Spiel

#RTX 3000 und Co. – Vorsicht vor gebrauchten Grafikkarten: Wie sicher ist es, eine strapazierte Mining-GPU zu kaufen?

„RTX 3000 und Co. – Vorsicht vor gebrauchten Grafikkarten: Wie sicher ist es, eine strapazierte Mining-GPU zu kaufen?“

Gerade überschwemmen gebrauchte Mining-Grafikkarten die asiatischen Märkte. Erste Käufer berichten von Problemen mit den GPUs.

Mining-Rigs werden gerade allerorts aufgelöst und die Grafikkarten verscherbelt.

Mining-Rigs werden gerade allerorts aufgelöst und die Grafikkarten verscherbelt.

Lange Zeit haben die hohen Kurse bei Kryptowährungen, allen voran Ethereum, für teils exorbitante Preise bei den Grafikkarten gesorgt. Nun wendet sich das Blatt dramatisch. Miner überschwemmen gerade mit gebrauchten GPUs die Märkte in Fernost. In Deutschland spüren wir diesen Effekt zwar (noch) nicht, aber auch hierzulande könnten immer mehr ausgediente Lasten-Grafikkarten bald bei Ebay und Co. aufschlagen. Doch wie sicher ist es, eine, durch intensives Kryptomining strapazierte GPU zu kaufen?



Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis.
Mehr Infos.

Erste Käufer klagen über Probleme

Auch hier lohnt sich ein Blick nach Asien, denn erste Käufer berichten bereits von Problemen mit den gebrauchten Beschleunigern. So zum Beispiel ein Nutzer des NGA.CN-Forums (via Wccftech), der eine MSI Geforce RTX 3080 Suprim X für umgerechnet rund 510 Euro erstanden hat.

Der Preis klingt für eine viel genutzte GPU erst einmal fair und gab wohl auch dem Käufer wenig Anlass, an der Seriosität des Angebots zu zweifeln. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Grafikkarte ihren Dienst nicht ordentlich verrichtete. Sie bootete nicht. Der Grund war nach einem Workaround schnell gefunden: Statt 10 GByte taten nur 8 GByte ihr Werk. Zwei Speichermodule scheinen durch das Kryptomining beschädigt worden zu sein.

Wie kann das passieren? Eigentlich sind Arbeits- respektive Grafikspeicher recht robust. Auf der RTX 3080 sitzen jedoch GDDR6X-Module, die besonders heiß werden können. Das liegt neben den hohen Taktraten vor allem an den vorinstallierten Wärmeleitpads. Findige Tüftler konnten mit alternativen Kühllösungen die Temperaturen teils dramatisch senken.

Dauerhaft hohe, vielleicht sogar zu hohe Temperaturen außerhalb der Spezifikationen können den Speichermodulen zusetzen und sie nach Monaten des ununterbrochenen Betriebs schädigen. Hier ist also definitiv Vorsicht geboten. Lest euch die Angebote sehr genau durch und fragt beim Käufer im Zweifel lieber doppelt nach.

Ihr habt zwar mehr Rechte, als euch viele Privatverkäufer gerne glauben machen wollen, aber so könnt ihr euch vielleicht etwas Ärger und den Gang zum Rechtsanwalt sparen. Denn auch Verkäufer bei Ebay und Co. müssen sich an Regeln halten. Erhaltet ihr ein Produkt nicht so, wie beschrieben, ist der Verkäufer durchaus in der Pflicht, nachzubessern oder euch eine Rückerstattung zu gewähren. Allerdings steht hier oft Wort gegen Wort und es kann lange dauern, bis ihr euer Geld wieder bekommt.

Gut verfügbar: RTX-Karten bei Amazon

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Ti 8GB
800,00 €859,00 €


MSI GeForce RTX 3080 10 GB
886,34 €


Zotac RTX 3090 Trinity OC 24 GB
1801,81 €1880,89 €

Noch ein Wort zu Grafikkarten

Generell können Grafikkarten problemlos dauerhaft betrieben werden. Solange sich alles innerhalb der vorgesehenen Spezifikationen bewegt, sind Schäden eher selten. Der Verschleiß bei elektronischen Komponenten ist vergleichsweise gering. Zusätzlich sind die einzelnen Komponenten von den Herstellern teils für jahrelangen, durchgehenden Betrieb konzipiert.

Link zum Podcast-Inhalt

Was ihr jedoch auf jeden Fall machen solltet, wenn ihr eine gebrauchte Grafikkarte erworben habt: Tragt frische Wärmeleitpaste auf die GPU auf und tauscht gegebenenfalls auch die Wärmeleitpads auf den Grafikspeichermodulen.

Was meint ihr? Würdet ihr euch eine gebrauchte Mining-Grafikkarte kaufen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Spiel kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"