Spiel

#Cities: Skylines 2 hat große Update-Pläne und die kaputte Technik steht dabei an erster Stelle

Da sitzen noch ein paar Schrauben bei Cities: Skylines 2 locker, aber Paradox hat schon einen Plan.
Da sitzen noch ein paar Schrauben bei Cities: Skylines 2 locker, aber Paradox hat schon einen Plan.

Baustellen finden sich nicht nur in Cities: Skylines 2, auch das Spiel selbst hat einige unpolierte Ecken und Kanten vorzuweisen. Die Städtesimulation soll aber auch ohne Monster-PC mit 30 FPS zum Laufen gebracht werden, wie die Entwickler ankündigen. Außerdem verrät Paradox im eigenen Blog, an welchen Technik-Problemen als erstes gearbeitet wird.

Diese technischen Baustellen haben Priorität

Stottern: Cities Skylines 2 läuft aktuell nicht flüssig, diese nervigen Stotterer sollen schnell beseitigt werden. Der Grund dafür liegt laut Entwickler an einer Synchronisationsbedingung. Wie stark das ausfällt, variiert von CPU zu CPU offenbar deutlich. Wie eure Stadt aufgebaut ist, hängt aber auch damit zusammen.

GPU-Leistung: Hier soll noch weiter optimiert und ausbalanciert werden, indem die Nummer an Vertices pro Frame reduziert wird. Auch die Effekte sollen nochmal unter die Lupe genommen werden, die die Füllrate beeinflussen – also vor allem die Tiefenschärfe, globale Beleuchtung und Volumetrics. Die könnt ihr aber auch schon jetzt in den Einstellungen ausschalten oder reduzieren, um eine stabilere Framerate zu erhalten. Mit den kommenden Updates soll aber nicht die allgemeine visuelle Qualität reduziert werden.

FPS-Check: So schwach ist in Cities: Skylines 2 die Performance trotz Monster-PC


Video starten



1:23


FPS-Check: So schwach ist in Cities: Skylines 2 die Performance trotz Monster-PC

CPU-Optimierung: Jegliche Verbesserungen, die nicht bereits durchgeführt wurden und auf die das Team im Prozess stößt, sollen vorangetrieben werden.

Upscaling: Aktuell enthält Cities: Skylines 2 AMD FSR1, das laut Entwickler-Aussagen bei einem Skalierungsverhältnis von 50 Prozent nicht besonders gut aussieht. An weiteren Upscaling-Lösungen wird daher gearbeitet.

Leistung steigern: FSR2 als auch DLSS2 würden die allgemeine Leistung steigern, dafür wird aber Temoral Anti-aliasing benötigt. Das wiederum ist aktuell nicht drin, weil einige Objekte mit dieser Technik nicht kompatibel sind. Da wird nach einer Lösung gesucht.

All diese Baustellen sollen nun in Arbeit sein und sowohl in mehreren kleinen, als auch vermutlich in einem großen Update an die Spieler gebracht werden.

Seid ihr guter Dinge, dass Paradox Cities: Skylines 2 noch auf einen Stand bringt, dass auch ihr mit eurem aktuellen PC die Städtebausimulation mit 30 FPS genießen könnt oder seht ihr die Probleme als zu massiv an, um noch eine technisch problemlose Version zustande zu bringen? Was haltet ihr bisher abseits der Technik von Skylines 2? Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Spiel kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"