Technologie

#Xiaomi 12 Serie vorgestellt: Samsung bekommt Flaggschiff-Konkurrenz

„Xiaomi 12 Serie vorgestellt: Samsung bekommt Flaggschiff-Konkurrenz“

Auf einem Event in Berlin hat Xiaomi seine neue Flaggschiff-Reihe rund um das Xiaomi 12 vorgestellt. Seit langer Zeit hat man auch wieder ein kompaktes Modell im Angebot. Wir zeigen dir die drei neuen Smartphones und ihre Unterschiede im Detail.

Eine Person hält das neue Xiaomi 12 in der Hand
Xiaomi 12 Serie vorgestellt: Samsung bekommt Flaggschiff-KonkurrenzBildquelle: Xiaomi

Drei Geräte umfasst die neue Xiaomi 12 Serie. Neben einem gewohnt großen Smartphone hat der chinesische Hersteller nach langer Zeit auch zwei kompakte Modelle mit Flaggschiff-Spezifikationen im Angebot. Damit tritt man in direkte Konkurrenz mit Samsung, in deren S-Reihe sich seit jeher stets auch ein kleines Modell findet.

Die drei Modelle im Überblick

Xiaomi 12 Pro, Xiaomi 12 und Xiaomi 12X heißen die drei neuen Smartphones. Das Pro-Modell ist dabei mit einem 6,73 Zoll großen 2K-Display das Flaggschiff der Reihe. Das normale Xiaomi 12 ist mit 6,28 Zoll deutlich kompakter und in etwa so groß wie das normale Samsung Galaxy S22. Äußerlich identisch kommt das X-Modell daher. Technisch musst du hier jedoch einige Abstriche machen.

Optisch unterscheiden sich die drei neuen Xiaomi-Smartphones nur in der Größe. Alle drei Modelle bieten einen Bildschirm mit gebogenen Bildschirmrändern und eine matte Glas-Rückseite mit einem ebenfalls matt gehaltenen Kameramodul und Rahmen. Dieses beinhaltet ein großes und zwei kleinere Objektive. Als Farben stehen bei allen drei Varianten Grau, Blau und Violett zur Auswahl.

Die drei Farben der Xiaomi 12 Reihe
Alle drei Modelle gibt es in diesen drei Farben

Xiaomi 12 Pro – das aktuell beste Xiaomi-Smartphone

Das Xiaomi 12 Pro kommt mit einem 6,73 Zoll großen Bildschirm auf den Markt. Dieser bietet AMOLED-Technik und eine 2K-Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixeln. Die Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz kann das Smartphone dabei selbstständig bis auf 1 Hertz herunterschrauben, um Akku zu sparen. Mit einer Peak-Helligkeit von 1500 Nits ist der Bildschirm zudem sehr hell und mit Gorilla Glass Victus vor Kratzern und Brüchen geschützt. Unter dem Bildschirm befindet sich ein optischer Fingerabdrucksensor.

Angetrieben wird das Xiaomi 12 Pro von Qualcomms aktuellen Top-Prozessor.Der Snapdragon 8 Gen 1 kann hierbei je nach Modell auf 8 oder 12 Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Der interne Speicher misst bei beiden Varianten stolze 256 Gigabyte, lässt sich jedoch leider nicht erweitern, falls du mehr Speicher benötigen solltest.

An Funkstandards ist alles an Bord, was man von einem modernen Flaggschiff erwartet. Hierzu zählt WLAN nach dem neusten Wi-Fi-6E-Standard, 5G, LTE und Bluetooth 5.2. Auch NFC für Google Pay und Co. sowie ein Infrarot-Port zum Steuern von analogen Geräten sind vorhanden.

50 Megapixel Triple-Kamera

Die 50 Megapixel Dreifach-Kamera hält beim Xiaomi 12 Pro, was der Name verspricht. So bieten alle drei Kameras auf der Rückseite eine Auflösung von 50 Megapixeln. Bei den Kameras handelt es sich neben der Hauptkamera um ein Ultraweitwinkelobjektiv und ein Telefoto-Objektiv. Im Gegensatz zum Vorgänger bietet letzteres jedoch nur eine zweifache Vergrößerung.

Vollgeladen in 18 Minuten

Der Akku des Xiaomi 12 Pro misst 4.600 mAh. Beeindruckend ist dabei die Geschwindigkeit, mit der du den Energiespeicher wieder aufladen kannst. Denn mit dem mitgelieferten 120 Watt Netzteil soll der komplette Ladevorgang nur 18 Minuten dauern.

Außerdem ist kabelloses Laden mit maximal 50 Watt sowie kabelloses Reverse-Laden von Zubehör mit 10 Watt an Bord.

Xiaomi 12 – ein kompaktes Flaggschiff?

Das letzte kompakte Smartphone von Xiaomi ist schon ein paar Jahre alt. Mit dem normalen Xiaomi 12 bietet man nun erstmals wieder ein kompaktes Oberklasse-Smartphone an.

Der Bildschirm des Xiaomi 12 misst 6,28 Zoll und ist damit nur unwesentlich größer als das Galaxy S22. Im Gegensatz zu dem Samsung-Smartphone musst du bei Xiaomi jedoch deutliche Abstriche zum größeren Modell machen. So bietet der Bildschirm zwar auch AMOLED und 120 Hertz, jedoch nur eine Full-HD-Auflösung und keine variable Bildwiederholrate.

Keine Abzüge gibt es hingegen beim Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor und den unterstützten Funk-Standards. Lediglich auf eine Ausführung mit 12 Gigabyte RAM musst du verzichten. Stattdessen wird das Xiaomi 12 mit 8 Gigabyte RAM und wahlweise 128 oder 256 Gigabyte internen Speicher angeboten.

Kamera mit deutlichen Abstrichen

Beim kleinerem Xiaomi 12 bietet nur die Hauptkamera 50 Megapixel. Bei den weiteren Kameras handelt es sich um ein 13 Megapixel Ultraweitwinkel-Objektiv sowie eine 5 Megapixel Makro-Kamera. Schade, dass Xiaomi hier nicht beide Modelle identisch ausstattet. Kamera-Fans müssen so zwangsläufig zum größeren Modell greifen. Unverändert ist hingegen die mit 32 Megapixeln auflösende Selfie-Kamera.

Kleines Smartphone – großer Akku

Mit 4.500 mAh hat der Akku des Xiaomi 12 eine deutlich höhere Kapazität als bei anderen Smartphones dieser Größe. So kommt das Galaxy S22 beispielsweise nur auf 3.700 mAh. Auch das Aufladen geht deutlich schneller – wenn aber auch nicht so schnell wie beim Xiaomi 12 Pro. So kannst du das normale Xiaomi 12 mit maximal 67 Watt laden. Ein entsprechendes Netzteil liegt dem Gerät bei. Auch kabelloses Laden mit bis zu 50 Watt sowie kabelloses Reverse-Laden sind an Bord.

Xiaomi 12X – Keine Fan-Edition

Ein eher ungewöhnliches Smartphone ist das Xiaomi 12X. Dieses Smartphone ist beinahe baugleich mit dem kleinen Xiaomi 12 – jedoch ein gutes Stück preiswerter. Dies gelingt Xiaomi durch einen anderen Prozessor: So kommt im 12X der Snapdragon 870 mit rund 25 Prozent weniger Leistung als der 8 Gen 1 zum Einsatz. Im Alltag dürfte der Unterschied jedoch kleiner ausfallen und im Alltag nicht auffallen.

Display, Kamera und Akku sind hingegen komplett identisch mit dem normalen Xiaomi 12. Nur auf kabelloses Laden muss man beim X-Modell verzichten.

Xiaomi 12 Reihe vorgestellt: Hat Xiaomi abgeliefert?

Top Specs und eine edle Verarbeitung: Sowohl optisch als auch technisch macht die neue Xiaomi 12 Serie etwas her. Zudem hat man nach langer Zeit mal wieder ein kompaktes Modell im Angebot. Schade sind die vielen Abstiche, die Käufer der kleineren Version machen müssen. Insbesondere bei der Kamera. Das bekommt Xiaomis größter Konkurrent Samsung besser hin. Zudem verzichtet Xiaomi weiterhin auf ein offizielles IP-Rating. Wie sich die Smartphones im Alltag schlagen, muss unser Test zeigen. Erstmals gibt Update auch ein Update-Versprechen für seine Flaggschiff-Smartphones. So gibt es mindestens 3 Jahre Android-Updates und 4 Jahre Sicherheitsupdates.

Alle drei Smartphones können ab sofort vorbestellt werden. Für alle Vorbesteller des Xiaomi 12 Pro und Xiaomi 12 bis zum 28. März gibt es die neue Xiaomi Watch S1 Active im Wert von 180 Euro kostenlos dazu.

Das Xiaomi 12 Pro kostet in der Variante mit 8+256 Gigabyte 1050 Euro. Mit dem Upgrade auf 12 Gigabyte RAM landest du bei 1150 Euro. Das normale Xiaomi 12 kostet 850 Euro in der Version mit 8+128 Gigabyte RAM. Die Speicherverdopplung auf 256 Gigabyte fällt mit 50 Euro mehr fair aus. Das X-Modell kommt standardmäßig mit 256 Gigabyte auf den Markt und kostet 700 Euro. Vorbesteller dieses Modells bekommen die Redmi Watch 2 Lite dazu.

Bildquellen

  • Xiaomi 12 Reihe Farben: Xiaomi
  • Xiaomi 12 Reihe vorgestellt: Timo Brauer

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Technologie kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"