Sozialen Medien

#CURS>R – Todesspiel: Robert Englund schafft es auf Netflix

CURS>R – Todesspiel: Robert Englund schafft es auf Netflix

CURS>R – Todesspiel: Robert Englund schafft es auf Netflix

Haben sich mit Netflix und Robert Englund etwa zwei neue Freunde gefunden? Der Freddy Krueger-Darsteller hat sich mit seinem mörderischen Handschuh nicht nur eine Rolle in der vierten Staffel von Stranger Things gekrallt (ob Englund als Victor Creel Finn Wolfhard und Co. ebenfalls in ihren Albträumen erscheint?), das Streaming-Portal wird hauseigenen Abonnenten im kommenden Jahr außerdem seinen brandneuen Streifen CURS>R zur Verfügung stellen.

Das derzeit weltweit führende Medienunternehmen muss sehr zuversichtlich sein, was die Qualität des Films betrifft, denn das fertige Produkt von Regisseur Toby Meakins lag Netflix bei Vertragsabwicklung noch gar nicht vor! Obwohl das vielversprechende Werk noch mitten in der Nachbearbeitungsphase steckt, blätterte der Hollywood-Gigant für die Produktion jetzt schon mehrere Millionen US Dollar hin, um sich die weltweiten Auswertungsrechte daran zu sichern.

Thematisiert wird im übersinnlichen Horror-Thriller das Leben einer College-Abbrecherin, die von Geldsorgen geplagt wird. Eines Tages beschließt sie, ein obskures Überlebens-Computerspiel aus den Achtziger Jahren zu zocken, um einen noch nicht beanspruchten Preis in Höhe von 125.000 US Dollar abzuräumen – gutes Geld, das die junge Frau in ihrer derzeitigen Lage definitiv gebrauchen könnte!

Bekommen 2022 Besuch von Robert Englund: Die Kids aus Stranger Things. ©Netflix

Wenn ein Spiel die Realität durcheinanderbringt

Doch kaum taucht die zielstrebige Persönlichkeit darin ein, wird sie auch schon mit einem ungeahnten Fluch belegt, steht auf einmal vor gefährlichen Entscheidungen und unheimlichen Herausforderungen, die ihre Realität verzerren. Nach einer Reihe unerwarteter, aber eben auch erschreckender Ereignisse stellt die langsam, aber sicher verzweifelte Protagonistin zunehmend fest, dass hier längst nicht mehr um Geld gespielt wird – sie setzt ihre eigene Existenz aufs Spiel und die könnte schon sehr bald ausradiert werden…

Das Mädchen wird von Iola Evans aus der CW-Serie The 100 verkörpert, während Robert Englund als… Robert Englund brilliert – richtig, der Kult-Mime spielt sich selbst! In welcher Form er in Erscheinung tritt und weswegen als Robert Englund, bleibt vorübergehend ein Geheimnis, das noch nicht mit der Öffentlichkeit geteilt wurde.

Gelüftet wurde dagegen schon jenes, was den Rest der Besetzung betrifft. So wird neben Evans und Englund auch Asa Butterfield eine Figur porträtieren – möglicherweise ja der Love Interest der Hauptfigur? Butterfield feiert derzeit jedenfalls große Erfolge. In der Teenie-Serie Sex Education (die dritte Staffel wurde vor kurzem als Stream veröffentlicht) verkörpert er die sexscheue Hauptrolle.

Kann Asa Butterfield noch ein Spiel gewinnen? ©Lionsgate

Asa Butterfield muss noch einmal ran

Und falls Ihr Euch noch an seinen Sci/Fi-Thriller Ender’s Game von 2013 erinnert, wo er an der Seite von Harrison Ford (Star Wars: Das Erwachen der Macht, Blade Runner 2049) zu sehen war, dann habt Ihr bestimmt noch nicht vergessen, dass der junge Herr schon damals mit erstaunlich echt wirkenden Games zurecht kam – der Kerl dürfte Evans im Fall CURS>R also garantiert eine Hilfe sein, die sie hoffentlich zum Sieg und den 125.000 US Dollar führt!

Kate Fleetwood (Harlots), Ryan Gage (The Musketeers), Angela Griffin (Coronation Street), George Taylor (Wanderlust), Ioanna Kimbook (Flatmates) und Newcomer Joe Bolland sind ebenfalls alle am Start. Meakins, der es sich hinter der Kamera gemütlich machte, liefert hiermit sein Regiedebüt ab, während Simon Allen (The Watch auf BBC) für das Drehbuch verantwortlich zeichnete.

An der Front der Produzenten finden sich Sebastien Raybaud und John Zois von Anton sowie Matthew James Wilkinson von Stigma Films. Nick Angel und Liza Glucoft sind als ausführende Produzenten an Bord. Wann CURS>R auf Netflix Premiere feiert, bleibt abzuwarten – es darf also spekuliert werden, ob Fans von Robert Englund den ehemaligen Traummörder zuerst in diesem Film oder in Stranger Things zu Gesicht kriegen werden. Worauf hättet ihr gerade mehr Bock?

©The Philm Company

Geschrieben am 25.11.2021 von Carmine Carpenito

Kategorie(n): Curs>r, News

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"