Nachrichten

#Fußball: Roque Santa Cruz rockt immer noch in Paraguay

„Fußball: Roque Santa Cruz rockt immer noch in Paraguay“

Als Roque Santa Cruz im Sommer 1999 zum FC Bayern kam, war die Welt noch eine andere. Die Ablöse für den damals 18-Jährigen wurde in D-Mark angegeben (und war für die damaligen Verhältnisse mit zehn Millionen sehr hoch), der Kanzler hieß Gerhard Schröder und in der Bundesliga war nicht vor dem ersten Spieltag eigentlich klar, wer Meister wird. Roque, der Teenager aus Paraguay, sollte beim FCB eine Weltkarriere starten. Die wurde es nicht, trotz vieler Titel. Letztlich gewann Santa Cruz aber vor allem Sympathien.

Die Sportfreunde Stiller besangen ihn in „Ich, Roque“, einem Lied zum inflationären Gebrauch des Wortes „rocken“, wie folgt: „Doch nur einem gebühren diese Worte, Ein Privileg der ganz besonderen Sorte / Kein Wort zu niemandem wie ich alle toppe, Ich sag’s nur meinem Fanblock / Ich, Roque!“ Ja, auf seine Weise hat Roque in München gerockt. Danach ging es auf Tour quer durch Europa und mit wechselhaftem Erfolg.

Mit 40 Jahren holt Santa Cruz holt noch einen Titel

Und heute? Während die Zeiten von D-Mark und Schröder lange abgelaufen sind, spielt Santa Cruz immer noch. Mit mittlerweile 40 Jahren spielt der Stürmer mittlerweile wieder in seiner Heimat Paraguay und hat in diesen Tagen tatsächlich nochmals einen Titel gewonnen: Mit seinem aktuellen Klub Libertad Ascunción hat er die Apertura, eine von zwei Meisterschaften des Landes, gewonnen – und zwar nicht als Bankwärmer. In 17 Spielen gelangen ihm sechs Treffer, keine schlechte Quote.

Auf den Fotos von den Feierlichkeiten wirkt Santa Cruz immer noch ein wenig wie der 18-jährige Schlacks, der im Sommer 1999 in München ankam. Und ganz nebenbei hat Roque auf seine alten Tage noch für einen Skandal gesorgt, in dem er vor einem halben Jahr von seinem Heimatklub Olimpia Asunción zum Stadtrivalen Libertad wechselte. Macht man eigentlich nicht, erregte den Ärger einiger Olimpia-Anhänger. Ist aber vielleicht stimmig, wenn man qua Namensgebung Rocker war, ist und bleiben wird. Oder, um es mit den Sportfreunden zu sagen: „Die coolen Kids reagieren, die fetten Beats explodieren / Wir brauchen mehr Distortion für die gesamte Nation /… / Kein Wort zu niemandem wie ich alle toppe, Ich sag’s nur meinem Fanblock / Ich, Roque!“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"