Allgemeines

# Institutionelle Investoren: Short-Positionen auf Bitcoin machen 80 Prozent der wöchentlichen Zuflüsse aus

“ Institutionelle Investoren: Short-Positionen auf Bitcoin machen 80 Prozent der wöchentlichen Zuflüsse aus „

Institutionelle Anleger haben in der vergangenen Woche Anlageprodukte im Wert von 51,4 Millionen US-Dollar gekauft. Bei diesen handelt es sich allerdings um Short-Positionen auf den Bitcoin (BTC)-Kurs.

Laut den Daten aus dem aktuellen wöchentlichen CoinShares-Bericht „Digital Asset Fund Flows“ über die Flüsse bei digitalen Vermögenswerten gab es zwischen dem 27. Juni und dem 1. Juli Zuflüsse in Höhe von 64 Millionen US-Dollar für digitale Anlageprodukte. Short-BTC-Fonds machten 80 Prozent davon aus.

Der Löwenanteil der Zuflüsse entfiel mit 46,2 Million US-Dollar auf US-Anleger. Short-BTC-Investmentprodukte haben dabei eine starke Nachfrage verzeichnet, nachdem ProShares am 22. Juni den ersten börsengehandelten Short-BTC-Fonds (ETF) in den USA auf den Markt brachte. Der ETF wird unter dem Ticker BITI gehandelt und bietet über Futures-Kontrakte Leerverkäufe an:

„Das zeigt, dass die Anleger bei den aktuellen Kursen ihre Long-Positionen aufstocken. Die Zuflüsse in Short-Bitcoin-ETFs sind möglicherweise eher auf die erstmalige Verfügbarkeit von solchen in den USA zurückzuführen als auf eine erneute negative Stimmung.“

CoinShares stellte auch fest, dass institutionelle Investoren aus Brasilien, Kanada, Deutschland und der Schweiz Krypto-Investmentprodukte im Wert von insgesamt 20 Millionen US-Dollar gekauft haben. Schweden hat diese Summe teilweise mit Abflüssen in Höhe von 1,8 Millionen US-Dollar ausgeglichen.

Short-BTC-Produkte verzeichneten im bisherigen Jahresverlauf Zuflüsse in Höhe von 77,2 Million US-Dollar und liegen damit nur noch hinter Multi-Asset-Produkten und Solana (SOL)-Produkten, die im Jahr 2022 bisher Zuflüsse in Höhe von 213,5 Millionen US-Dollar und 110,3 Millionen US-Dollar verbuchen konnten.

Betrachtet man die Zuflüsse bei anderen digitalen Anlageprodukten, so erzielten Ether (ETH)-Produkte 4,9 Millionen US-Dollar. Das ist die zweite Woche in Folge mit Zuflüssen, nachdem es 11 Wochen in Folge Abflüsse gab. Dennoch sind die ETH-Fonds im bisherigen Jahresverlauf mit Abflüssen in Höhe von 450,9 Millionen US-Dollar weiterhin im Minus.

Die übrigen Zuflüsse verteilten sich mit 4,4 Millionen US-Dollar auf Multi-Asset-Fonds. Produkte in Verbindung mit SOL, Polkadot (DOT), Cardano (ADA) und BTC haben ebenfalls kleinere Zuflüsse in Höhe von jeweils 1 Million US-Dollar, 700.000 US-Dollar, 600.000 US-Dollar und 600.000 US-Dollar verzeichnet.

In diesem Zusammenhang: CoinShares übernimmt französische Krypto-Investmentfirma Napoleon AM

In der Woche zuvor gab es Abflüsse bei digitalen Anlageprodukten in Höhe von 423 Millionen US-Dollar. Das ist der höchste, der jemals von CoinShares verzeichnet wurde. Insbesondere Short-BTC-Fonds blieben in dieser Woche von den Rückgängen verschont und verzeichneten Zuflüsse in Höhe von 15,3 Millionen US-Dollar, während BTC-Produkte erhebliche Abflüsse in Höhe von 453 Millionen US-Dollar verzeichneten.

Melde dich bei unseren Sozialen Medien an, um nichts zu verpassen: Twitter und Telegram – aktuelle Nachrichten, Analysen, Expertenmeinungen und Interviews mit Fokus auf die DACH-Region.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"