Sozialen Medien

#Psycho Goreman – Trashfest macht den deutschen Handel unsicher

Psycho Goreman – Trashfest macht den deutschen Handel unsicher

Psycho Goreman – Trashfest macht den deutschen Handel unsicher

Special Effects-Profi Steven Kostanski (Manborg, ABCs of Death 2) gilt seit The Void als Spezialist für handgemachten, ungeschönten Horror. Diesem hart erarbeiteten Ruf wird der Filmemacher auch mit seinem nächsten Filmprojekt gerecht, das in Sachen Wahnsinn, Blutgehalt, Terror und Special Effects sogar nochmal eine ganze Schippe drauflegt. Denn sein neuer Film Psycho Goreman, der seine deutsche Premiere beim Fantasy Filmfest hatte, ist blutrünstiges Genrekino in Reinkultur und tief verwurzelt im überdrehten, nicht ganz ernstgemeinten Horror der Achtziger mit vielen namhaften Vorbildern. „Solange ich denken kann, trage ich dieses Konzept schon mit mir rum„, sagt Kostanski.

„Ich stellte mir vor, wie es wäre, sein eigenes Monster zu haben. Als Kind war ich völlig fasziniert von der Beziehung zwischen John Connor  [Edward Furlong] und dem T-800 [Arnold Schwarzenegger] in James Camerons Terminator 2: Tag der Abrechnung und der Art und Weise, wie John mit seinem neuen Kumpel umging. Insgeheim träumte ich davon, mit Cartoon-Schurken wie Skeletor, Megatron und Cobra Commander abzuhängen. Diese Charaktere lagen mir schon immer mehr am Herzen als klassischen Superhelden.“ Und diese besondere Vorliebe tropft PG (Psycho Goreman), dem vielleicht verrücktesten, absurdesten Monsterspaß des Jahres, einer Kombination aus Masters of the Universe und Beastmaster, auch wirklich aus jeder Pore.

Trotz der Kinderdarsteller wird Psycho Goreman ein durch und durch erwachsenes Filmerlebnis. „Mir gefällt die Vorstellung, den sicher geglaubten Bereich der Kinderfilme mit schockierender Gewalt und echten Konsequenzen zu untergraben. Dieses Thema kam schon in meinem ABC’s of Death 2-Segment W is for Wish zur Sprache. Für PG haben wir diese Idee noch weiter gedacht und auf die Spitze getrieben, indem wir ein völliges gestörtes Szenario kreiert haben, das auch dem Hinterhof meiner Kindheit entsprungen sein könnte.“ Entsprechend lautet die Altersempfehlung auch: Rated-R (nicht für Zuschauer unter 17 Jahren geeignet)! Mit dieser (eine FSK-Prüfimg steht noch aus) nimmt PG (Psycho Goreman) jetzt auch Kurs auf deutsche Heimkinos. Am 25. Februar 2021 nämlich stellt Koch Media das Trahspektakel auf DVD und Blu-ray Disc in den Handel.

Und darum geht es in PG (Psycho Goreman):

Als die Geschwister Mimi und Luke beim Spielen zufällig einen uralten, außerirdischen Herrscher aus seinem Grab befreien, hätte es böse enden können. Glücklicherweise kriegt die aufgeweckte Mimi aber auch den magischen Edelstein in ihre Finger, mit dessen Hilfe sich der brutale Warlord kontrollieren lässt. Das kuriose Gespann bringt mächtig Wirbel in das Provinznest und sorgt für einige Kollateralschäden. Als dann noch die Anführer des Universums mitkriegen, wer da zu neuem Leben erwacht ist, ist die Kacke vollends am Dampfen! Die extraterrestrischen Besucher liefern sich auf der Erde den ultimativen Kampf der Galaxien.

©Koch Media

Geschrieben am 13.11.2020 von Torsten Schrader

Kategorie(n): News

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"