Sozialen Medien

#Erster blutiger Trailer zum Kulthorror-Remake mit „Herr der Ringe“- und „Game of Thrones“-Stars


Neben den ersten Bildern gibt es nun einen ersten Teaser-Trailer zum kommenden und wirklich wilden Remake des Troma-Horrorklassikers „Toxic Avenger“.

Die Comedy-Horror-Reihe „The Toxic Avenger“ verstörte schon in den 80ern – und noch mal im Jahr 2000 – ihr Publikum. Die von Kult-Filmemacher Lloyd Kaufman und seiner Billigschmiede Troma Entertainment ins Leben gerufene Reihe erhielt später dank ihrer Popularität gar einen Marvel-Comic und ein Videospiel und handelt von dem schwächlichen Hausmeister Melvin Ferd. Nach dem Kontakt mit einer giftigen Chemikalie mutiert er zu dem deformierten Superhelden Toxic Avenger, kurz auch Toxie genannt.

Die sechsteilige Reihe wurde aufgrund ihres bizarren Konzeptes sowie ihrer überspitzten und absurden Gewaltdarstellungen populär; der erste Film „Atomic Hero“ aus 1984 gilt heute als Kultklassiker. Da erscheint es nicht verwunderlich, dass das Werk eine Neuinszenierung erhält, zu der nun neue Bilder erschienen sind, in denen die Hollywood-Stars des Filmes kaum wiederzuerkennen sind.

In dem Remake wird Melvin Ferd alias Toxic Avenger von Peter Dinklage („Game of Thrones“) gespielt. Die Bösewichte, die Brüder Fritz und Bob Garbinger, werden von Elijah Wood („Der Herr der Ringe – Die Gefährten“) und Kevin Bacon („Footloose“) verkörpert. Weitere Darsteller*innen sind unter anderem Jacob Tremblay („Raum“), Jane Levy („Evil Dead“) und Macon Blair („Oppenheimer“), der ebenso Regisseur und Drehbuchautor des Remakes ist.

Entertainment Weekly veröffentlichte just neue Bilder zu dem Horror-Remake, die ihr in diesem Tweet sehen könnt:

Aber worauf Fans wirklich gewartet und hingefiebert haben, ist erstes Bewegtbildmaterial. Klar, den Film hätten sie mit Sicherheit am liebsten, aber der erste Teaser-Trailer dürfte ihnen die Wartezeit bis dahin versüßen:

Fans der originalen „Toxic Avenger“-Filme dürften das Easter Egg in Form der billig wirkenden SVN7-Nachrichtensendung direkt erkannt haben. Dennoch setzt Regisseur Blair mit seinem Remake eigene Akzente, ohne die wesentlichen Elemente des Originals zu verachten. Denn eines darf auch im Remake nicht fehlen: eine völlig übertriebene und brutalstmögliche Troma-Gewaltdarstellung, die ins Lächerliche abdriftet. Kaum zu glauben, dass Macon Blair der gleiche Mann ist, der für die Netflix-Perle „Fremd in der Welt“ mit Melanie Lynskey („Yellowjackets“) und Elijah Wood verantwortlich zeichnete.

„The Toxic Avenger“ sorgt schon jetzt für verstörte Reaktionen

Besonders das Aussehen von Elijah Wood, bekannt als Frodo Beutlin der „Der Herr der Ringe“-Reihe sorgte für einige erschrockene Reaktionen auf X (ehemals Twitter). Eine Userin postete folgenden Vergleich:

„Elijah Wood? Nein, Sir, das ist Gollum! Er hat den Ring nicht ins Feuer geworfen!“

An das Original aus 1984 angelehnt, handelt das Remake ebenfalls von dem Toxic Avenger Melvin Ferd, allerdings schlägt der Film eine etwas andere Richtung ein. Mit einem leuchtenden Mopp und übermenschlichen Kräften muss der Toxic Avenger gegen die Zeit ankämpfen, um seinen Sohn zu retten und einen skrupellosen und machthungrigen Tyrannen zu stoppen, der sich giftige Superkräfte zunutze machen will, um sein verseuchtes Imperium zu stärken.

Ein genaues Startdatum ist bislang nicht bekannt, jedoch ist mit einer Veröffentlichung erst im nächsten Jahr zu rechnen. Seine erste Aufführung hat der Film allerdings schon beim Fantastic Fest in Texas.

Horror-Fans aufgepasst: Beweist eure Fachkenntnis zu euerem Lieblingsgenre mit diesem Quiz:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"