Nachrichten

#Mehrere Festnahmen im Dannenröder Forst

Mehrere Festnahmen im Dannenröder Forst

Nach dem Einsatz von Pyrotechnik und Rauchbomben im Dannenröder Forst hat die Polizei am Donnerstag mehrere Menschen festgenommen. In dem Waldstück bei Homberg/Ohm im Vogelsbergkreis protestieren Umwelt- und Klimaschützer gegen die Rodungen für den Weiterbau der Autobahn 49 in Mittelhessen.

Mindestens eine Rakete sei gezielt in Richtung von Beamten gezündet worden, sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur. „Wir haben mehrere Personen festgenommen und werden konsequent gegen diese Straftaten vorgehen.“ Die Gefahr, dass jemand zu Schaden komme, sei riesig. Ob jemand verletzt wurde, war zunächst unklar. Man sei noch dabei, aufzuklären, was genau passiert sei, sagte die Polizeisprecherin.

Am Donnerstagmorgen war ein Feuer in einem Versorgungszelt ausgebrochen. Nach Polizeiangaben handelte es sich um ein Zelt von Aktivisten, die gegen die anstehenden Rodungen für den Weiterbau der Autobahn 49 in dem Waldstück protestieren. Die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf rund 500 Euro. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar.

Seit mehr als einem Jahr halten sich Umwelt- und Klimaschützer im Dannenröder Forst auf. Sie haben dort Baumhäuser und Barrikaden errichtet. Am Donnerstag setzte die Polizei ihren Großeinsatz in dem Waldstück fort. Abermals harrten Aktivisten in Bäumen, auf Tripods – das sind hochbeinige Gestelle – sowie in Baumhäusern aus, darunter auch Umweltaktivistin und Kapitänin Carola Rackete.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"