Nachrichten

#Mehrere Tote nach Schüssen in Walmart-Supermarkt in den USA

„Mehrere Tote nach Schüssen in Walmart-Supermarkt in den USA“

Beim zweiten Schusswaffenangriff innerhalb weniger Tage in den USA sind mehrere Menschen in einem Walmart-Supermarkt im Bundesstaat Virginia getötet worden. Es seien „mehrere Todesopfer“ sowie „mehrere Verletzte“ vorgefunden worden, sagte ein Sprecher der Polizei Chesapeake zu Journalisten vor Ort.

„Wir gehen von einem Einzeltäter aus und davon, dass dieser Einzeltäter tot ist“, fügte der Sprecher hinzu, ohne auf die Umstände des Todes einzugehen. Er sagte, auf die Beamten sei seines Wissens nicht geschossen worden. Nach aktuellem Kenntnisstand hätten die Beamten keinen Gebrauch von ihrer Schusswaffe gemacht.

Die Polizei, die um kurz nach 22 Uhr Ortszeit am Dienstagabend am Tatort eintraf, konnte die genaue Zahl der Getöteten noch nicht beziffern. Sie geht aber davon aus, dass es „weniger als zehn“ Menschen sind. Ein Bewaffneter hatte am Dienstagabend – zwei Tage vor Amerikas wichtigstem Familienfest Thanksgiving – in dem Supermarkt auf Menschen geschossen.

CNN: Schütze war möglicherweise Angestellter

Es handele sich um ein sehr großes Geschäft, die Suche nach weiteren Opfern oder Personen, die sich möglicherweise versteckt haben, dauere noch an. Zu den Hintergründen war zunächst nichts bekannt.

Es sei noch nicht klar, ob einige der Getöteten oder der Angreifer selbst zum Supermarktpersonal gehörten. Wie CNN mit Verweis auf die Angaben eines Beamten im Einsatz vor Ort berichtet, gibt es Anlass zu der Vermutung, dass der Schütze ein Angestellter oder ehemaliger Angestellter in dem Walmart-Supermarkt war. Demnach soll er das Feuer in einem Pausenraum auf andere Beschäftigte eröffnet haben.

Die Polizei geht davon aus, dass der Schusswaffenangriff im Supercenter selbst stattfand. Eine getötete Person wurde jedoch draußen vor dem Supermarkt gefunden.

Walmart erklärte in einer ersten Reaktion: „Wir sind schockiert angesichts des tragischen Vorfalls in unserer Niederlassung in Chesapeake, Virginia. Wir beten für die Betroffenen.“

Erst am vergangenen Wochenende waren bei Schüssen in einem bei Schwulen, Lesben und der Trans-Gemeinschaft populären Nachtclub im US-Bundesstaat Colorado fünf Menschen getötet und 18 weitere verletzt worden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"