Allgemeines

#Wahl in Berlin: RBB und Das Erste teilen sich Studio

„Wahl in Berlin: RBB und Das Erste teilen sich Studio“

rbb Logo; © rbb
© rbb

Anzeige

RBB und Das Erste wollen die wiederholte Wahl für das Abgeordnetenhaus in Berlin aus einem gemeinsamen TV-Set senden.

Anzeige

Nur noch ein, statt zwei TV-Sets: Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) kooperiert bei der Wiederholungswahl für das Berliner Abgeordnetenhaus am 12. Februar stärker mit dem ARD-Gemeinschaftsprogramm Das Erste. Erstmals teile man sich das TV-Set an einem Wahlabend, hieß es am Donnerstag vom RBB.

Intendantin Katrin Vernau sagte in der Rundfunkratssitzung, dass es im RBB Fernsehen bis 19.15 Uhr keine eigene Wahlsendung geben, sondern das im Ersten laufende Programm zur Wahl übernommen werde. Danach werde der RBB bis Mitternacht eigene Inhalte aus der Region zur Wahl im Landes-TV-Programm zeigen.

Ressourcenschonung zur Wahl in Berlin

Vernau sagte zu der Kooperation: „Das ist sinnvoll, weil wir so unsere Ressourcen effizienter einsetzen.“ Man wolle sich im Digitalen über Social-Live-Formate am Wahlabend andere Zielgruppen erschließen. Die Wahlsendungen im Ersten und im RBB Fernsehen hätten ähnliche Zielgruppen.

In der Vergangenheit hatte es immer wieder mal Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk zum Umfang der Ressourcen vor Ort oder Parallelangeboten an Wahlabenden gegeben.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • rbb-Logo: © rbb

Anzeige

Von

dpa / Redaktion digitalfernsehen.de

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"