Nachrichten

#„All diese Gedanken haben mich durch die Hölle gehen lassen”

„All diese Gedanken haben mich durch die Hölle gehen lassen”

Sänger Stromae hat in einem Fernsehinterview offen seine Suizidgedanken in der Vergangenheit thematisiert. Die Journalistin Anne-Claire Coudray fragte den Belgier in den 20-Uhr-Nachrichten auf dem französischen Fernsehsender TF1, ob ihm Musik geholfen habe, sich von der Einsamkeit zu befreien. Der 36 Jahre alte Künstler fing an zu singen – und lieferte die Antwort mit seiner neuen Single „L’Enfer” (deutsch: die Hölle). 

„Ich bin nicht allein darin, mich ganz allein zu fühlen“, lauten die ersten Songzeilen, die Stromae sichtlich bewegt vortrug. „Ich hatte einige Male Suizidgedanken und bin nicht stolz darauf“, heißt es im Verlauf des Textes, und: „All diese Gedanken haben mich durch die Hölle gehen lassen.“ Immer wieder musste der Sänger schlucken und strich sich durch sein Gesicht. Es war das erste Mal, dass er „L’Enfer“ öffentlich performte.

In vergangenen Interviews hatte der Künstler schon einige Male über seine psychische Gesundheit gesprochen. 2015 musste er aufgrund von Angstzuständen eine Tournee durch Afrika abbrechen, seitdem war es um den Belgier ruhiger geworden. Im Jahr 2017 gab er, die Panikattacken würden ihn noch weiter begleiten. Ein Jahr später sagte er in einem Interview auf dem französischen Sender France 2: „Auch wenn man Träume verkauft, bleibt es ein Beruf. Und wenn man zu viel arbeitet, wie in jedem anderen Beruf auch, kommt es zu einem Burn-out.“

„L’Enfer“ ist Teil von Stromaes im März erscheinenden Album „Multitude”, sein erstes Werk nach dem vor acht Jahren erschienen „Racine carrée“. Wie der Titel, der auf deutsch so viel wie „Vielzahl” bedeutet, schon andeutet, ließ Stromae sich von verschiedenen Musikrichtungen inspirieren. Gemeinsam mit seiner Mutter bereiste er viele Länder mit dem Rucksack – vieles ausprobieren und erkunden, und viele Einflüsse miteinander verbinden, das war auch die Idee für das neue Album, wie er im Gespräch mit Coudray erzählt. „Ich liebe es, Dinge zu vermischen. Sich von überall inspirieren zu lassen, ohne dabei auf ein bestimmtes Land zeigen zu können.” So treffen etwa eine chinesische Erhu-Laute, ein Cembalo und Rio Funk aufeinander.





Hilfe bei Suizidgedanken


Wenn Sie daran denken, sich das Leben zu nehmen, versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Es gibt eine Vielzahl von Hilfsangeboten, bei denen Sie – auch anonym – mit anderen Menschen über Ihre Gedanken sprechen können.
Das geht telefonisch, im Chat, per Mail oder persönlich.

Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222.

Der Anruf bei der Telefonseelsorge ist nicht nur kostenfrei, er taucht auch nicht auf der Telefonrechnung auf, ebenso nicht im Einzelverbindungsnachweis.

Ebenfalls von der Telefonseelsorge kommt das Angebot eines Hilfe-Chats. Die Anmeldung erfolgt auf der Webseite der Telefonseelsorge. Den Chatraum kann man auch ohne vereinbarten Termin betreten. Sollte kein Berater frei sein, klappt es in jedem Fall mit einem gebuchten Termin.

Das dritte Angebot der Telefonseelsorge ist die Möglichkeit der E-Mail-Beratung. Auf der Seite der Telefonseelsorge melden Sie sich an und können Ihre Nachrichten schreiben und Antworten der Berater lesen. So taucht der E-Mail-Verkehr nicht in Ihren normalen Postfächern auf.




Seinen Durchbruch hatte Stromae, der eigentlich Paul Van Haver heißt, im Jahr 2009 mit seinem Song „Alors en danse”. In Deutschland erreichte der Song im Jahr darauf als erster komplett französischsprachiger Song seit 1988 Platz eins der Single-Charts. Auch mit weiteren Songs wie „papaoutai“ hatte Stromae großen Erfolg, bis er sich 2015 aus gesundheitlichen Gründen zurückzog. Im Oktober 2021 feierte er mit dem Titel „Santé“ sein Comeback – eine Hommage an Arbeiterinnen und Arbeiter.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"