Sozialen Medien

#In diesem Horrorfilm heiratete Keanu Reeves aus Versehen seinen Co-Star

Der wohl bekannteste Film über den Fürsten der Dunkelheit weiß auch heute noch durch seine Qualität zu überzeugen.

„Bram Stoker’s Dracula“ basiert auf dem englischen Klassiker der Schauerlektüre und erzählt die Geschichte des Londoner Anwalts Jonathan Harker (Keanu Reeves) im England des 19. Jahrhunderts. Dieser steht kurz vor der Hochzeit mit seiner Verlobten Mina (Winona Ryder), als er nach Transsilvanien geschickt wird: Dort soll er zum Schloss des mysteriösen Grafs Dracula (Gary Oldman) reisen, um einen Vertrag mit diesem abzuschließen. Doch schon auf der Reise in das ferne Land begegnen ihm Omen, die ihm vom drohenden Unheil warnen sollen. Jonathan Harker ahnt nicht, worauf er sich eingelassen hat und er wird schon bald die intensive Gastfreundschaft des Grafen kennen lernen. Was Dracula wirklich im Schilde führt und was Jonathans Verlobte Mina für eine Rolle spielen wird, gilt es selbst herauszufinden. „Bram Stoker’s Dracula“ könnt ihr am Samstag, den 21. Oktober 2023 um 22:00 Uhr bei ZDFneo im TV sehen. Alternativ ist der Film auch bei Netflix im Stream verfügbar.

Im folgenden Video stellen wir euch ein paar unterhaltsame Fakten aus anderen Horrorfilmen vor:

„Bram Stoker’s Dracula“ ist Horror- und Liebesfilm zugleich

Die Legende um den Vampirfürsten Dracula wurde schon etliche Male auf die Leinwand gebracht und jedes dieser Werke hat andere Aspekte der Geschichte in den Fokus gerückt. Diese Adaption aus dem Jahr 1992 stellt eine literaturnahe Adaption des Original-Romans dar und behandelt die zentralen Themen dieser ur-romantischen Geschichte: Liebe, Sehnsucht, das Unheimliche und den Tod.

Im Film werden Anwalt Jonathan Harker und dessen Verlobte Mina verheiratet. Da während beim Dreh dieser Szene allerdings ein echter Priester anwesend war und die Zeremonie den offiziellen Regeln folgte, wurden Keanu Reeves und Winona Ryder mehr oder weniger unabsichtlich verheiratet. Das hat zwar keine Auswirkungen auf das filmische Werk, wurde aber 2018 in einem CNN-Interview von den beiden Schauspielern nochmal erwähnt. Gestört hat es sie nicht, denn beide schienen sehr amüsiert über die Tatsache zu sein. 

Dracula in der Moderne

Viele der filmischen Umsetzungen des Stoffes spielen weit in der Vergangenheit, doch im Jahr 2023 erschien mit „Renfield“ ein Film der das ganze ziemlich auf den Kopf stellte. Dracula wird hier von Nicolas Cage gespielt, doch im Zentrum der in der Moderne angesiedelten Erzählung steht sein treuer Gehilfe Renfield, der sich gegenüber seinem gebieterischen Herren auflehnt. Ebenso erschien im August 2023 mit „Die letzte Fahrt der Demeter“ ein ganzer Film über ein kleines Kapitel der Original-Geschichte. Hier wurden einige kreative Freiheiten genommen, um das Ausgangsmaterial entsprechend auszuschmücken, atmosphärisch blieb man aber der Vorlage treu.

Testet euer Wissen im Bereich des Horror mit unserem Quiz:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"