Nachrichten

#Die MeToo-Debatte erreicht französische Verlage

Die MeToo-Debatte erreicht französische Verlage
Dauerthema: Im Juli 2020 gab es in Paris Proteste gegen die Regierung, als ein Minister der Vergewaltigung beschuldigt wurde und ein zweiter die MeToo-Bewegung kritisiert hatte.

Zwanzig Frauen werfen dem Leiter der Editions Bragelonne, Marktführer für Science-Fiction- und Fantasy-Literatur in Frankreich, sexuelle Nötigung vor. Stéphane Marsan weist die Anschuldigungen zurück.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"