Allgemeines

# Zentralbankpräsident von St. Louis: Leute wollen keine „uneinheitliche Währung“ wie Bitcoin

Zentralbankpräsident von St. Louis: Leute wollen keine „uneinheitliche Währung“ wie Bitcoin

James Bullard, der Präsident der Zentralbank von St. Louis, versteht nicht, warum viele Leute auf Kryptowährungen als Tauschmittel setzen, anstatt auf eine einheitliche Währung wie den US-Dollar.

In einem Interview in der CNBC-Sendung Squawk Box am Dienstag sagte Bullard, dass das Problem für den Zahlungsverkehr nicht Währungen seien, die elektronisch gehandelt werden können, sondern eher privat ausgegebene, wie es bei vielen Kryptowährungen der Fall ist. Er sprach über eine Zeit in den Vereinigten Staaten vor dem Bürgerkrieg, als es Verwirrung und eine Abneigung gegen den Handel mit dem „Äquivalent von Bank-of-America-Dollar und JPMorgan-Dollar und Wells-Fargo-Dollar“ gab.

„Ich denke, das Gleiche würde hier mit Bitcoin passieren“, sagte Bullard. „Man sollte nicht zu einer uneinheitlichen Form von Währung übergehen, bei der man beim Starbucks vielleicht mit Ethereum bezahlen, vielleicht mit Ripple, vielleicht mit Bitcoin, vielleicht mit einem Dollar. Das geht so nicht.“

Der Zentralbankpräsident verwies auf andere privat ausgegebene Währungen weltweit, die sich an die gleichen Beschränkungen halten müssen wie jede andere Währung, die von einer zentralen Behörde ausgegeben wird. Er sagte, dass private Währungen keinen stabilen Wert gegenüber Waren und anderen Währungen aufrechterhalten können. Auch ihr zukünftiges Angebot sei „überhaupt nicht klar“.

Kurz zuvor hat Bitcoin (BTC) ein neues Allzeithoch von über 50.000 US-Dollar erreicht. Obwohl der Zentralbankpräsident sagte, dass die Charakterisierung des Krypto-Vermögenswertes als Rivale zu Gold „eine gute Betrachtungsweise“ für Bitcoin sein könne, war er weitgehend nur im Hinblick auf den US-Dollar optimistisch.

„Es wird eine Dollar-Wirtschaft geben, so weit das Auge reicht. Auch weltweit wird es eine Dollar-Wirtschaft geben, wirklich so weit das Auge reicht. Ob der Goldpreis steigt oder fällt oder der Bitcoin-Kurs steigt oder fällt, hat darauf nicht wirklich Einfluss.“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"