Wissenschaft

#Ein ungelöstes Krypto-Rätsel aus dem Zweiten Weltkrieg – Cipherbrain

„Ein ungelöstes Krypto-Rätsel aus dem Zweiten Weltkrieg – Cipherbrain“

In einem Archiv ist ein verschlüsseltes (?) Dokument aus dem Zweiten Weltkrieg aufgetaucht. Kann es ein Leser dechiffrieren?

English version (translated with DeepL)

Am vergangenen Sonntag habe ich über eine verschlüsselte Brieftauben-Nachricht aus dem Ersten Weltkrieg gebloggt. Bereits am Montag-Vormittag präsentierte Blog-Leser Max Bärtl die Lösung. So macht das Bloggen Spaß!

Heute gibt es ein weiteres verschlüsseltes (?) Dokument. Leider befürchte ich, dass die Sache dieses Mal etwas schwieriger wird.

 

Das RSHA-Kryptogramm

Das Kryptogramm, um das es heute geht, wurde mir von Marek Grajek zur Verfügung gestellt. Marek ist der führende polnische Experte für Krypto-Geschichte und Autor mehrerer Bücher. Auf dem folgenden Bild ist er links neben dem Enigma-Denkmal in Posen zu sehen (rechts davon stehe ich, die beiden anderen sind meine niederländischen Freunde Paul Reuvers und Marc Simons):

Quelle/Source: Schmeh

Marek ist in einem polnischen Archiv auf ein Dokument gestoßen, auf das er sich keinen Reim machen konnte. Dieses Dokument gehört vermutlich zu Unterlagen aus dem deutschen Reichssicherheitshauptamt (RSHA), die kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sichergestellt wurden. Das RSHA war eine Behörde der nationalsozialistischen Regierung. Vermutlich ist das Dokument während des Zweiten Weltkriegs entstanden. Mehr konnte Marek nicht darüber herausfinden.

Hier ist ein Scan des Dokuments:

Quelle/Source: Grajek

Die Anmerkungen in der rechten unteren Ecke (über dem runden Stempel) sind nicht Teil des Originaltextes. Sie wurden vom polnischen Archiv eingefügt. Da die Bildqualität ziemlich schlecht ist, hat Marek dankenswerterweise folgende Transkription erstellt:

Quelle/Source: Grajek

Wer die Zeichenfolgen analysieren will, kann folgende Transkription verwenden:

UHG. Yc. 002
Ya.009 56543487899729654567467895453327
85947334927535622768936487783252 1186543543434
8341911434229
6567413411545
4563871199241
2626547114711
5454571171162
6118656451922
6547198113367
1156785373133 8436861196412
3546789654321
8711453792388
6543961176711
5165438671711
1876543456567
9898787316113
54765211811865
7564133218784 87654391
11956436
87654115
11546532
54522219
54561311
18765893
54643181
76567878 Ya. 100
00 87 55
76 72 32
65 98 39
78 56 42
45 76 49 78987651154576568
76119896581132844
88191435462211266
56438761153112983 65436534387911861
11436576936154314
9878989511453431187
23118657434111432 65654671
23232589
67565477
65742119 FF ZT AA
RT RE IU UHV, Y. Pal. 002 thuuokiurbhklmlie
poutfdcvbhwasftzy
gdsrtzhhjkuedyncs
zhjklopuzrvbnjhes
tzhbvcfcscxdcykds
poioprfgbfriideby
xfrfewswiuzhgnkmd
fftgewsaaycsychzr
srsrttzdeaacyblkc
erfztghbstdcztgzz
asasdfgtrbcxxysyn drtzhbnmcxysdfhgz
tredfgbvcvcvxytrf
zhbvbnjhfgressycxde
ztrvcfcfybxyujklo
zcxxyscztvxcxffko
iuzuikvcfsxcfrtsa
raserfdcxxfgdfuam
uztghbnmfdretzucy
sdsredsyxcfgztcxc
khjijiuzjgmncewsa
dertgzhjkrcxdcssa drtzhjitrewscxyst
bhztredcxcfhmnkzr
ztredfvcvnhgdxyde
edcvgtzujewstzbvx
sdretzhbvcvyxdtvb
rfghzujiurfdcxysc
wsxcderfvukjhbmxc
etziojhbnxcxsyfss
rrederfcxvgvswuht
trfgbvzujhuedvtgh
sertfbvcxdcxysdda eet hgfnuzzaa

 

Was steckt dahinter?

Leider ist völlig unklar, was es mit diesem Dokument auf sich hat. Handelt es sich um einen verschlüsselten Text? Was bedeuten die diversen Abkürzungen?

Nach Mareks Einschätzung stellen die Buchstabenfolgen im untere Teil des Dokuments keine verschlüsselte Nachricht dar. Es könnte sich eher um Zufallsfolgen handeln, die mit einer Schreibmaschinentastatur erstellt wurden. Vielleicht wurden diese als Schlüssel verwendet. Ob die Zahlenfolgen in der oberen Hälfte entschlüsselbar sind, ist unklar.

Kann ein Leser mehr zu diesem Dokument sagen? Marek und ich würden uns über Kommentare freuen.

Further reading: Prince Edward opens new exhibition at Bletchley Park

Linkedin: https://www.linkedin.com/groups/13501820
Facebook: https://www.facebook.com/groups/763282653806483/

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Wissenschaft kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"