Nachrichten

#Chinas Außenminister abwesend: Wo ist Qin Gang?

Das Gastgeschenk für Qin Gang lag schon bereit. Auf dem ASEAN-Treffen in Jakarta in der vergangenen Woche wollten die indonesischen Gastgeber dem chinesischen Außenminister ein traditionelles Batikhemd überreichen.

Doch wenige Tage vor der Begegnung meldete sich Peking: Aufgrund „unerwarteter Umstände“ müsse man einen Vertreter schicken. Statt Qin reiste Chinas Spitzendiplomat Wang Yi an. In Jakarta besorgte man hektisch ein Hemd in anderer Größe, schilderten Personen aus dem Planungsstab der Nachrichtenagentur Reuters.

Die nun publik gewordenen Informationen zu der kurzfristigen Absage nähren einmal mehr Spekulationen über den Verbleib des chinesischen Außenministers. Seit dem 25. Juni wurde Qin nicht mehr gesehen. An diesem Tag traf er noch die Außenminister Sri Lankas und Vietnams sowie den stellvertretenden russischen Außenminister in Peking – danach verschwand Qin von der Bildfläche.

Ist Qin über eine Affäre gestolpert?

Ein für den 10. Juli geplanter Besuch des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell in Peking wurde von der chinesischen Seite ebenfalls kurzfristig abgesagt. Eine Reihe anderer Termine wurde von Wang, der in der Hierarchie des chinesischen Systems über Qin steht, wahrgenommen. Das chinesische Außenamt teilte am Mittwoch mit, dass Wang in der kommenden Woche am Treffen der BRICS-Staaten in Südafrika teilnehmen wird.

In den chinesischen sozialen Medien zirkuliert das Gerücht, Qin sei aufgrund einer Affäre mit der Hongkonger Moderatorin Fu Xiaotian bei der chinesischen Führung in Ungnade gefallen. Im März 2022 führte sie ein Interview mit Qin, damals noch chinesischer Botschafter in den USA. Einige Monate später bekam sie einen Sohn, dessen Vater nicht öffentlich bekannt ist. Nach längerer Nichtnutzung ihres Twitterkanals veröffentlichte sie mehrere Fotos, darunter eines von Qin und eines von ihrem Kind.

Peking äußert sich bislang äußerst schmallippig zu dem Fall. Auf die Frage eines Reporters, ob eine Affäre mit Qins Verschwinden zu tun habe, sagte eine Sprecherin des Außenamtes lediglich: „Die von Ihnen beschriebene Situation ist mir nicht bekannt.“

Nicht die erste Person, die in China verschwindet

Im Zusammenhang mit Qins Abwesenheit in Jakarta hatte Peking zunächst mitgeteilt, er könne aus gesundheitlichen Gründen nicht am ASEAN-Treffen teilnehmen. Mittlerweile sind die entsprechenden Passagen aber aus dem im Internet abrufbaren Transkript der täglichen Pressekonferenz des Außenamtes verschwunden.

Qin gilt als Protegé von Staats- und Parteichef Xi Jinping. Er ist nicht die erste öffentliche Figur, die in China plötzlich verschwindet. Der Unternehmer Jack Ma war nach Kritik an der chinesischen Führung 2020 für mehrere Monate abgetaucht. Der Kontakt zur Tennisspielerin Peng Shuai war 2021 für längere Zeit abgebrochen, nachdem sie Missbrauchsvorwürfe gegen einen chinesischen Funktionär erhoben hatte.

Bei beiden Personen ist bis heute nicht genau bekannt, was hinter dem Verschwinden steckte. Für Qin als ranghohen Politiker wird Peking jedoch – in welcher Form auch immer – eine Erklärung finden müssen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"