Sozialen Medien

#Deutschland stürmt ins U21-EM-Finale

Deutschland stürmt ins U21-EM-Finale

Mit einem 2:1-Erfolg gegen die Niederlande sichert sich die deutsche U21-Mannschaft den Finaleinzug bei der U21-Europameisterschaft.

Bevor am 11. Juni die Europameisterschaft der A-Nationalmannschaften startet haben die U21-Kicker von Trainer Stefan Kuntz die Chance es den großen vorzumachen. Mit viel Spannung und Elfmeterschießen schafften es die Deutschen ins Halbfinale der U21-EM und musste sich gestern Abend gegen die Niederländer beweisen. Stotterte der Motor noch gehörig gegen tief stehende und schwer zu bespielende Dänen im Viertelfinale, so legte die Kuntz-Elf einen wahren Blitzstart gegen das zweite Nachbarland hin. Nach gerade einmal acht gespielten Minuten prangerte auf der Anzeigentafel eine 2:0-Führung für Deutschland. Beide Tore wurden vom Leverkusener Florian Wirtz beigesteuert. Deutschland in der Folge weiterhin dominant, jedoch ohne weiteren Treffer, bis Peer Schuurs für Oranje in der 67. Minute den Anschlusstreffer markierte. Für also etwas weniger als 30 Minuten begann durchaus das große Zittern.

Über die Einschaltquote musste sich bei ProSieben und «ran Fußball» mehr oder weniger vom Start weg niemand sorgen machen. Die Vorberichte ab 20:15 Uhr verfolgten noch recht verhaltene 1,03 Millionen Zuschauer und davon waren noch dünne 0,45 Millionen Zielgruppen-Zuschauer zu definieren. Die Marktanteile lagen zu Beginn bei insgesamt 3,8 und in der Zielgruppe bei 7,3 Prozent. Doch, wie erwähnt, kein Grund zur Sorge, denn mit dem Anpfiff um 21:00 Uhr zeigten sich 2,58 Millionen Menschen ab drei Jahren interessiert und der Marktanteil kletterte auf 9,2 Prozent. Vor allem explodierte das Interesse in der Zielgruppe, hier steigerte man sich auf 1,13 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,3 Prozent. Nach leicht fallenden Zahlen zur Halbzeitanalyse begann die zweite Hälfte dann noch besser. Ab 22:00 Uhr waren schließlich 3,15 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen dabei und der Marktanteil wurde mit 13,1 Prozent auch endlich zweistellig. Eine kleine Steigerung war auch in der Zielgruppe noch möglich und man landete mit 1,21 Millionen Zuschauern bei einem starken Marktanteil von 19,2 Prozent.

Ab der angesprochenen 67. Minute und dem holländischen Anschlusstreffer sollte das Halbfinale nochmal spannender werden, auch weil die Kuntz-Elf, wie schon so oft in diesem Turnier, nicht über 90. Minuten konstant Leistung bieten konnte. Doch ohne lange Umschweife ist zu sagen, dass Deutschland den Spielstand halten und somit den Finaleinzug perfekt machen konnte. Am Sonntag, dem 6. Juni, geht es dann gegen die U21-Auswahl von Portugal um den Titel. Gezeigt wird das Finale wieder mit Anpfiff um 21:00 Uhr live bei ProSieben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"