Allgemeines

#Aktuelle Streaming-Tipps zum Wochenende

„Aktuelle Streaming-Tipps zum Wochenende“

Fernsehen Inhalte Streaming; © HaywireMedia - Fotolia.com
© HaywireMedia – Fotolia.com

Anzeige

Eine Kämpferin gegen die Pornobranche, eine Doku über Katzen und ein verzweifelter Drahtseilakt: Aktuelle Streaming-Tipps im Überblick.

Anzeige

Unkonventionelle Heldin: Hayley Squires spielt in der britischen Serie „Nur für Erwachsene“ (Originaltitel: „Adult Material“) eine Pornodarstellerin, die sich mutig mit der milliardenschweren Branche anlegt. Für ihre grandiose Leistung in der Rolle erhielt die britische Charakterschauspielerin, bekannt durch Ken Loachs Film „Ich, Daniel Blake“, den International-Emmy-Award als beste Darstellerin. Die Serie zeigt – vom Drehbuch über die Kamera bis zur Regie – konsequent eine weibliche Perspektive auf die von Männern dominierte Pornoindustrie. Seit Freitag in der ARD-Mediathek.

Im wahrsten Sinne Cat Content: Die Erforschung der Katzen hinke der Erforschung der Hunde etwa 15 Jahre hinterher, das wird öfter gesagt in der Netflix-Doku „Was Katzen denken“ (Originaltitel: „Inside The Mind Of A Cat“). Viele Katzenbesitzerinnen und -besitzer werden vieles schon wissen, was hier erklärt wird, doch wird es hier nochmal in kompakten 67 Minuten zusammengefasst – etwa, dass Felis catus durchaus auf seinen Namen reagiert, sich dank feiner Knochenstruktur und Gelenkigkeit und mit Hilfe der Schnurrhaar-Abtastung durch vermeintlich zu kleine Löcher zwängen kann, unbedingt Fleisch als Nahrung braucht und gute Laune durch einen hochgestellten Schwanz signalisiert. Dagegen hat das Schwanzwedeln keinen tieferen Sinn. Wer sich mit einer Hauskatze anfreunden möchte, sollte ihr ganz ruhig zuzwinkern.

Natürlich geht es in der Doku auch um die gehobene Stellung von Katzen im Alten Ägypten, um den angeblich kulturellen Unterschied von Katzen in den USA und Japan sowie den globalen Erfolg von Katzenvideos im Internet. Regisseur Andy Mitchell („Die geheimnisvolle Welt der Wale“, Disney+) widmet bei alledem vielleicht etwas zuviel Zeit zwei ukrainischen Schwestern und Katzentrainerinnen, die mit ihren Savitsky Cats einst in der Talentshow „America’s Got Talent“ Erfolge feierten. Insgesamt ist die Stubentiger-Doku aber gut für einen kurzen Sofa-Abend geeignet.

Familien-Unterhaltung bei Sky und True-Crime bei Magenta TV

Der Animationsspaß geht weiter: Ein süßes Stachelschwein. Ein kecker Koala. Eine Schweinedame namens Rosita. Ein fieser weißer Wolf namens Crystal. Johnny, der tollpatschige Gorilla. Dazu ein tanzender Affe mit Streichholzbeinchen, Kugelbäuchlein, affektiertem Hütchen und österreichischem Akzent: Tiere und nochmals Tiere im neuen „Sing“, der Fortsetzung zum ersten Teil von 2016. Menschen sucht man hier vergebens. Die Welt aber, in der sich Buster Moon, der liebenswürdige Koala, und seine Freunde behaupten müssen, die ist der unseren, der menschlichen Welt nachempfunden. Unsere gesangsaffinen Freunde (im ersten Teil ging es um die Rettung eines alten Theaters) verschlägt uns diesmal in eine an Las Vegas erinnernde Metropole namens Redshore City. Es geht um Hoffnung und Mut, um den Glauben an die eigenen Träume. „Sing – Die Show deines Lebens“ – jetzt auf Sky und Wow.

Gefährlicher Plan: John und Anne Darwin stehen kurz vor der Pleite, als John (Eddie Marsan) eine ebenso haarsträubende wie abenteuerliche Lösung einfällt. Er will seinen Tod vortäuschen, um an das Geld aus seiner Lebensversicherung zu kommen. Um die waghalsige Idee in die Tat umzusetzen, muss Johns Ehefrau Anne (Monica Dolan) zur Komplizin werden. Nicht nur Polizei und Versicherung kann sie vom fingierten Unglück eines Kanuunfalls überzeugen, sondern auch die enge Familie und Freunde – doch für wie lange? Ein Drahtseilakt, der letztendlich mehr kostet, als er versprach. Die True-Crime-Serie „The Thief, his Wife and the Canoe“ läuft seit diesem Freitag bei Magenta TV.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das     keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Fernsehen-Inhalte-Streaming: © HaywireMedia – Fotolia.com

Anzeige

Von

dpa / Redaktion digitalfernsehen.de

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"