Wissenschaft

#Galaktischer Wasserspeier

Galaktischer Wasserspeier

Galaxienkontakt
(Bild: ESA/Hubble & NASA, SDSS, J. Dalcanton; Judy Schmidt (Geckzilla)

Galaxienkontakt der Extraklasse: In dieser spektakulären Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops scheint die rechte Galaxie einen Sternenstrom in hohem Bogen auszuspeien. Tatsächlich sieht man hier jedoch zwei Galaxien, die miteinander wechselwirken.

Wenn sich Galaxien zu nahe kommen, beeinflussen sie sich über ihre Schwerkraft gegenseitig: Ja nach Nähe und Anziehungskraft der beteiligten Galaxien kann es dann zu einem Austausch von Gaswolken, Sternen und Sternenströmen kommen. Im Extremfall kommt es zu einer Galaxienkollision, bei der beide Sternenansammlungen miteinander verschmelzen. Solche galaktische Verschmelzungen können über mehrere hundert Millionen bis über eine Milliarde Jahre stattfinden.

Doch schon lange bevor es so weit ist, entstehen oft einzigartige Formationen, wie auch dieser galaktische „Wasserspeier“. An diesem kosmischen Kunstwerk beteiligt sind zwei Galaxien, die ebenso wie unsere Milchstraße zum Typ der Balkenspiralen gehören. NGC 2799 – hier rechts im Bild – wurde 1874 entdeckt und liegt ungefähr 75 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Die schräg von der Seite sichtbare Galaxie NGC 2798 wurde 14 Jahre später erstmals von dem Astronomen Wilhelm Herrschel beobachtet. Obwohl beide Galaxie so aussehen, als würden sie direkt ineinander fallen, sind sie relativ weit voneinander entfernt: NGC 2798 ist zwei Millionen Lichtjahre weiter weg als NGC 2799.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Wissenschaft kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"