Nachrichten

#Keine Corona-Kontrolle im vollen ICE

Keine Corona-Kontrolle im vollen ICE

Die Rentnerin sitzt mit ihrem Koffer, den sie in Marburg mühsam in den Zug hieven musste, in der zweiten Klasse des ICE in Richtung Karlsruhe. „Ich finde das mit 3-G gut“, sagt Gudrun Daubert. Sie könne nicht verstehen, wieso sich Menschen nicht impfen lassen. Seit Mittwoch gilt die im Infektionsschutzgesetz beschlossene 3-G-Regel für Bus und Bahn. Mitfahren darf nur, wer geimpft, genesen, oder offiziell getestet ist. Andernfalls soll nach einer Kontrolle an der nächsten Haltestelle aussteigen angesagt sein, wenn nötig auch mit Hilfe der Bundespolizei. Die Nachweise sollen „stichprobenartig“ kontrolliert werden, wie die Bahn mitteilt. Die Maskenpflicht gilt weiterhin. Ob und wie die neue 3-G-Regel kontrolliert wird, darauf ist die Rentnerin gespannt.

Die Endstation des ICE in Karlsruhe ist auch ihr Ziel. Dort wohne ihre Tochter mit ihrem Enkel, die sie heute besuchen will. Einmal monatlich sehen sie sich. Dann nehme sie immer die schnelle Verbindung mit dem ICE. „Der fährt direkt durch. Das ist echt angenehm.“ Gudrun Daubert ist pensionierte Lehrerin für Pflegeberufe. Sie kennt die aktuelle Lage auf den Intensivstationen. „Die Klinik in Marburg ist voll“, sagt sie. Viele ihrer ehemaligen Auszubildenden klagten über Infektionsrisiko, Überstunden, Stress.

Wissen war nie wertvoller

Lesen Sie jetzt F+ 30 Tage kostenlos und erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel auf FAZ.NET.

JETZT F+ LESEN


Pflichtbewusste Passagiere

Beim Einstieg in den Zug ist alles wie immer. Die Passagiere tragen Masken, nehmen still ihren Platz ein, hören Musik oder lesen Zeitung. Der Zug fährt los. „Halten Sie bitte Impf- oder Testnachweis bereit“, heißt es dann plötzlich in der Durchsage. „Wir werden wohl echt kontrolliert“, sagt die Rentnerin. Sie sei direkt als es möglich war zur Impfung gegangen. Eine Impfpflicht, zumindest für gewisse Berufsgruppen, hält sie für richtig.

Während sie erzählt, wird sie von einer freundlichen Stimme unterbrochen. „Guten Morgen. Fahrkarten bitte.“ Routiniert zeigt sie ihr Ticket vor und scrollt anschließend direkt pflichtbewusst zum Impfnachweis in ihrem Smartphone. Der Schaffner winkt ab. „Den kontrollieren die Kollegen von der DB-Sicherheit.“ Daubert zuckt mit den Schultern und steckt Handy und Fahrkarte wieder in ihre Handtasche. Dann also warten auf die DB-Sicherheit. „Die Sicherheit erhöhen würde die Kontrolle allemal“, sagt sie.

Viele Fahrgäste des Zugs verhalten sich bei der Ticketkontrolle ähnlich. Wie die Pressestelle der Deutschen Bahn für Hessen auf Anfrage mitteilt, sind die Fahrgäste „gut informiert und führen die Nachweise mit sich“. Allgemein berichte das Kontrollpersonal von „hoher Akzeptanz der neuen 3-G-Regeln“ bei den Fahrgästen.

Schulungen laufen noch

Auch Reinhard Fischer, pensionierter Soldat, findet die neue Regel „in Ordnung“ und „sinnvoll“. Für den Münchener, der der Liebe wegen zwei Mal im Monat nach Gießen pendelt, ist das Impfen „eine Frage der Solidarität“. Auch er möchte eine Impfpflicht. Immer wieder recken Daubert und der hinter ihr sitzende Fischer den Kopf in den Gang des Waggons hinein. Kein Kontrolleur der DB-Sicherheit in Sicht. Zwar sind bundesweit 9000 Mitarbeiter in der Bahn unterwegs und prüfen, wie das Unternehmen mitteilt. Auch sollen in den Regionalzügen nicht nur das Sicherheitspersonal, sondern auch die Kundenbetreuer in die 3-G-Prüfung involviert werden. Die Schulungen dafür laufen allerdings noch. Die Regel gilt jedoch bereits.

Daubert und Fischer werden nicht kontrolliert. Und auch kein anderer Fahrgast in diesem ab Gießen ziemlich vollen ICE. Dabei wäre das leicht möglich, findet Fischer. Einfach den Nachweis direkt zusammen mit der Fahrkarte kontrollieren. Daubert meint: „Eine Regel, die nicht kontrolliert wird, ist keine Regel.“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"