Allgemeines

#Sport1 verliert attraktive Live-Sport-Rechte an ServusTV

Sport1 verliert attraktive Live-Sport-Rechte an ServusTV

Eishockey Red Bull München; © Red Bull Deutschland GmbH/GEPA pictures Marcel Engelbrecht Servus TV
© Red Bull Deutschland GmbH/GEPA pictures Marcel Engelbrecht

Anzeige

Schon im Dezember wandern die Free-TV-Rechte an der deutschen Eishockey-Bundesliga von Sport1 zurück zu ServusTV Deutschland. Der Privatsender aus dem Hause Red Bull mausert sich damit immer mehr zum Sportkanal.

Ab Dezember 2021 zeigt Sport1 keine Free-TV-Livespiele der DEL mehr. Die vorerst letzte Liveübertragung steht schon am 28. November auf dem Programm. Diese wird die Begegnung Adler Mannheim gegen EHC Red Bull München sein, live ab 16.55 Uhr.

Ab dem 5. Dezember (Nürnberg-Bremerhaven LIVE ab 16.45 Uhr) zeigt dann ServusTV jeweils das Top-Spiel am Sonntag live und exklusiv. Der Privatsender hat sich im Rahmen einer Partnerschaft mit der Telekom die exklusiven Free-TV-Übertragungsrechte für Top-Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 2021/22 bis 2023/24 gesichert. Zwischen 24 und 29 Spiele der Saison 2021/22 wird ServusTV Deutschland übertragen, davon 13 Spiele der Hauptrunde und bis zu 16 Spiele der Playoffs.

DEL zurück bei ServusTV Deutschland

Die Spiele werden auch im Livestream unter servustv.com/sport sowie in allen Apps mit einer Instant Replay Funktion zu sehen sein. Im Anschluss sind sie sieben Tage in der Mediathek abrufbar. MagentaSport überträgt weiterhin alle Spiele der DEL live.

„Das Comeback der DEL bei ServusTV ist eine großartige Nachricht für Eishockeyfans. Nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen mit der Deutschen Telekom freuen wir uns sehr […]. Die Ausweitung der Partnerschaft mit der Deutschen Telekom ist ein wichtiger Teil unserer Planungen, das Sportangebot in Deutschland zu erweitern und ServusTV als Marke noch relevanter zu machen“, kommentiert David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte & Distribution bei ServusTV.

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Sport1 Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Sport1 GmbH: „Ganz wichtig ist uns jedoch zu betonen: Die Sportart Eishockey gehört trotzdem weiter zu unseren Kernsportarten – vor allem mit der Eishockey-WM und der Champions Hockey League, die exklusiv auf SPORT1 im Free TV übertragen werden.“

Seit Mitte November haben der Pay-TV-Sender Sport1+ und die neue Streaming-Plattform Sport1 Extra mit der Svenska Hockeyligan (SHL) zusätzliche Eishockey-Übertragungen im Programm. Die laufende Saison der schwedischen Liga begleitet man mit mindestens einer Liveübertragung pro Spieltag. Mit Tobias Rieder, Tom Kühnhackl und Stefan Loibl spielen aktuell drei DEB-Stars in Schweden.

Bildquelle:

  • Eishockey4: © Red Bull Deutschland GmbH/GEPA pictures Marcel Engelbrecht

Von

André Beyer

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"