Sozialen Medien

#Noch gefährlicher als Scarlet Witch: Darum hat „Doctor Strange 2“ die nächste MCU-Gefahr erschaffen

„Noch gefährlicher als Scarlet Witch: Darum hat „Doctor Strange 2“ die nächste MCU-Gefahr erschaffen“


Nachdem das Böse in „Doctor Strange 2“ vernichtet wurde, muss eine neue Gefahr her. Ein überraschender MCU-Tod könnte bereits auf den nächsten Bösewicht hindeuten.

– Achtung: Es folgen Spoiler zu „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ –

Für die längste Zeit galt Thanos (Josh Brolin) als der größte Bösewicht im gesamten Marvel Cinematic Universe (MCU), in „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ wird jedoch eine weitaus mächtigere Gefahr präsentiert: Scarlet Witch (Elizabeth Olsen). Da sie am Ende des Films jedoch zur Vernunft kommt, braucht es für die nachfolgenden Blockbuster eine neue Gefahr, die laut Screenrant womöglich schon gefunden wurde und dessen Entstehung der von Scarlet Witch gleicht.

Ähnlich wie Wanda alias Scarlet Witch, kann man diese Figuren nicht wirklich hassen:

Schon vor Kinostart des jüngsten Marvel-Films wurde spekuliert, dass die Illuminati in „Doctor Strange 2“ ihr MCU-Debüt feiern. Dass Mister Fantastic alias Reed Richards (John Krasinski) auftritt und in wenigen Sekunden von der mächtigen Hexe getötet wird, haben aber wohl die wenigsten kommen sehen. Hat Marvel hier lediglich den Fanservice bedient – schließlich wünschen sich Zuschauer*innen John Krasinski schon lange in der Rolle – oder steckt hinter dem Gastauftritt mehr? Ist Mister Fantastics Tod vielleicht der Stein, der den Auftritt des neuen, noch viel gefährlicheren Bösewichts ins Rollen bringt?

Steht schon bald die größte MCU-Gefahr bevor?

Dass Mister Fantastic auf so grausame Art und Weise gestorben ist, mag bei Zuschauerinnen für unterhaltsame Schockmomente gesorgt haben, seine Frau Susan alias Invisible Woman und sein Sohn Franklin werden jedoch weniger erfreut sein. Während die Superheldin und die restlichen Mitglieder der Fantastic Four womöglich besser mit dem Verlust ihres Ehemannes klarkommen werden, könnte es in Reeds Sprössling die Saat des Bösen streuen. In den Comics ist der Sohn der beiden Superheldinnen ein Mutant, der über unglaubliche Kräfte verfügt. Während America (Xochitl Gomez) durch Multiversen reisen kann, ist Franklin in der Lage, ganze Universen zu erschaffen oder mit links zu zerstören. Eigentlich setzt er seine Kräfte zum Guten ein, das Blatt könnte sich aber auch wenden.

Obwohl Scarlet Witch alle Darkholds mitsamt des Tempels zerstört hat, können Fans davon ausgehen, dass sie noch immer am Leben ist. Womöglich versucht sie sich erneut zurückzuziehen und ein Leben abseits von der Gesellschaft, die sie mittlerweile ächtet, zu führen. Franklin wird sicher nicht darüber erfreut sein, dass die Mörderin seines Vaters ohne Konsequenzen davon kommt und sie daher suchen, um sich zu rächen. Weil die restlichen Superheld*innen aber den Tod nicht als gerechte Strafe sehen und in den meisten Fällen über die Regierung gehen, werden Doctor Strange und Co. versuchen Franklin aufzuhalten. Fragt sich jedoch, wie man einen Mutanten aufhalten kann, der ganze Universen auslöschen kann. Klingt nach einem spannenden und würdigen Gegner, den wir hoffentlich bald im MCU kennenlernen dürfen.

Die Tode der Illuminati sind so schnell nicht vergessen. Erinnert ihr euch noch daran, wie diese Figuren verstorben sind?

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"