Sozialen Medien

#Kaum ein MCU-Film ist länger: „Eternals“ mit Angelina Jolie hat eine epische Laufzeit

Kaum ein MCU-Film ist länger: „Eternals“ mit Angelina Jolie hat eine epische Laufzeit

Noch dieses Jahr startet mit „Eternals“ der nächste große MCU-Kinofilm. Nun bestätigte Regisseurin Chloé Zhao die Laufzeit, die wirklich episch ist.

Erst kürzlich wurde die Laufzeit des Marvel-Films „Venom: Let There Be Carnage“ mit 97 Minuten angegeben, ganze 15 Minuten kürzer als beim ersten Teil. Die Fans reagierten darauf fast so enttäuscht wie bei der familienfreundlichen Freigabe. Das sei ja nicht einmal den Eintritt wert, hieß es von manchem Fan. Nach dieser Logik dürften sie beim nächsten Kinofilm innerhalb des Marvel Cinematic Universe (MCU) geradezu Schlange stehen, um ein Ticket zu lösen. Denn just wurde die Laufzeit für „Eternals“ bekannt: 156 Minuten. Bestätigt wurde die Laufzeit von Regisseurin Chloé Zhao höchstpersönlich gegenüber Fandango:

„Es könnte noch länger sein! Wisst ihr, es sind zehn Charaktere, die Celestials und 7000 Jahre. Da ist eine Menge los.“

Für Zhao, die bislang drei Independent-Filme („Songs My Brother Taught Me“, „The Rider“ und „Nomadland“) inszeniert hat, die allesamt unter zwei Stunden Laufzeit geblieben sind, ist „Eternals“ also in jeglicher Hinsicht eine gänzlich neue Erfahrung. Mit 156 Minuten ist der kommende Superheld*innenfilm mit Starbesetzung (Angelina Jolie, Salma Hayek, Richard Madden, Kit Harington, Gemma Chan) direkt der zweitlängste MCU-Film nach „Avengers: Endgame“ mit 181 Minuten. An dritter Stelle steht übrigens „Avengers: Infinity War“ mit 149 Minuten.

Auf Disney+ sind fast alle MCU-Filme verfügbar: Hier geht es zum Abo.

MCU-Fans sollten aber keinesfalls ein Epos im Sinne der „Avengers“-Filme oder überhaupt der bisherigen MCU-Filme erwarten. Die Trailer hatten bereits gut angedeutet, dass sich Zhao hier wirklich Zeit lassen will, um die zahlreichen Charaktere einzuführen und die Geschichte zu entfalten. „Eternals“ könnte durchaus der gemächlichste, aber womöglich auch der bildgewaltigste Film im MCU werden. Ob das reicht, um es in die Top 10 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten zu schaffen, wie es bereits einigen MCU-Filmen gelungen ist, wird sich zeigen müssen. Welche Filme zu den erfolgreichsten aller Zeiten zählen, seht ihr in unserem Video.

„Eternals“: Von diesen Filmen hat sich Chloé Zhao inspirieren lassen

In früheren Interviews hat die 39-jährige Regisseurin bereits wissen lassen, von welchem Film sie sich für ihre Actionszenen hat inspirieren lassen: von Alejandro González Iñárritus „The Revenant – Der Rückkehrer“. Aber das ist nicht der einzige Film:

„Ich würde sagen, dass ich mich vor vielen Filmen und Filmemacher*innen verneige, die einen großen Einfluss auf mich bei diesem Film hatten. […] Was das Team bei Marvel betrifft, so haben wir – das Team für die visuellen Effekte, das Actionteam und die Design-Teams – [Terrence] Malick-Flme, vor allem ‚The Tree of Life‘ und ‚The New World‘, geschaut. Wir haben ‚The Revenant‘ und auch ‚Interstellar‘ sehr oft geschaut. Wir haben ‚Blade Runner 2049‘ und einen Film namens ‚Samsara‘ geschaut, letzteren haben wir sehr oft angesehen. ‚2001 – Odyssee im Weltraum‘ war ebenfalls ein großer Einfluss. Das waren die Filme, die wir ständig in Schleife hatten. Es gibt noch eine Menge weiterer Dinge in meinem Leben, die ich geschaut habe und die mit eingeflossen sind.“

Bei all den Inspirationen vergisst Zhao womöglich den größten Einfluss: ihre eigenen Visionen. Man darf zu Recht gespannt sein auf ihre Vision eines MCU-Spektakels.

In „Eternals“ soll eine große Figur angeblich sehr früh verscheiden. Erinnert ihr euch daran, wie die MCU-Figuren in diesem Quiz ihren Tod gefunden haben? Testet euch:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"