Nachrichten

#So grün ist der Kapitalismus schon

Die ökologische Transformation der europäischen Finanzarchitektur gründet auf einer Mischung aus Anreizen, CO₂-Preis, Transparenzvorschriften für Unternehmen und Selbstverpflichtungen. Das könnte besser funktionieren als erwartet.

Für Gerd Schneider beginnt die neue Zeitrechnung im Jahr 2005. Damals beschloss die Europäische Union durch Mitgliedstaaten, EU-Parlament und Kommission, ein effektives Instrument für den Klimaschutz einzuführen: den EU-Emissionshandel für Treibhausgase (Emissions Trading System, ETS). Wer will, konnte damals erahnen, wie eng es für energieintensive Produktionsbetriebe zwei Jahrzehnte später werden würde – also heute. „Für uns ist das ETS aktuell maßgeblich“, sagt Schneider, Finanzvorstand eines deutschen Stahlherstellers, der es bevorzugt, nicht mit echtem Namen in der Zeitung zu stehen.

Für Industriebetriebe und Energieerzeuger deckelt das System verbindlich den erlaubten Treibhausgasausstoß eines Jahres. Die Handelszertifikate werden ihnen zugeteilt. Anfangs hatte die EU viele kostenlos vergeben, um den Druck abzufedern. Im kommenden Jahrzehnt müssen alle Zertifikate selbst erworben werden. „Wir erleben massive Effekte dadurch, dass die kostenfreien Zuteilungen gekürzt werden“, sagt Schneider. „Wir müssen unsere CO2-Emissionen reduzieren, soweit es geht.“ Gerade passiert etwas, das in der Klimadebatte oft übersehen wird: Die Industrie transformiert sich durch den Ausstoßdeckel radikal.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Please allow ads on our site

Please consider supporting us by disabling your ad blocker!