Sozialen Medien

#Der beste Netflix-Thriller des Jahres kommt jetzt ins Kino: Meister-Regisseur David Fincher arbeitete 16 Jahre an Der Killer

Der neue Thriller von Fight Club-Regisseur David Fincher klingt nach dem perfekten John Wick-Ersatz. Vor dem Netflix-Release läuft Der Killer jetzt erstmal im Kino.

Wer sich auf David Fincher-Filme einlässt, wird meistens mit hochspannenden und extrem stylish inszenierten Erlebnissen belohnt. Genau dieses Qualitätsversprechen scheint jetzt auch wieder das neueste Werk des Regisseurs einzulösen. Der Killer ist eine Netflix-Produktion, die vor dem Streaming-Start ab sofort zuerst im Kino läuft. 2007 hatte Fincher bereits die Idee zu seinem neuen Thriller.

Der Killer: Das ist die Handlung von David Finchers neuem Netflix-Thriller

In der Story von Der Killer ist Michael Fassbender als titelgebender Protagonist ein namenloser Auftragskiller. Mit perfekter Präzision führt er seine Missionen aus, die neben dem eigentlichen Akt des Tötens aus viel Zeitvertreib bestehen. Als in Paris ein Auftrag schiefgeht, muss er sich gegen seine Auftraggeber wehren und ums Überleben kämpfen.

Moviepilot-Redakteurin Jenny Jecke hat Finchers neuen Netflix-Thriller schon Anfang September beim Filmfestival Venedig gesehen und lobte Der Killer:

Aus diesen Beobachtungen von (Tötungs)Prozessen entwickelt der Thriller eine nervenzehrende Atmosphäre. Fassbenders Figur organisiert die Arbeit so fein säuberlich, dass man nach einer Weile überall einen Querschläger erwartet, der für die befürchtete Unordnung sorgt. Seit Panic Room hat Fincher nicht mehr einen derart entschlackten Genrefilm gedreht.

Netflix-Großproduktionen wie The Gray Man schicken austauschbare Figuren an undefinierbare Orte, um sie durch stümperhafte Action-Szenen zu jagen. Der Killer wurzelt hingegen fest in unserer Gegenwart und ihren Metropolen, von einer herausragenden Kampfszene und minutiös dirigierten Morden und Einbrüchen ganz zu schweigen. Die Arbeit hat sich gelohnt.

Seit 16 Jahren wollte Fincher Der Killer schon drehen

Bereits 2007 gab es von Variety  den Bericht, dass sich das Studio Paramount die Rechte an dem Comic-Buch The Killer gesichert hatte und mit David Fincher als Regisseur fürs Kino umsetzen wollte. Die Pläne verliefen lange ins Leere und erst 2023 erscheint der Film jetzt wirklich – von Netflix, die den neuen Fincher-Thriller ab dem 10. November dann auch als Stream veröffentlichen.

Podcast-Tipp: Die 5 besten deutschen Netflix-Serien und warum das Ausland sie liebt

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Alles begann 2017 mit Dark. Mittlerweile gibt es 19 deutsche Netflix-Original-Serien – und da sind Dokus und Shows noch gar nicht mit eingerechnet. Welche sind die besten? Was feiern Fans und Kritiker:innen anderer Länder daran?

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"