Sozialen Medien

#Diesen Krimi-Thriller solltet ihr lieber bei Netflix oder Amazon gucken

Für diesen absoluten Klassiker im Thriller-Genre lohnt
sich das Einschalten. Doch warum sich das Streamen noch mehr lohnt,
erfahrt ihr bei uns.

Mit „Die purpurnen Flüsse“ läuft am Dienstag, dem 24. Oktober 2023, um
20:15 Uhr auf Kabel 1
ein Klassiker unter den Thrillern, in dem sowohl Jean
Reno als auch Vincent Cassel als Polizeiermittler brillieren und in einem
düsteren Fall gemeinsam ermitteln. Wovon dieser Film genau handelt und warum
beziehungsweise für wen sich gerade das Streamen mehr lohnt, erfahrt ihr in diesem
Artikel.

Wenn ihr bereits jetzt beschlossen habt, dass ihr „Die purpurnen
Flüsse“ bei einem Streaminganbieter schauen wollt, können wir euch Netflix oder Prime Video empfehlen. Beide bieten den Thriller kostenlos im Abo an.

Ihr habt den Trailer zum Film „Die purpurnen Flüsse“ noch nicht gesehen? Dann holt es jetzt nach.

Was passiert in „Die purpurnen Flüsse“?

Pierre Niémans (Jean Reno) ist ein Pariser Polizist, der vor allem für seine unüblichen Ermittlungsansätze bekannt ist. Sein nächster Fall führt
ihn in eine abgelegene Universität in den Bergen Frankreichs, wo eine
verstümmelte Leiche gefunden wurde. Zur gleichen Zeit arbeitet der impulsive Polizist
Max Kerkerian (Vincent Cassel) an dem Fall einer Grabschändung. Doch die Spuren
führen auch ihn zu ebendieser Universität. Beide Polizisten arbeiten widerwillig
zusammen, um die Fälle aufzuklären, als sie plötzlich merken, dass sie einem
Serienmörder auf der Spur sind. Nach und nach stellt sich heraus, dass sich der
Fall um die abgeschnittene, in den Bergen liegende Universität dreht. Nun drängt
sich die Frage auf, ob die beiden unterschiedlichen Ermittler es rechtzeitig
schaffen, weitere Opfer zu verhindern.

Ich wollt mehr Thriller sehen? Dann klickt euch durch die Bilderstrecke und erfahrt, welche Filme ihr auf eure Watchlist setzen solltet:

Warum lohnt sich „Die purpurnen Flüsse“ im Stream?

Wie oben bereits angekündigt, könnt ihr euch den Thriller „Die purpurnen
Flüsse“ am Dienstag, dem 24. Oktober 2023, um 20:15 Uhr bei Kabel 1
 im TV
sehen. Doch warum lohnt sich das Streamen mehr?

Bei der TV-Version seht ihr am Dienstag den auf FSK-12-Niveau gekürzten
Film. Da der reguläre Thriller ab 16 Jahren freigegeben ist, verpasst ihr so
mitunter für euch wichtige Szenen. Solltet ihr also zu den Filmliebhaber*innen zählen, die sich schnell gruseln und mitunter härtere Szenen gerne vorspulen,
können wir euch die TV-Version wärmstens ans Herz legen. Sagt ihr jetzt jedoch,
ihr wollt die volle Ladung düstere Thriller-Atmosphäre, dann schaut bei den beiden
Streaminganbietern Netflix und Prime Video vorbei, die den Film kostenlos im
Abo bereithalten. Die Wahl liegt bei euch und egal für welche Version ihr euch
entscheidet – denn beide Versionen lohnen sich – wir wünschen beste
Unterhaltung beim Filmabend.

Zum Abschluss ein Quiz – testet euer Krimi-Wissen und zeigt, dass ihr echte Expert*innen seid:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"