Sozialen Medien

#rbb beendet Riverboat-Produktion zum Jahresende

„rbb beendet Riverboat-Produktion zum Jahresende“

Vor nicht mal einem Jahr wurde die Zusammenarbeit zwischen dem rbb und dem MDR geschlossen, zum Jahresende gibt der rbb die Produktion aufgrund fehlenden Interesses im rbb-Sendegebiet ab.

Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass Sebastian Fitzek die Moderation der freitäglichen Talksendung «Riverboat» nach nicht einmal einem Jahr abgeben wird (Quotenmeter berichtete). Nun gibt es weitere Neuigkeiten rund um die Talkshow, die seit vergangenem Oktober im wöchentlichen Wechsel aus Berlin und Leipzig vom rbb und MDR produziert wird. Wie der MDR am Donnerstag bekannt machte, kommt das seit 30 Jahren ausgestrahlte Talk-Format ab dem kommenden Jahr wieder ausschließlich aus Leipzig und wird wöchentlich vom MDR produziert. Der rbb habe die Zusammenarbeit an dem Talk-Format beendet, heißt es dazu aus Leipzig.

„Unser Dank gebührt dem MDR und unseren vielen Gästen hier in der Masurenallee. Es war uns eine Ehre, «Riverboat» Berlin hier produzieren zu dürfen. Leider gehört zur Wahrheit aber auch, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer des rbb Fernsehens das Angebot nicht so angenommen haben, wie wir uns das erhofft hatten. Daher beenden wir mit Bedauern diese Ko-Produktion“, erklärt Jan Schulte-Kellinghaus, rbb-Programmdirektor, die Entscheidung.

Peter Dreckmann, MDR-Unterhaltungschef, fügt an: „Wir bedauern die Entscheidung des rbb, denn wir hätten die Zusammenarbeit beim «Riverboat» sehr gern fortgesetzt. Dass zwei Sender gemeinsam und partnerschaftlich eine Talkshow für ihre dritten Programme produzieren, im wöchentlichen Standort-Wechsel, ist ein Novum in der ARD. Das «Riverboat» ist und bleibt eine der stärksten Marken und besten Sendungen des MDR. Das Publikum kann sich freuen, dass wir unsere Talkshow ab 2023 dann wieder wöchentlich aus Leipzig senden und weiterentwickeln werden.“

Bis es soweit ist kommt «Riverboat» bis Jahresende weiterhin im wöchentlichen Wechsel aus Berlin und Leipzig. Kim Fisher moderiert nach dem Abschied von Sebastian Fitzek zunächst ohne Co-Moderator weiter, in Leipzig sitzt Jörg Kachelmann an ihrer Seite.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"