Sozialen Medien

#Nick Cannon bandelt wieder mit MTV an

Nick Cannon bandelt wieder mit MTV an

Nach der Trennung von ViacomCBS könnten bald die Parteien erneut zusammen arbeiten.

Die Sendergruppe ViacomCBS trennte sich nach rassistischen Äußerungen von Nick Cannon, dieser war Moderator und Prodozent von «Nick Cannon Presents Wild N Out», die er auf einer Plattform machte, die nicht mit MTV zusammenging. Allerdings nähern sich beide Parteien wieder an.

Chris McCarthy, Präsident der Unterhaltungs- und Jungendabteilung von ViacomCBS war der Architekt der Improvisationssendung. Das Format «Wild N Out» war zunächst bei MTV2 zu sehen, doch McCarthy heuerte Cannon an und dieser machte daraus eine erfolgreiche Show – bis Cannons Äußerungen den Höhenflug bremsten.

„Wir verfolgten Nicks Reise weiter, und ich bin beeindruckt davon, wie er seine Fehler eingesehen hat“, so McCarthy gegenüber ‚Variety“. „Er ist seit fast 20 Jahren ein erweiterter Teil unserer Familie und seit fast der Hälfte davon ein persönlicher Freund von mir. Er geht mit gutem Beispiel voran, entschuldigt sich und versucht, verstehen zu lernen und anderen dabei zu helfen, dasselbe zu tun.“

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"