Sozialen Medien

#Muttertagsfilme: 13 Filme, die ihr heute mit eurer Mama sehen solltet

„Muttertagsfilme: 13 Filme, die ihr heute mit eurer Mama sehen solltet“


Mama ist die Beste und deshalb verdient sie heute einen Abend mit euch und grandiosen Muttertagsfilmen. Folgende 13 Titel solltet ihr euch dabei nicht entgehen lassen.

Heute ist Muttertag! Das wahrscheinlich schönste Geschenk macht ihr eurer Mama, wenn ihr ein paar gemeinsame Stunden verbringt. Und was eignet sich da besser als ein Filmabend in trauter Zweisamkeit? Zwischen romantischen Komödien, herzzerreißenden Dramen und sogar schockierenden Horror-Thrillern findet ihr hier mit Sicherheit den perfekten Film, um den Muttertag dieses Jahr unvergesslich werden zu lassen.

Komödien zum Muttertag

Was gibt es Schöneres, als mit der eigenen Mutter gemeinsam auf dem Sofa zu sitzen und aus tiefstem Herzen zu lachen? Wenn ihr auch den Muttertag so verbringen wollt, solltet ihr euch folgende Komödien ansehen:
„Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel“
Unterschiedlicher könnten die Frauen und Mütter (und Väter) in dieser romantischen Komödie kaum sein, und doch sind ihre Geschichten auf magische Weise verbunden. Während Sandy (Jennifer Aniston) nicht wahrhaben will, dass ihr Ex-Mann wieder heiratet, müssen sich Jesse (Kate Hudson) und Gabi (Sarah Chalke) vor ihren Eltern erklären – denn seit Jahren haben sie ihnen verheimlicht, dass Jesse einen Mann indischer Abstammung geheiratet hat und Gabis große Liebe Max (Cameron Espsito) in Wahrheit eine Frau ist. Indes versucht Bradley (Jason Sudeikis), den Platz seiner verstorbenen Frau einzunehmen. Kann er bei seinen Töchtern als „Mister Mom“ punkten?
„Bad Moms“
Sofern eure Mutter diesen Filmtitel nicht allzu wörtlich nimmt, dürftet ihr bei der bitterbösen Komödie so einiges zu lachen haben. Um ihrer Familie ein perfektes Leben zu ermöglichen, hetzt Amy (Mila Kunis) von einem Termin zum nächsten. Doch als sie herausfindet, dass Ehemann Mike (David Walton) ihr untreu war, wendet sich das Blatt. Amy streift ihr Image als Vorzeigemutter ab, setzt Mike vor die Tür und läutet das Zeitalter der Bad Moms ein, das vor allem Helikoptermama Gwendolyn (Christina Applegate) ein Dorn im Auge ist.

„Bad Moms“ findet ihr im Stream auf Netflix und Sky.
„Von Frau zu Frau“
Falls eure Mutter euch auch regelmäßig mit Fragen um euren aktuellen Beziehungsstatus in den Ohren liegt, könntet ihr euch in der Komödie „Von Frau zu Frau“ wiederfinden. Während Daphne (Diane Keaton) zwei ihrer drei Kinder bereits in guten Händen weiß, bereitet ihr die Jüngste noch immer Sorgen, denn Milly (Mandy Moore) gerät schlichtweg immer an den falschen Partner. Also nimmt Daphne das Liebesglück ihrer Tochter heimlich selbst in die Hand…
„Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag“
Ihr wolltet schon immer einmal mit eurer Mutter die Rolle tauschen? „Freaky Friday – Ein voll verrückter Freitag“ lässt Karriere und Teenie-Probleme plötzlich kopfstehen. Die 15-jährige Anna (Lindsay Lohan) kommt nicht sonderlich gut mit ihrer Mutter Tess (Jamie Lee Curtis) aus. Doch als sie sich auf magische Weise plötzlich im Körper der jeweils anderen wiederfinden, müssen sie lernen, sich in einer für sie unbekannten Welt zurechtzufinden.
„Lady Bird“
Dass es zwischen Mutter und Tochter nicht immer harmonisch zugeht, ist kein Geheimnis. Auch Christine (Saoirse Ronan) versucht zwischen dem Alltag als High-School-Schülerin und ihren ersten Schmetterlingen im Bauch immer wieder, sich gegen ihr Elternhaus aufzulehnen. Als Tragikomödie zeigt „Lady Bird“ eindrucksvoll, welche Hürden das Erwachsenwerden mit sich bringt und wurde dafür mit zwei Golden Globes in den Kategorien „Bester Film – Komödie oder Musical“ und „Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical“ belohnt.
„Otherhood“
Dass ihr den Muttertag besser nie vergessen solltet, beweist die Komödie „Otherhood“. Nachdem ihre Söhne sie längere Zeit vernachlässigen, beschließen drei Freundinnen, ihren mittlerweile erwachsenen Kindern endlich wieder einen Besuch abzustatten. Allerdings trifft ihre Aktion nicht nur auf Wohlwollen. Zudem müssen sie ebenso schmerzlich feststellen, wie groß der Unterschied zwischen ihrer eigenen Welt und der der Jungs mittlerweile ist.
„Mamma Mia!“
Kurz vor ihrer bevorstehenden Hochzeit findet Sophie (Amanda Seyfried) das Tagebuch ihrer Mutter (Meryl Streep) und entdeckt darin drei Namen, die für sie als leiblicher Vater infrage kommen. Da sich die 20-Jährige nichts sehnlicher wünscht, als von ihrem Vater zum Altar geführt zu werden, lädt sie Sam (Pierce Brosnan), Bill (Stellan Skarsgård) und Harry (Colin Firth) ins Familienhotel ein – allerdings ohne ihre Mutter darüber in Kenntnis zu setzen.

Den Musicalfilm „Mamma Mia!“ seht ihr auf Amazon Prime Video, Netflix, RTL+ und Sky.

Dramen zum Muttertag

Wenn ihr am Muttertag auf die ein oder andere Träne nicht verzichten wollt und eine Geschichte sucht, die das Herz berührt, dürft ihr euch folgende Filme nicht entgehen lassen:
„Blind Side – Die große Chance“
Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock) hat alles, wovon sie jemals geträumt hat. Mit einem liebevollen Ehemann und ihren zwei Kindern lebt sie ohne Geldsorgen in einem großen Haus im wohlhabendsten Viertel der Stadt. Doch glücklich ist sie nicht. Erst als sie auf Michael (Quinton Aaron) trifft, wird ihr klar, was wirklich zählt. Aufgewachsen in Armut und ohne richtiges Zuhause steht der Schwarze Teenager vor dem Nichts. Einzig Leigh Anne erkennt in ihm ein Talent, das ihm zu großem Ruhm verhelfen könnte. Entgegen aller Vorurteile ihres Umfelds nimmt die charismatische Frau den Jungen bei sich auf und schenkt ihm ein neues Leben.

„Blind Side – Die große Chance“ findet ihr im Stream auf Netflix und RTL+ (ehemals TVNOW).
„Mütter und Töchter“
Rigby (Selma Blair) steht vor einer folgenschweren Entscheidung: Nachdem sie verlassen wurde, erfährt sie, dass sie schwanger ist. Während sie zwischen einer aufstrebenden Karriere und der Rolle als alleinerziehende Mutter schwankt, taucht sie mit ihrer Kamera in die Welt verschiedenster Mutter-Tochter-Konstellationen ein, die neben Enttäuschung, Geheimnissen und Fehlentscheidungen auch das ganz große Glück bereithalten.
„Gib den Jungs zwei Küsse – Mum’s List“
Für Singe (Rafe Spall) und Kate (Emilia Fox) könnte das Leben kaum schöner sein. Gemeinsam mit ihren zwei Söhnen (William und Matthew Stagg) genießen sie die Freuden des Lebens. Doch ihr junges Glück gerät aus den Fugen, als bei Kate eine unheilbare Krankheit diagnostiziert wird. Allerdings kann und möchte sie sich nicht von ihrer Rolle als Mutter verabschieden und fasst den Entschluss, ihrer Familie Nachrichten zu hinterlassen, die sie nach ihrem Ableben zurück auf den richtigen Weg führen sollen.

Thriller zum Muttertag

Falls ihr mit eurer Mama lieber spannungsgeladen der nächsten Wendung im Film entgegenfiebert, sind womöglich folgende Thriller eine gute Wahl für ein paar nervenaufreibende Stunden am Muttertag:
„Raum“
Seit seiner Geburt lebt der fünfjährige Jack (Jacob Tremblay) gemeinsam mit seiner Mutter (Brie Larson) eingesperrt auf knapp neun Quadratmetern. Noch ahnt der Junge nicht, dass eine Welt außerhalb dieser Wände auf ihn wartet, doch seine Mutter wagt einen riskanten Fluchtversuch, der ihnen die Ausmaße der Freiheit erst bewusst werden lässt. Gelingt es ihnen nach der Isolation, in der fremden Umgebung Fuß zu fassen?

„Raum“ könnt ihr auf Netflix und Sky sehen.
„mother!“
Wer es mit der Mutter-Tochter-Rolle im Film nicht ganz so genau nimmt und sich lieber auf einen Psycho-Thriller mit Horrorelementen einlassen will, kommt bei „mother!“ auf den Geschmack. Als Personifikation von Mutter Erde sieht Ma (Jennifer Lawrence) die Beziehung zu ihrem deutlich älteren Geliebten (Javier Bardem) bedroht, als ungeladene Gäste den Frieden im Haus zu stören drohen. Wie weit kann Hingabe und Aufopferung gehen, wenn Liebe im Spiel ist?

„mother!“ streamt ihr wahlweise mit Netflix oder dem Arthouse-CNMA-Channel auf Amazon Prime Video.
„Mama“
Ebenso düster und schaurig geht es in Guillermo del Toros Horror-Thriller „Mama“ weiter. Nachdem zwei verschollene Mädchen in einer Waldhütte gefunden werden, nehmen sich ihr Onkel Lucas (Nikolaj Coster-Waldau) und seine Freundin Annabel (Jessica Chastain) der beiden an. Doch schnell müssen sie feststellen, dass Victoria (Megan Charpentier) und Lilly (Isabelle Nélisse) die letzten Jahre nicht grundlos überleben konnten, denn ein Wesen namens „Mama“ wacht noch immer über sie…

Falls ihr darüber hinaus doch noch zum obligatorischen Blumenstrauß greift, solltet ihr folgende Tipps beachten:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"