Sozialen Medien

#Dieser Jungstar lernt von den Actionstars Jackie Chan & Ralph Macchio

Die Zahl der Bewerbungen für den neuen „Karate Kid“-Film war enorm. Und dieser Jungstar hat sich gegen die gesamte Konkurrenz durchgesetzt.

Bereits im September 2022 verkündete Sony Pictures in einer offiziellen Mitteilung, an einem neuen „Karate Kid“-Film zu arbeiten. Der Zeitpunkt war gut gewählt: Staffel 5 der immens beliebten Spin-off-Serie „Cobra Kai“ war gerade auf Netflix gestartet und rückte damit auch Ralph Macchio wieder stärker in den Fokus. Der 62-Jährige – das Alter sieht man ihm kaum an – gelangte mit den originalen „Karate Kid“-Filmen, den ersten Teil könnt ihr über Amazon streamen, fast über Nacht zu weltweitem Ruhm und zählte in den 1980er-Jahren zu den größten Teen-Idolen.

An diesen Erfolg konnte er nie wieder anknüpfen. Er hatte zwar kleinere Nebenrollen in Hits wie „Mein Vetter Winnie“ und Cameo-Auftritte in Serien wie „Entourage“, verblieb aber seither unter ferner liefen. Aber auch Sony hatte Probleme, die „Karate Kid“-Reihe fortzusetzen: „Karate Kid IV – Die nächste Generation“ floppte 1994 trotz Pat Morita als Nariyoshi Keisuke Miyagi an den Kassen. Das 2010er-Reboot mit Jackie Chan als Mr. Han und Jaden Smith als Dre Parker war mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 359 Millionen US-Dollar zwar ein Kassenhit, hatte mit dem Original bis auf den Titel und die Grundthematik nichts mehr gemein. So wurde die Handlung nach China verlegt und statt Karate wurde Kung Fu praktiziert. Kein Wunder, dass die Fans des Originals sauer waren.

Da versteht es sich fast von selbst, dass sich alle gefragt haben, welches „Karate Kid“ Sony Pictures fortsetzen will: das Original oder das Reboot? Oder etwa einen gänzlich neuen Film? Seit der Ankündigung ist viel Zeit vergangen, es gab kaum neue Informationen zum Stand des Filmprojekts. Doch jüngst hat Sony die Bombe platzen lassen: Es wird nicht einfach nur ein neuer „Karate Kid“-Film – es wird ein Crossover zwischen dem Original und dem Reboot. Und das bedeutet, dass neben Ralph Macchio auch Jackie Chan mit dabei sein wird. Wow! Und das ist noch nicht einmal alles. Gemeinsam mit den beiden Stars hat die Produktion weltweit nach dem neuen Karate Kid gesucht:

Casting-Aufruf für „Karate Kid“ sprengte alle Erwartungen

Der weltweite Casting-Aufruf galt für einen klugen, aber rauflustigen Charakter chinesischer Abstammung mit Namen Li Fong im Spielalter zwischen 15 bis 17 Jahren. Bewerber sollten fließend Englisch sprechen, während Mandarin-Kenntnisse von Vorteil seien. Ebenfalls vorteilhaft seien demnach Erfahrung im Kampfsport, Turnen und/oder Tanzen. Schauspielkenntnisse selbst wurden nicht vorausgesetzt.

Offensichtlich gab es da draußen jede Menge junge Männer, die diese einmalige Chance nutzen wollten, um Teil einer kultigen Filmreihe zu werden, dabei die Hauptrolle zu spielen und zugleich neben Jackie Chan und Ralph Macchio agieren zu dürfen. Wie The Hollywood Reporter berichtete, hat Sony Pictures keine 24 Stunden nach dem Aufruf über 10.000 Bewerbungen unter anderem aus den USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Finnland, Schweden, Südafrika und Indien erhalten. Und man darf davon ausgehen, dass noch jede Menge mehr Bewerbungen eingetrudelt sind.

Knapp zwei Monate später ist die Bewerbungsphase nun vorbei und der neue Karate Kid ist gefunden: Wie The Hollywood Reporter zu berichten weiß, wird Ben Wang den neuen potenziell gemeinsamen Schüler von Jackie Chans Mr. Han und Ralph Macchios Daniel LaRusso darstellen. Der 24-jährige US-Amerikaner chinesischer Abstammung war zuletzt in der Disney+-Serie „American Born Chinese“ zu sehen, die allerdings nach nur einer Staffel wieder abgesetzt wurde. Auch war er in der Sportkomödie „Chang Can Dunk“ mit von der Partie, die ihr ebenfalls über Disneys hauseigenen Streamingdienst schauen könnt.

Mit Ralph Macchio, der schon in „Cobra Kai“ als Mentor und Sensei auftrat, und Jackie Chan in einem Film, kann man fast schon davon ausgehen, dass ihre Charaktere Daniel LaRusso und Mr. Han womöglich gemeinsame Sache machen könnten und zusammen ein Martial-Arts-Talent ausbilden werden. Oder aber sie konkurrieren um das neue Martial-Arts-Talent und können sich deswegen zu Beginn so gar nicht ausstehen. Aber: Seite an Seite mit einem der größten Actionstars aller Zeiten? Da muss Macchio definitiv noch einmal kräftig trainieren, um überhaupt auch nur im Ansatz mithalten zu können. Jackie Chan gehört mit seinen 69 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen. Und gemeinsam bringen sie 131 Jahre Martial-Arts-Erfahrung auf die Leinwand.

Den Informationen nach kann man davon ausgehen, dass die Dreharbeiten für den neuen „Karate Kid“-Film unter Regisseur Jonathan Entwistle („The End of the F***ing World“) zwischen März bis Juni 2024 stattfinden werden. Der US-Kinostart ist für den 13. Dezember 2024 vorgesehen. Ein passendes Datum, denn die finale Staffel 6 von „Cobra Kai“ wird wahrscheinlich Mitte/Ende 2024 über Netflix bereitgestellt. So können Fans direkt im Anschluss ins Kino gehen. Inwieweit sich die Ereignisse aus der Serie auf den neuen Kinofilm auswirken, ist allerdings nicht bekannt. Cameo-Auftritte etwa von Johnny Lawrence (William Zabka) sollten aber mindestens drin sein.

Und jetzt dürft ihr euer Filmwissen zu den Klassikern aus den Achtzigern auf die Probe stellen mit diesem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts,
deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf
Instagram und
Facebook. Folge uns auch gerne auf
Flipboard und
Google News.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"