Nachrichten

#Fußball: Wertingens Fackler fackelt nicht lange

„Fußball: Wertingens Fackler fackelt nicht lange“




Fußball-Bezirksliga Nord: Der Joker des TSV Wertingen erzielt fünf Minuten vor dem Abpfiff aus spitzem Winkel den 3:2-Siegtreffer in Affing.

Der TSV Wertingen bewies nach zuletzt zwei Niederlagen Moral und gewann aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sein Auswärtsspiel der Fußball-Bezirksliga Nord beim immer noch punktlosen FC Affing mit 3:2. Dabei waren die Gäste zur Pause noch hinten gelegen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der beide Teams nicht wirklich etwas zusammenbrachten, ging die Heimmannschaft in der 22. Minute in Front. Eine abgewehrte Ecke fiel vor die Füße von Melih Kaya, und der versenkte den Ball aus 20 Metern ins lange Eck. Drei Minuten später hatte Wertingen seine beste Chance im ersten Durchgang, doch der Schuss von Marcel Mayr aus 20 Metern wurde vom Affinger Schlussmann Christoph Hartmann zur Ecke abgewehrt. Im restlichen Spielverlauf der ersten Hälfte war es von beiden Mannschaften meist nur Stückwerk – und so ging es mit einer Affinger Führung in die Kabinen.

Nach dem Wechsel macht Wertingen Dampf

Wertingen kam mit einem anderen Gesicht aus der Kabine und drückte verstärkt aufs Affinger Tor. Der Ausgleich von Marco Gerold in der 57. Minute hatte sich abgezeichnet. Manuel Rueß schickte Gerold in die Tiefe, und dieser traf ins lange Eck. Nur vier Minuten später drehten die Wertinger das Spiel komplett. Nach einer guten Balleroberung von Christoph Prestel schoss dieser wuchtig aufs Tor, sodass Affings Hartmann den Ball nicht sauber abwehren konnte. Manuel Rueß war zur Stelle und staubte zum 1:2 ab.

Wertingen war in der Folge dem 1:3 näher als Affing dem 2:2. Wie aus dem Nichts kam der Gastgeber aber dennoch zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichstreffer. Nach einem hohen Ball nahm der Torschütze des 1:0, Melih Kaya, das Leder volley und versenkte das Spielgerät unhaltbar im langen Eck.

Kurz vor Ende jubelt der TSV Wertingen

Beide Mannschaften wollten in der Schlussphase den Sieg. Zunächst schoss Wertingens Marco Schiermoch noch knapp am Gehäuse vorbei, doch in der 88. Minute erzielten die Gäste den umjubelten Siegtreffer. Marco Gerold spielte den Ball in die Tiefe, der eingewechselte Stefan Fackler erlief sich das Leder und schoss kaltschnäuzig aus spitzem Winkel ins lange Eck.

Gastgeber Affing warf in der Nachspielzeit nochmals alles nach vorne, doch seine sechste Niederlage im sechsten Saisonspiel war besiegelt.

TSV Wertingen: Bschorer; Gebauer, M. Fischer, Heiß, Schiermoch, Beham (71. Eising), Gerold (90. + 2. Bröll), Kotter, Rueß (80. Fackler), Prestel, Müller (13. Mayr)

Tore: 1:0 Melih Kaya (22.), 1:1 Marco Gerold (57.), 1:2 Manuel Rueß (61.), 2:2 Melih Kaya (82.), 2:3 Stefan Fackler (88.) Zuschauer: 180 Schiedsrichter: Moritz Hägele (SpVgg Joshofen-Bergheim)

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"