Sozialen Medien

#Witzigste Superhelden-Serie des Jahres neu bei Disney+: Orgasmus-Garantie und 3D-Druck aus dem Hintern als Superkräfte

„Witzigste Superhelden-Serie des Jahres neu bei Disney+: Orgasmus-Garantie und 3D-Druck aus dem Hintern als Superkräfte“

Bei Disney+ ist eine echte Serien-Überraschung gestartet: Extraordinary. Warum ihr die acht halbstündigen Folgen dieser Superhelden-Comedy nicht verpassen solltet, erfahrt ihr hier.

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der alle über Superkräfte verfügen. Menschen fliegen am Himmel, können sich an jeden beliebigen Ort teleportieren oder verfügen über übermenschliche Stärke. Und dann besteht deine Superkraft einzig und allein darin, dass du deinen Hintern als 3D-Drucker benutzen kannst. Da wäre es vielleicht besser, gar keine zu haben, oder? Das und mehr ergründet die neue Superhelden-Comedy Extraordinary von Disney+.

Braucht es wirklich noch eine neue Superhelden-Serie? Sicher, eine berechtigte Frage. Gerade in Zeiten, in denen Marvel gefühlt monatlich eine neue Show am Start hat und selbst die Superhelden-Satire The Boys zum Franchise wird, platzt dieses Genre aus allen Nähten. Aber Extraordinary ist einfach zu witzig, um sie ignorieren zu können.

Darum geht’s in der Superhelden-Comedy Extraordinary bei Disney+

Die Handlung von Extraordinary spielt in einer Welt, in der nahezu alle Menschen ab ihrem 18. Geburtstag Superkräfte erhalten. Die Mittzwanzigerin Jen (Máiréad Tyers) jedoch gehört nicht dazu. Und so gut wie alles, was in ihrem Leben falsch läuft, schiebt sie auf ihre fehlende Superkraft. Sie steckt in der ultimativen Quarterlife Crisis fest.

Schaut hier den deutschen Trailer zu Extraordinary:

Extraordinary – S01 Trailer (Deutsch) HD

Abspielen

Dass Jen nicht komplett abstürzt, hat sie ihren WG-Mitbewohner:innen zu verdanken, die trotz ihrer vorhandenen Superkräfte ebenfalls im Leben feststecken. Da wäre zum einen Jens beste Freundin Carrie (Sofia Oxenham), die mit Toten kommunizieren kann. Sie fühlt sich nicht ernst genommen, weil jeder nur ihren Partytrick – zur Aufheiterung wird gerne mal Hitlers Geist geärgert – sehen will.

Cassies Partner Kash (Bilal Hasna) hingegen kann die Zeit zurückdrehen und ist mehr damit beschäftigt, seinen Traum vom Superheldensein zu erfüllen und eine chaotische Vigilanten-Truppe zu gründen, als seine eigene Beziehung zu pflegen. Das letzte WG-Mitglied ist auch das kurioseste. Es handelt sich um den Streunerkater namens Jizzlord (Luke Rollason) – ein Gestaltwandler, der sich aber nicht an sein Leben vor der pelzigen Verwandlung erinnern kann.

Die wichtigsten Binge-Infos zu Extraordinary:

  • Start: 25. Januar bei Disney+ *
  • Länge: 8 Folgen zu je um die 30 Minuten

Extraordinary ist die witzigste Superhelden-Serie seit Langem

Was Extraordinary von anderen Superhelden-Serien abhebt, fällt gleich zu Beginn auf. Sie will gar keine Superhelden-Serie sein. Hier gibt es keine Kämpfe zwischen Gut und Böse oder ausschweifende Mythologien, in die ihr euch einlernen müsst. Vielmehr ist Extraordinary ein Mix aus Hangout-Sitcom über kriselnde Mittzwanziger und Cringe-Comedy mit Herz à la Sex Education – nur eben mit Superhelden und einer ordentlichen Portion britischem Humor.

„Kater“ Jizzlord muss erstmal zum Tierarzt

Das Worldbuilding ist die große Stärke der Serie. Diese Welt, in der Superkräfte zum Alltag gehören, fühlt sich lebendig und extrem kreativ an. An jeder Ecke gibt es auf den Straßen Londons interessante und kuriose Superkräfte zu entdecken. Das erinnert stark an das fantastische Sci-Fi-Worldbuilding der Amazon-Comedy Upload mit all seinen versteckten Gaming-Easter-Eggs. Nur hier sind es Superkräfte.

Natürlich gibt es auch in Extraordinary zahlreiche Menschen mit coolen Fähigkeiten, wie Fliegen, Superschnelligkeit oder Superstärke. Viele von ihnen sind gerade deshalb arrogant, eitel und (Achtung, Wortspiel) abgehoben. Denn die meisten Menschen verfügen über weniger alltagstaugliche Superkräfte. Und die sind das wahre Comedy-Highlight von Extraordinary.

  • Übersicht: Alle 21 geplanten Marvel- und MCU-Filme ab 2023

Dem Einfallreichtum und Witz an schrägen Superkräften scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein, wenn wir beispielsweise einen Typen mit der wohl unnötigsten Fähigkeit aller Zeiten kennenlernen: Er kann jedes Objekt in ein PDF umwandeln. Das größte Comedy-Potenzial entfaltet jedoch ein Nebencharakter, der jedes Lebewesen durch eine einfache Berührung zum sofortigen Orgasmus bringt. Und jetzt könnt ihr euch denken, woher der Kater Jizzlord seinen Namen hat.

Extraordinary ist vielleicht nicht episch wie eine Marvel- oder DC-Serie und nicht satirisch-bissig wie The Boys – aber sie ist verdammt witzig. Und wer sich an britischem und manchmal derbem Humor erfreuen kann, den erwartet eine der größten Serienüberraschungen des jungen Jahres.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"