende. The Dark Knight Rises beendete das gefeierte Franchise, aus dem The Dark Knight für viele der beste Superhelden-Film überhaupt ist.

Auf ProSieben könnt ihr heute um 20:15 Uhr The Dark Knight Rises schauen. Das Finale war auch wieder ein massiver Erfolg an den Kinokassen und deutete eine Fortsetzung an. Die kam jedoch nie.

Schaut hier noch einen Trailer zu The Dark Knight Rises:

The Dark Knight Rises – Trailer 3 (Deutsch) HD

Abspielen

Vierter The Dark Knight-Teil war von Christopher Nolan nicht gewünscht

Mit einem Budget von 250 Millionen Dollar spielte der finale Teil von Nolans Batman-Trilogie nochmal eine stolze Mililarde Dollar an den weltweiten Kinokassen  ein. Damit knüpfte The Dark Knight Rises an den Erfolg des gefeierten Vorgängers an, der auch schon die Milliarde am Box Office knackte.

  • Schon gelesen? The Dark Knight Rises enthält einen der absurdesten Filmfehler überhaupt

Der finanzielle Erfolg sprach also dafür, dass Nolan sein Batman-Franchise nach Teil 3 noch nicht ruhen lässt. Dazu kam ein Handlungsstrang mit Joseph Gordon-Levitt als John Blake, der im Finale des Films die Batcave entdeckt und ganz am Ende mit seinem richtigen Namen Robin vorgestellt wird. Ein nicht gerade subtiler Hinweis darauf, dass hier gerade noch der berühmteste Batman-Sidekick eingeführt wurde.

Laut Flickering Myth  verriet Gordon-Levitt auf Reddit jedoch, dass nie ein weiterer Batman-Film über The Dark Knight Rises hinaus im Gespräch war:

Soweit ich weiß, war das immer der Abschluss von Christopher Nolans Batman-Filmen. Es ist eigentlich ein wirklich gutes Ende seiner Trilogie. Das Thema wiederholt sich immer wieder, dass Batman mehr als ein Mann ist; es ist ein Symbol; Es macht Sinn, die Geschichte mit einer anderen Person als Bruce Wayne zu beenden, die die Maske aufsetzt.

Am Ende lag die Entscheidung aber bei Nolan selbst, der schon die Trilogie selbst nicht von Anfang an als solche geplant hatte. Erst nach dem Erfolg von Batman Begins gab das Studio Warner Bros. Fortsetzungen in Auftrag. Für Nolan sollte die Reihe jedoch nie mehr als drei Teile umfassen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Hättet ihr euch noch einen vierten Teil von Nolans Batman-Reihe gewünscht?

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"