Nachrichten

#Eintracht verpflichtet Lucas Alario

„Eintracht verpflichtet Lucas Alario“



Wechselt vom Rhein an den Main: Lucas Alario verlässt Bayer Leverkusen und stürmt künftig für Eintracht Frankfurt.

Bild: EPA

Nach Mario Götze verstärkt sich die Eintracht mit einem weiteren Offensivakteur. Aus Leverkusen stößt Stürmer Lucas Alario zu den Frankfurtern. Der Argentinier unterschrieb beim Europa-League-Sieger einen bis Sommer 2025 laufenden Vertrag.

Eintracht Frankfurt hat am Freitagabend die Verpflichtung von Lucas Alario bekannt gegeben. Der Mittelstürmer wechselt vom Bundesligakonkurrenten Bayer Leverkusen an den Main. Der 29 Jahre alte Argentinier einigte sich demnach mit dem Europa-League-Sieger auf einen bis zum Sommer 2025 laufenden Vertrag.

Die Ablösesumme soll bei rund 6,5 Millionen Euro liegen, aber teilweise nicht sofort zu zahlen. „International und auch in der Bundesliga hat er eine sehr gute Trefferquote. Durch ihn gewinnen wir eine neue Komponente im Offensivspiel hinzu“, sagte Markus Krösche, das für den Sport zuständige Vorstandsmitglied der Eintracht. Alario war 2017 von River Plate Buenos Aires nach Leverkusen gewechselt. Für die Rheinländer nahm der Südamerikaner an 164 Spielen teil, in denen er 58 Tore erzielte und 16 Treffer vorbereitete.

Am Dienstag hatte die Eintracht die Verpflichtung des früheren Dortmunders Mario Götze bekanntgegeben. Der 30 Jahre alte Weltmeister von 2014, der für drei Millionen Euro von der PSV Eindhoven an den Main wechselt, unterschrieb bei den Frankfurtern einen Dreijahresvertrag mit Laufzeit bis zum 1. Juli 2025.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"