Sozialen Medien

#Quotencheck: 9-1-1: Lone Star

„Quotencheck: 9-1-1: Lone Star“

Der Fernsehsender Kabel Eins wiederholte am Samstagabend die erste Staffel des «9-1-1»-Spin-Offs.

Die von Ryan Murphy, Brad Falchuk und Tim Minear kreierte Fernsehserie «9-1-1: Lone Star» entstand zu einem Zeitpunkt, in dem die Welt noch nichts von Corona wusste. Auch diesem Grund wirkte noch Liv Tyler mit, die aufgrund der Pandemie in Großbritannien blieb. Als Co-Star wurde deshalb in der zweiten Season Gina Torres eingeführt.

Die Serie mit Rob Lowe startete am Samstag, den 10. Oktober, bei Kabel Eins. Zum Auftakt sendete die Fernsehstation zwei Episoden, die bis 22.15 Uhr 0,58 und 0,57 Millionen Zuschauer holten. Die Marktanteile waren mit jeweils 2,2 Prozent überschaubar. Bei den jungen Menschen wurden 0,16 sowie 0,17 Millionen Zuschauer ermittelt, die Marktanteile bei den werberelevanten Zusehenden beliefen sich auf schlechte 2,8 und 3,0 Prozent.

Eine Woche später sank das Interesse an «9-1-1: Lone Star». Die Fernsehserie von 20th Television überzeugte nur noch 0,38 und 0,40 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beim Gesamtpublikum schrumpften auf 1,4 und 1,5 Prozent. Das Werk von Murphy unterhielt lediglich 0,08 und 0,11 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre, sodass ein Marktanteil von 1,4 und 1,8 Prozent zustande kam.

In der dritten Woche wurden bei «9-1-1: Lone Star» jeweils 0,39 Millionen Zuschauer ermittelt, die Sendung erreichte jeweils 1,5 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe wurden von der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) 0,08 sowie 0,11 Millionen Zuschauer entdeckt. Die Marktanteile bei den jungen Menschen entsprachen zu diesem Zeitpunkt nur eineinhalb und zwei Prozent.

Am Samstag, den 5. November, strahlte Kabel Eins die letzten vier Folgen von «9-1-1: Lone Star» aus. Diese ersten zwei Abenteuer verbuchten 0,55 sowie 0,54 Millionen Zuschauer, die Marktanteile ab drei Jahren wurden mit 2,1 Prozent beziffert. Jeweils 0,15 Millionen 14- bis 49-Jährigen wählten die Serie am Abend, die Marktanteile waren mit 2,7 und 2,5 Prozent enttäuschend. Obwohl es im Anschluss mit zwei weiteren Folgen weiterging, sahen nur noch 0,46 und 0,40 Millionen Menschen zu. Bei den Umworbenen sank das Interesse auf 1,9 und 1,8 Prozent. 0,10 sowie 0,07 Millionen Umworbene wurden gezählt.

Die Wiederholung von «9-1-1: Lone Star» am Samstagabend war ein großer Misserfolg. Kabel Eins sicherte sich lediglich 0,47 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren, die einen Marktanteil von katastrophalen 1,9 Prozent ausmachten. Bei den jungen Menschen standen 0,12 Millionen Zuschauer auf der Uhr, der Marktanteil bei den für die Werberelevanten wichtigen Menschen belief sich auf mickrige 2,1 Prozent Marktanteil.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"